Ist der Mensch lernfähig?

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 1445
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 25.08.2017
 

Menschen lieben halt einfache Wahrheiten.

"Der Doktor mit der Pille wird's schon richten."

"Urknall? Evolution? Quantenphysik? Die Welt verdankt ihre Existenz einem Schöpfer!" (wo der bloß herkommt??)

" KH = böse; EW = gut" (Und was ist z.B. mit Gluten? Ist ein EW.)

Einfache Wahrheiten ermöglichen es, sich ein intensiveres eigenes Nachdenken (ist anstrengend, könnte eigene Überzeugungen als falsch entlarfen) zu ersparen und Verantwortung auf Andere(s) abzuschieben ("Ich eß nicht zuviel. Das sind die Gene").

Vermeintliches Wissen bewahrt vor (unliebsamen) Überraschungen und der Notwendigkeit sein Weltbild anzupassen, zu verändern. Kein Wunder, dass Wissen und Bildung der breiten Masse gerade in fundamentalistischen Systemen nicht gerne gesehen wird. Und die Betroffenen fügen sich allzuoft bereitwillig. Ist so schön bequem, einfache Wahrheiten vorgekaut zu bekommen.

In MIB wurde es gut auf denPunkt gebracht:
Jay: "Wieso so ein Geheimnis? Menschen sind intelligent, die verkraften sowas."
Kay: "Ein Mensch ist intelligent, aber ein Haufen Menschen sind dumme hysterische gefährliche Tiere, das wissen Sie. Vor 1500 Jahren hat jeder Mensch gewusst, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren hat jeder Menscht gewusst, dass die Erde flach ist und vor 15 Minuten haben Sie gewusst, dass die Menschen auf diesem Planeten unter sich sind. Stellen Sie sich nur mal vor, was sie noch alles wissen - morgen."

Veröffentlicht von : Aexa W.
Beiträge: 1160
Angemeldet am : 12.12.2008
Veröffentlicht am : 25.08.2017
 

niemand muss auf KH verzichten, um abzunehmen.

es ist ein weg. nicht mehr und nicht weniger.

das prinzip ist immer dasselbe: kaloriendefizit.
geht auch mit KH.

Veröffentlicht von : Tina H.
Beiträge: 72
Angemeldet am : 07.01.2017
Veröffentlicht am : 24.08.2017
 

 Plebejer, das sehe ich auch so. Dazu fällt mir eine Bekannte ein. Ich erwähnte, dass ich in Zukunft gerne auf Bio-Eier umstellen würde, weil sie gesünder sind und mehr Omega 3 enthalten. Da fuhr sie mir über den Mund, Frau Dr. x würde immer sagen, Eier aus Käfighaltung seien viel besser. Klar, die hat einen Doktortitel, die muss es ja wissen... ich sage nix mehr.

Viele Menschen haben mich auch gefragt, wie ich so gut abgenommen habe. Wenn ich dann von Brot, Nudeln, Reis weglassen erzählte, und schilderte, was man alles leckeres Essen kann, kam nur "Och neeeeeeeeee, auf mein Frühstücksbrot kann ich nicht verzichten." 

Kann sie nicht verzichen? Nein, sie WILL nicht. Da müsste man ja mal nachdenken, was man stattdessen essen kann.

Veröffentlicht von : Plebejer
Beiträge: 428
Angemeldet am : 24.06.2014
Veröffentlicht am : 24.08.2017
 

In Bezug auf die News von heute würde ich lieber eine andere Frage stellen:
Ist der Mensch lernw i l l i g? Es ist doch so bequem, nichts zu ändern; und außerdem hört man: "der Doktor muss das doch wissen, der hat doch studiert!"

Veröffentlicht von : Georg L.
Beiträge: 5
Angemeldet am : 24.08.2017
Veröffentlicht am : 24.08.2017
 

ja, stundenlang.

Veröffentlicht von : Rike N.
Beiträge: 12
Angemeldet am : 22.04.2017
Veröffentlicht am : 21.08.2017
 

Wie gesagt, jeder hat zu Religion seine eigene Meinung! Manche Überzeugungen, und dazu gehört sicher der persönliche Glaube, müssen nicht diskutiert werden. Wer glaubt hat aber, wieder nur meine persönliche Meinung, doch in schweren Zeiten die Gewissheit nie allein zu sein. Aber wie gesagt, darüber könnte man stundenlang diskutieren, ist aber gar nicht meine Absicht gewesen, ich wollte einfach nur hinweisen, dass ich den letzten Eintrag von Dr. Strunz gut fand. Man kann auch manche Dinge "zerreden". 

Veröffentlicht von : Rike N.
Beiträge: 12
Angemeldet am : 22.04.2017
Veröffentlicht am : 21.08.2017
 

Vielen Dank Dr. Strunz für den heutigen Beitrag "Ist der Mensch lernfähig?". Ich schäme mich nicht zu sagen, dass ich ein sehr gläubiger Mensch bin, was wirklich sehr oft belächelt wird, aber gut, jeder hat das Recht auf eigene Meinung. Ich versuche mich richtig zu ernähren, nach dem Bluttuning weiß ich jetzt was bei mir fehlt. Gerne lese ich Ihre Bücher, habe angefangen zu laufen, obwohl ich eigentlich lt. Ärzte zwei kaputte Kniee habe. Sie tun mir aber nicht weh, im Gegenteil, es wird besser. Also auch hier "probieren geht über studieren". Urvertrauen - habe ich in Gott, denn es tut gut, einfach loslassen zu können. Was man nicht ändern kann hilft Gott zu tragen und wer weiß wofür schwere Zeiten nicht auch gut sind. Nach Innenmeniskusriss habe ich 20 kg abgenommen, nach der schweren Grippe kam ich zu Ihnen, also wenn da nicht was Gutes draus geworden ist?

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen