"Ja, was denn sonst?"

  Sie haben  Lesezeichen
Thema "Ja, was denn sonst?"

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 25.10.2012

Hallo Ihr Lieben Strunzler und Bernd, bin begeistert über die Einträge hier und sage Euch, wir brauchen den Bernd!!Damit wir uns über unsere Motivation im Klaren sind und bleiben. Wenn ich Eure Ansichten und Meinungen lesen, motiviert mich das zusätzlich. Also, Bernd, mach weiter mit Deinen Zweifeln und negativen Ansichten, dass fokussiert mich nur weiter und macht uns "Anhängern" klar, daß es genau richtig ist, die Strunz-Philosophie zu verinnerlichen. Danke Bernd!!!!!!!!!!! Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra K.
Beiträge: 81
Angemeldet am: 26.01.2006
Veröffentlicht am: 24.10.2012

pearl, sehr interessant, was du sagst. mit dem krieg und der machtelite. aber glaubst du wirklich, es gibt eine kl machtelite, die die ganze welt gängelt und der rest will nur frieden? und eben jeden tag fleisch essen, tanken, iphones kaufen und just-in-time-lieferungen haben. und das bitte in einer friedl. welt.. lies doch mal brzezsinski (berater von präsident carter und obama) und schau dir ein paar arte-dokus an. dann wird dir ganz schnell klar, dass wir unseren standard nur halten können, wenn wir (begrenzte) ressourcen sichern. oder wie horst köhler sagte, als exportorientierte nation transitstrecken "sichern". dazu ein bisschen "land grabbing" in afrika, damit wir auch morgen noch schnittblumen und tulpen aus afrika kaufen können. unser leben bleibt nicht ohne konsequenzen. das hat seinen preis. nichts auf der welt existiert isoliert. dessen sollte man sich bewusst sein, wenn kriege geführt werden. und was das co2 betrifft: es gibt eiskernbohrungen, die bezeugen, dass sich das klima auf der erde schon häufig gewandelt hat. bestes beispiel grö(ü)nland. aber es gibt keine 100%-ige gewissheit, dass nicht die abholzung der regenwälder, gesteigerte rinderhaltung (methan!, nicht co2 ist der übeltäter), usw eine rolle spielen. es kann also auch nicht sicher ausgeschlossen werden, dass gase wie methan keinen einfluss aufs klima nehmen. können wir es uns also leisten, so weiterzumachen wie bisher, nur weil china uns in punkto co2 um längen toppt? wen beliefert china eigtl? wo kommen unsre iphones und jeans her??? wer ist der nachfrager? und abgesehen vom klimawandel: der sojaanbau für tierfutter und monsanto-pestizide kontaminieren ganze landstriche in südamerika, shell-ölfelder in nigeria sind das oberekligste was es gibt, in chinas flüssen kann man photos entwickeln (die liste könnt ich unendlich fortsetzen).. es gibt viele gründe unseren lifestyle zu ändern und vom business as usual abstand zu nehmen, egal ob man an die berichte des club of rome, peak-öl, klimawandel glaubt oder nicht. man muss nicht zwingend vegan leben, genauso wenig aber muss man tgl fleisch und wurst essen. aber man kann mal vernünftig darüber nachdenken. albert schweitzer und leo tolstoi haben das auch getan. entweder gibt es auf dieser erde einen change by design oder halt by desaster. aber einen change wird es geben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter W.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 24.10.2012
Veröffentlicht am: 24.10.2012

Naja, chronisch Kranke brauchen für die Folgen der Krankheit auch viel Zeit: Arztbesuche, Wunden versorgen, Krankengymnastik etc. Wer sich keine Zeit für die Gesundheit nimmt muss sie sich für die Krankheit nehmen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 24.10.2012

Bernd, gehe oder laufe los. Gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karola S.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 20.03.2011
Veröffentlicht am: 24.10.2012

Hallo Bernd, alles was Du aufzählst mache ich doch!! Ich rede nur in DIESEM Forum nicht darüber, da dies unter einem anderen Thema läuft. Das geht den anderen ja offensichtlich auch so. Alles nur eine Frage der Organisation. Kann es sein, dass dies eine große Schwäche von Dir ist, die Organisation, Prioritäten setzen, die Schuld immer woanders suchen.....???

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas G.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 23.02.2012
Veröffentlicht am: 24.10.2012

Hallo Bernd, Du fragst dich, was das für Menschen sind, die auf diese Strunz Philosophie innerlich ansprechen? Zum Beispiel mich spricht diese "Philosophie" an. Ich bin ein an sich zur Trägheit neigender bequemer Mensch, habe mir ungesunde Ernährung angewöhnt und mich damit selber mit knapp 40 Jahren in eine ungünstige Situation gebracht. Ich habe leichtes Übergewicht, komme schnell aus der Puste etc., kann man sich vermutlich so als Gesamtbild gut vorstellen. Im Februar 2012 habe ich durch eine meiner Helferinnen von der "Strunz- Lebensweise" erfahren. Neugierig geworden, hab ich mich zuerst im Internet informiert, hab mir dann die Bücher bestellt und war so motiviert, dass ich von mitte Februar bis Mai 18 Kg abgenommen habe. Ich habe mittlerweile Spaß an der Bewegung gefunden, ich mache moderatwen Sport und ich esse bewußter. Natürlich mache ich immer noch Fehler, ich bin keine Marathonläuferin und werde das nie sein, ich bin keine extrem disziplinierte Esserin und auch kein Moralapostel. Aber das, was ich mit dem strunzen erreicht habe, ist viel, viel, endlos viel mehr, als ich in den Jahren davor verstanden und umgesetzt habe. Ich habe ganz vieles verstanden und bin auf einem Weg den ich für gut befinde, der meinem Körper und Geist gut tut und auch wenn ich immer mal wieder in alte Muster zurückverfalle, so hab ich doch ein Ziel vor Augen. Das hatte ich davor nicht. Jetzt verstehe ich viele Zusammenhänge und dafür bin ich Dr. Strunz dankbar. Ich kenne ihn nicht persönlich, aber ich vermute, er will uns wachrütteln und z.T durch absichtliches Übertreiben auch die Augen öffnen. Das ist aber nur meine Meinung. Bei mir hats funktioniert und ich kann nichts schlechtes daran finden. Warum siehst Du das so negativ? Kannst Du nicht die sogenannte Philosophie so in dein Leben einbauen, wie es eben möglich ist und das was dich überfordert erstmal weglassen? Das wäre doch schon mal ein Anfang und besser als das was die meisten unserer Mitmenschen sich jeden Tag antun. Oder???????????

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 24.10.2012

Ach Bernd: Da steht doch "die beste Medizin wäre"... also das ist dann der Idealzustand. Für die Gesundheit. Wenn du dein Geld im Sitzen verdienst, ist es eben nicht so doll. Wenn man einen Beruf mit viel Bewegung hat, kann man sich, was das angeht, glücklich schätzen. Was noch fehlt in dem Statement, ist das Denken - und da kannst du z.B. auch mit Musizieren Entspannung erreichen - oder du hast eine positivere Einstellung, wenn du dich engagierst... Das passt doch zusammen! Manches ist halt nicht immer ideal. Für die Gesundheit wohlgemerkt. Für manche kann z.B. ehrenamtliches Engagement auch Stress bedeuten, für Andere ist es die Erfüllung. Und selbst das schließt Bewegung nicht aus, wenn man sich z.B. in einem Sportverein als Übungsleiter engagiert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Pearl M.
Beiträge: 89
Angemeldet am: 21.07.2012
Veröffentlicht am: 24.10.2012

Lieber Bernd, Dr. Strunz hat sich ja gestern (glaube ich, Thema Klimawandel) mal (wieder?) politisch geäußert, deshalb traue ich mich, Dir so zu antworten, wie ich es auch in real life tun würde. Wenn nicht bestimmte "Interessengruppen" das Leben in der "zivilisierten Welt" so steuern würden, wie es heute abläuft... wenn nicht fast der gesamte Boden der Erde unter letzlich wenigen Superreichen aufgeteilt wäre... wenn diese Superreichen über Lobby-Einflüsse nicht über unser Finanzsystem, Gesundheitssystem, Bildungssystem, Informationssystem - ja eigentlich über alles herrschen würden... dann bräuchte niemand sich ehrenamtlich sozial engagieren, Geld verdienen... Musizieren wäre an der Tagesordnung, Kontakte zu anderen Menschen ebenso, Kulturgut wäre für jeden frei verfügbar - und gesundes Essen und genügend Zeit für Jedermann, seinen Körper mit Bewegung (=Sport) den ganzen Tag lang gesund, fit und jung zu erhalten. Dr. Strunz spricht von "der besten Medizin" - ja, das wäre sie doch, oder? Wäre die Welt (vom System her) "gesund", dann bräuchten wir kein soziales Engagement. Weder Du noch ich noch Dr. Strunz sind die Drahtzieher für all das Falsche, was überall auf der Welt geschieht. Du tätest gut daran, Dir mal Deine Wut anzugucken und Dich - mit wem auch immer - auszusöhnen. Noch ein kleiner Denkanstoß für Dich - ich bin gerade in Schreiblaune: Ich hatte heute Diskussionen über Vegetarismus und Veganismus und erwähnte meinen Kindern gegenüber den gern zitierten Ausspruch (von Gandhi, glaube ich): "Solange es Schlachthöfe gibt, wird es auch Schlachtfelder geben." Was für ein Unsinn. Da wird die Verantwortung für die Kriege auf die Fleisch essende Bevölkerung abgewälzt - dabei sind es nie die Menschen in einem Land, die einen Krieg wollen, sondern immer nur die Regierenden, die ihn zwar anzetteln, aber selbst nicht kämpfen. Dieses Beispiel ist auf so ziemlich alles übertragbar, über das Du Dich (zu Recht) aufregst. Du suchst nur die Schuldigen an der falschen Stelle. LG Pearl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 24.10.2012

Hallo Bernd, ich nochmal... es ist schade, dass Du Dir nicht das Positive hier heraussuchst. Hier sind keine böse, narzistische, rücksichtslose Menschen. Im Gegenteil, hier tauschen wir uns aus und geben uns Tipps. Veruche doch, nicht so negativ und auf Abwehr zu sein. Du bist für Dein Leben selber verantwortlich, mach Dich doch nicht verrückt, sondern nimm Dir hier heraus, was Dir hilft. Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 23.10.2012

ach hallo Bernd :) hast du wieder einen Busch gefunden, wo du mal ordentlich drauf rumklopfen kannst? Bist du sicher, dass du das wissen willst, was du dich da fragst? Magst du uns mal kennenlernen?:) Was du da so statt Sport und low carb aufgeschrieben hast, machen wir nachts. Und nebenbei schreiben wir noch im Strunz-Forum, lesen Bücher über andere verwandte Philosophien, weil uns der eine Quatsch hier noch nicht ausreicht oder fahren zu Wochenendseminaren von noch so anderen Ärzten, Mentaltrainern und weiteren Verrückten. Geld verdienen? Machs doch wie Karl Lagerfeld. Der schmeisst sein Geld zum Fenster raus, damit es zur Tür wieder reinkommt. Wie das funktioniert, weißt du aber erst, wenn du mal anfängst aus dem bunten Strauß der ganzen Möglichkeiten die für dich richtigen Blumen herauszufinden. Zu dumm aber auch. Und der Rest, den du genannt hast, ist doch kein no go zu forever young. In den von dir zitierten news ging es um eine Dame, die schon Diabetes hatte. Und um "Medizin", die dagegen hilft. Die Dosis der Frohmedizin hängt eben von dem grad zu beseitigenden Defizit ab, Bring dein Leben und deinen Körper ins Gleichgewicht, dann kannst du auch die anderen Dinge entsprechend Bedarf dosieren.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 23.10.2012

Hallo Bernd, ich verstehe Deinen Beitrag, bzw Deine Gedanken... aber ich behaupte, es ist eine Sache der Organisation, ob Du das hinbekommst oder nicht. Die von Dir genannten Tätigkeiten schliessen sich nicht aus. Ich muss auch Geld verdienen )... und ich musiziere.... ohne Musik würde ich sterben. Ich übe JEDEN Tag mindestens eine Stunde. Sport treibe ich mit Freunden oder Partner - aber ich stehe morgens sehr früh auf und bin durchorganisiert. Ich gestehe, dass ich sicherlich nicht sooooo viel/lange laufe, wie es mir gut täte, aber ich ziehe dreiviertel oder ein Stündchen durch. Die Zeit kneife ich beim TV gucken ab. Ich schaue nur Tagesschau, Tatort oder wenn etwas interessantes bei arte oder 3 sat kommt. Ich setze einfach Prioritäten. Für Wichtiges nehme ich mir Zeit. Soziale Kontakte pflegen lässt sich in einen Alltag und am Wochenende integrieren. Das machen die andern hier doch genau so.... Nimm nicht alles so wörtlich und lasse 5 eine gerade Zahl sein. Du musst docht alles perfekt machen. Wer ost denn schon perfekt? LG Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia S.
Beiträge: 149
Angemeldet am: 20.10.2011
Veröffentlicht am: 23.10.2012

Hallo, typischer Bernd-Beitrag. -also, ich bin so ein Mensch. Alleinerziehende Mutter zweier Kinder, Krankenschwester, noch 46 Jahre jung.Lese gern, liebe Kino, klassische Musik, Tiere, Treffen mit Freunden, gutes !!Essen, mach gern Sport (wieder), hasse Fensterputzen und Bügeln, hab mittlerweile Schwierigkeiten mit dem NEGATIV-DENKEN, achja Gartenarbeit,manchmal Fernsehen,diskutieren u.v.m. DAS IST KEINE KONTAKTANZEIGE. ICH BIN EIN GAAANZ NORMALER MENSCH. Und noch was Bernd, beschäftige dich doch mal ein bischen mehr mit dir selbst anstatt dauernd nach dem HAKEN bei Anderen zu suchen, hilft vielleicht... normale Grüße Julia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Günter H.
Beiträge: 54
Angemeldet am: 11.11.2009
Veröffentlicht am: 23.10.2012

Hallo Bernd, mehr und mehr frage ich mich, warum du die News von Dr. Strunz überhaupt liest, wenn sie dich doch so gar nicht ansprechen ? Bitte mal kurz nachdenken ! Günter

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 22.10.2012

"[...] wäre doch die beste Medizin für mich und andere: Den ganzen Tag Sport treiben und low carb-Ernährung" Ja, was denn sonst? na Z.B. - Geld verdienen? - Kontakte zu Menschen pflegen? - sich ehrenamtlich sozial engagieren? - Kulturelle Veranstaltungen besuchen (damit man geistig-intellektuell nicht total degeneriert)? - Musizieren Aber derartige Dinge scheinen in der Welt des Dr Strunz ja iwie überhaupt keine Rolle zu spielen. Mehr und mehr frag ich mich, was das eigentlich für Menschen sind, die auf diese Strunz-Philosophie innerlich ansprechen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

14 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen