Jetzt kann ich, was ich noch nie konnte

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 01.12.2009
 

total motivierend der Vorschlag :D

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 20.11.2009
 

ich finde Wolfgang sehr motivierend. :-)))))))))

Veröffentlicht von: Rabea H.
Beiträge: 265
Angemeldet am: 15.02.2009
Veröffentlicht am: 20.11.2009
 

Hi Karel, einfach super - mega super ;-)) genieße es, freu Dich - weiter so. Chacka Grüsse Rabea

Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 19.11.2009
 

Hört sich gut an und motiviert vielleicht jetzt auch andere. Weiter so!

Veröffentlicht von: Wolfgang B.
Beiträge: 819
Angemeldet am: 09.12.2008
Veröffentlicht am: 19.11.2009
 

Hallo, oft wird der Sex besser bei Ausdauerleistungen wie Laufen. Mach doch mal Selbstmassagen. Alles Gute,

Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 547
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 19.11.2009
 

Prima :-)

Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 18.11.2009
 

Hallo Karel! Glückwunsch zu der Leistung. Lass dich nicht kirre machen von manchen Mitmenschen, die selber keine 100 m laufen können. Laufen ist das Einfachste der Welt. Mit deiner Methode ist die Pulsuhr wirklich nicht notwendig. Die Atmung ist ein sehr guter Indikator für die Belastung. Außerdem ist "Der Puls" jeden Tag ein anderer. Die Kunst ist es, sich dabei wohl zu fühlen. Das hast Du geschafft. Der Muskelkater deutet natürlich auf eine muskuläre Überbeanspruchung hin. Die Muskeln sind aber sehr gutmütig und stecken so etwas auch mal weg. Du solltest nur regenerieren vor dem nächsten Lauf. Noch wichtiger sind die Bänder, Sehnen, Knorpel und auch die Knochen. Während die Muskeln nach 4 Wochen schon oft angepasst sind, brauchen die Knochen Jahre. Es gilt aber immer auf den "Langsamsten" im Körper zu warten. Bleib erst mal bei den 30 Minuten. Wenn Du die ohne große Probleme laufen kannst, plane einen längeren Lauf in der Woche ein. Z.B am Sonntag 45 Minuten. Immer langsam steigern. Nicht morgen 20 km laufen, nur weil du es verschnaufst. Von deinen Körper Werten bist Du wie zum Laufen geschaffen. BMI 22 und 13% Fett sind optimal. Weitere Leistungssteigerungen sind Dir bei kontinuierlichem Training sicher. Laufen bedeutet nicht nur körperliche Ausdauer, sondern auch Ausdauer bei der Trainingsvorbereitung. Zum Marathon muss man mindestens 1 bis 2 Jahre kontinuierlich trainieren. ( Ausnahmen bestätigen die Regel) Wenn man aber mal den Spaßfaktor entdeckt hat, gibt es eigentlich kein Training mehr. Es ist fester Bestandteil Deines Lebens. Wie Sex, nur besser ;-) (Ja OK! Für manche ist Sex besser!) Nochmals Glückwunsch!

Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 17.11.2009
 

Hi Leute, soeben erstmalig 40 Minuten durchgejoggt, davon einen Teil bergauf und dabei keinerlei Probleme. Hab jetzt den Dreh raus und der heißt Langsamkeit. Auch dank der motivierenden Kommentare von Euch wurde mir klar, dass ich immer noch zu schnell gelaufen bin. Diesmal hab ich's aber richtig gemacht und bin so langsam gelaufen, dass es schon nicht viel schneller war als Walken oder zügiges Gehen. Etwas schneller war aber anscheinend dann doch, was ich an der Strecke gemerkt hab, die ich in der Zeit schaffte. Ich hab drauf geachtet, dass ich immer noch locker tief durch die Nase atmen konnte, als Kriterium für Langsamkeit (hab immer noch keine Pulsuhr). Gab auch kein Seitenstechen und ich hätte vermutlich noch weiterlaufen können. Am Anfang hab ich noch 'nen Muskelkater gehabt, der verschwand nach ca. 15 Minuten. Ab da hat es phasenweise sogar schon etwas Spaß gemacht. Ich glaub so unfit bin ich denn doch nicht und mit der Zeit und der Entwicklung von langsamen Muskelfasern dürfte sich der anscheinend sehr niedrige Grenzpuls noch etwas verbessern. Nur ist mir das ehrlich gesagt auch egal. Hauptsache die Angelegenheit beginnt jetzt tatsächlich schon angenehmer zu werden. Und anscheinend bin ich mit meine 13% Körperfett doch noch nicht "zu fett" für das, wie ein gewisser Forumsnutzer ja meinte ;-) Denke mal es kann jetzt nur noch besser werden. Aber auch die, die etwas länger brauchen, sollten nicht locker lassen - kommt alles mit etwas Zeit. Viele Grüße Karel

8 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen