ionisiertes wasser

  Sie haben  Lesezeichen
Thema ionisiertes wasser

1 bis 20 von 21     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: esther u.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 10.12.2010
Veröffentlicht am: 30.12.2010

Hallo Christel, hallo Alexandra gerne kann man mich jederzeit erreichen z.B.über esther.argaman@googlemail.com LG Esther

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 29.12.2010

Hallo Esther, Dich anmailen würde ich gerne, frag mich nur wie???? Idee?? LG Christel

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 28.12.2010

jo genau..wie ich weiter oben sagte. hokus pokus für mich. da gab es elemente wie ein bild aus dem drucker zuschneiden und daneben stellen etc. da habe ich aufgehört zu lesen :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 27.12.2010

Hallo Markus, hab mal den suchbegriff so in die maschine eingegeben. falls wir den gleichen link hatten, würd mich mal interessieren, ob das dir auch arg seltsam vorkam, mit den antennen und edelsteinen... ist mir zu esotherisch :) trotz allem würde ich mal einen ionisierer versuchen, ich bleibe dran! gruss Alex

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 26.12.2010

@alexandra - weiss nicht mehr. war einfach surfen. war ein langer artikel mit erklärung wieso und warum etc. und dann ein link wie man super ionisiertes wasser herstellen kann. ich kann mich nur noch dran erinnern, dass man es an einem punkt in 8er-kreisen drehen muss....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 23.12.2010

@ Esther, vielen dank für deinen ausführlichen bericht, ich bin nach wie vor interessiert und ich will die zusammenhänge besser verstehen lernen. welches gerät nutzt du? und wie trinkst du es? zwischen den mahlzeiten wie Reinhard meint oder ständig, nimmst du es auch zum zubereiten von speisen etc.. danke und euch allen eine schönes weihnachtsfest @ Markus: wie kann man es denn herstellen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 22.12.2010

Hallo Esther, PH 9,5 ist schon ziemlich basisch. Hast du diesen Wert selbst gemessen? Ich könnte mir denken, dass das entscheidende bei diesem Wasser der PH-wert ist. Alles andere darum herum halte ich für Hokus Pokus. Wie wird ein so hoher PH-wert erzeugt? Durch reinen Entzug von Mineralien sicher nicht. Ich denke, du trinkst das Wasser zwischen den Mahlzeiten. Es neutralisiert auf jeden Fall die Magensäure und wahrscheinlich darüber hinaus auch noch den Darminhalt. Zu den Mahlzeiten wäre es nicht gut.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 22.12.2010

habe grad nachgelesen über super ionisiertes wasser und wie man es selbst herstellen kann. interessant - aber bei der herstellung hat es komponenten drin, wo bei mir klar der hokus-pokus anfängt. drum - wenn es günstig wäre und man es einfach mal so ausprobieren könnte, dann würde ich das wohl ev. mal versuchen. aber nach lesen, wie man das selber herstellen kann....da kann es ja gar kein gerät für geben.... wie auch immer...es gibt mehr zwischen himmel und erde als man denkt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christel B.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 12.10.2003
Veröffentlicht am: 22.12.2010

Hallo Esther, wäre interessant, welches Gerät Du verwendest. Gibst Du mal nen Tipp? Urs: Abgekochtes Wasser kenne ich aus dem Aryuveda. Trinke ich eigentlich gerne, macht mich aber immer durstiger, weiß auch nicht weshalb. LG Christel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: esther u.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 10.12.2010
Veröffentlicht am: 20.12.2010

Hallo Alexandra, aufgrund von gesundheitlichen hartnäckigen "Problemchen", die trotz gesunder Ernährung,Laufen, Eiweiß und NEM nicht verschwanden, habe ich mir Gedanken gemacht, wasw ich noch verbessern könnte. Ich las viel über die Bedeutung von Säuren und Basen auf unseren Körper und warum es so wichtig ist einen ausgeglichenen Säuren- Basenhaushalt zu haben, und das in vielen weltweiten Studien klar dargelegt wird, daß die Grundursache eigentlich aller Krankheiten die Übersäuerung des Körpers ist. Zum Abtransport des sauren Mülls ist am besten Wasser. Warum jetzt sog. "ionisiertes Wasser" das auch "reduziertes Wasser" etc genannt wird? Es hat 3 besondere Eigenschaften: a) Es hat antioxidative Eigenschaften, die die von z.B. Vitamin C weit übertreffen. b) Es hat basische Eigenschaften, was enorm wichtig ist um überflüssige Säuren auszuschwemmen. c) Es hat eine hohe Fließfreudigkeit dank kleiner Cluster, d. h. daß z.B. im normalen Leitungswasser etwa 15-18 Wassermoleküle zusammenhängen, während in der Natur in Gebirgsbächen die hexagonale Struktur vorherrscht. Das ist deshalb so wichtig, da dieses Wasser viel leichter und schneller durch die Zellwände Fließen kann, den Säuremüll aufsammeln kann und gleichzeitig Sauerstoff in der Zelle abgibt. Dies hier ist nur ein kurzer Abriß, es gibt soviel über Wasser zu erzählen. Ich habe zunächst natürlich das Wasser aus Nordenau im Sauerland vor Ort ausprobiert und dann wußte ich daß dies kein esoterischer Hokuspokus ist. Inzwischen trinke ich aus meinem Wasserionisierer mindestens 4 Liter (Ph 9,5) und mir und meiner Familie geht es täglich besser. Ich bin leistungsfähiger, verliere endlich Restpfunde, die einfach nicht runterzukriegen waren; heute weiß ich daß u.a. Fett ein Speichermedium für Säuremüll ist und sobald der Säure- Basenhaushalt ausgeglichen ist, das Fett schmilzt. Dieses ionisierte Wasser gab ich auch meinem Vater zu trinken, er hatte eine doppelseitige Lungenembolie, bekam hochdosierte Medikamente, u. a. Macumar. Als die Werte jetzt wieder untersucht wurden, waren sie derart verbessert, daß die Ärzte fragten, ob er inzwischen die Medikation gewechselt habe. Aber was hätten sie wohl geantwortet, wenn sie gehört hätten, daß er einen Monat 3Liter basisches Wasser getrunken hat? Übrigens in Japan und Korea z.B wird ionisiertes Wasser vom Gesundheitsministerium empfohlen. Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen, gerne beantworte ich noch weitere Fragen. Man kann mich auch jederzeit anmailen. Liebe Grüße Esther

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Urs K.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 10.11.2010
Veröffentlicht am: 15.12.2010

@Alexandra B Alle Kräuter-Tee´s sind basisch! Am besten find ich Bio-Alpenkräutertee wegen der Qualität und Schadstofffreiheit. Lieber Gruss Urs :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 14.12.2010

Hallo Alexandra, die kürzere Lebensspanne des Menschen gibt es erst seit Einführung von Getreide. Davor konnte der Mensch schon ziemlich alt werden, wenn er nicht gearde einen Unfall hatte.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 14.12.2010

Hallo Esther, das klingt interessant, was hat sich verändert? Ich nehme nicht an, dass es den Stoffwechsel anregt??? Danke - Gruesse Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 13.12.2010

@ Tobias. danke erstmal, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Erklärung mit genetischem Plan nicht zu "einfach" ist. Wenn ich mir überlege, und den Gedanken hab ich eigentlich immer bei dem Thema, dass unsere Vorfahren, die sich angeblich genetisch korrekt ernährt haben, nicht besonders alt geworden sind, hinkt die Geschichte irgendwie, oder? aber das ist ein anderes Thema, das ich gar nicht hier anreissen möchte. welchen Tee empfiehlst du als basischen Tee? @ Esther: dein input interessiert mich, ich will die flinte nicht so schnell ins korn werfen. hast du nähere angaben? wie und wann trinkst du, welches gerät hast du? und kannst du uns werte nennen bzgl. pH-Wert o.ä.? danke und gruss Alex

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: esther u.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 10.12.2010
Veröffentlicht am: 11.12.2010

Zu den Kommentaren von oben fiel mir der Ausspruch von A.Schopenhauer ein: "Eine jede Wahrheit durchläuft bis zu Ihrer Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird sie lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt sie als selbstverständlich." Ich trinke dieses Wasser seit einigen Monaten und es hat nicht nur mein "Läuferleben" verändert. Eine spannende Angelegenheit.. Übrigens dieses Wasser kommt in der freien Natur vor, an wenigen Orten in der Welt, einer ist Nordenau im Sauerland. LG esther

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 11.12.2010

Hallo Alexandra, ich glaube auch, dass es leider eher quatsch ist, genauso wie mich hier einige belächelt - naja oder aufgeklärt ;-) haben, als ich vor ca. einem Jahr mal nach ozonisiertem Wasser - was helfen sollte freie Radikale im Körper zu binden - gefragt habe. Die Erklärung von Tobias von wg. genetischer Plan finde ich eigentlich am simpelsten und einleuchtendsten ... Viele Grüße Rabea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: esther u.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 10.12.2010
Veröffentlicht am: 10.12.2010

Zu den Kommentaren fiel mir das folgende Zitat ein: Ein jede Wahrheit durchläuft bis zu ihrer Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird sie lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt sie als selbstverständlich. (A.Schopenhauer) Seit einigen Monaten trinke ich dieses Wasser und es hat nicht nur mein "Läuferleben" verändert...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Urs K.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 10.11.2010
Veröffentlicht am: 09.12.2010

Habe gelesen dass es reicht, Wasser 15-20 Minuten zu kochen und schon ist es mit vielen negativen Ionen aufgeladen und gesättigt. Davon soll man den Tag über schluckweise trinken. Habs aus einer Mail einer Bekannten, die sich schon länger mit diesem Thema auseinandersetzt. Falls das so stimmt, brauchst Du gar kein Gerät zu kaufen. Einfach kochen. Lg Urs :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 09.12.2010

Da wäre ich auch skeptisch. Praktisch kommt solches Wasser nicht in der freien Natur vor und unser genetischer Plan hat es auch nicht vorgesehen. Zur Entsäuerung reicht basischer Tee und oder Mg-Citrat. Die Frage die sich mir stellt: Mit welchen Ionen wird das Wasser angereichert und wie verhalten die sich im menschlichen Organismus? Frage doch mal einen Vertreiber der Geräte, ob er für gesundheitliche Risiken oder Schäden auch haftet. Netter Gruß Tobias

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 09.12.2010

Hallo Alexandra, Wasserionisierer werden zur Entkalkung angeboten. Das ist gut für die Maschinen aber schlecht für den Menschen. Wir brauchen Mineralien wie Calcium, Magnesium, Kalium ... Erst entziehen wir sie dem Wasser und dann nehmen wir sie wieder ein, dann aber teuer eingekauft. Was für ein Widersinn.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 21     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen