JOD ???

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 854
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 02.11.2016
 

Stephan, lass uns bitte wissen, wenn du ein (Zwischen)Fazit ziehen kannst.

Ich selber nehme seit Anfang des Jahres mehr oder weniger Regelmäßig Jod zu mir.
Anfangs über meherere Wochen täglich 1 Tropfen 12%LL, ansteigend bis 5 Tropfen. Mittlerweile bin ich bei 4-5 Tropfen, 1-2x pro Woche (Sushi und Algen sind nicht so meins).
Nachteilige Effekte konnte ich keine beobachten. Eine Offenbarung in Sachen gestiegener Energieumsatz aber auch nicht.

Seit ich bewußter Lebe (Ernährung und Sport) fühle ich mich insgesamt fitter (wen wunderts), aber ich könnte das jetzt nicht gezielt an einer einzelnen Intervention fest machen.

Messen lassen habe ich noch nicht.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Stephan S.
Beiträge: 56
Angemeldet am: 18.05.2016
Veröffentlicht am: 02.11.2016
 

Jodmangel haben noch mehr Menschen als Vitamin D Mangel. Das sagen zumindest die Ärzte , die es regelmäßig messen . 

Und da wir wissen , dass in Japan der Jodkonsum ohnehin erheblich höher als bei uns ist, ist nicht mit grossen Problemen eher nicht zu rechnen . Das zeigen auch die  zahlreichen Zeugnisse der Anwender. 

Ich habe mich jedenfalls  auf Anregung durch Dr. Strunz nach dem Studium der Informationen durch hauptsächlich zwei Bücher zum Selbstversuch vor drei Wochen entschlossen. 

 

 

 

Veröffentlicht von: Jazzy
Beiträge: 43
Angemeldet am: 30.10.2013
Veröffentlicht am: 01.11.2016
 

Man sollte erst mal testen ob man Jod braucht, also ob man einen Mangel hat. Genau so ist es mit jedem anderen Mineralstoff und Vitamin

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 854
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 01.11.2016
 

Auf "edubily" gibt es eine Menge interessanter Beiträge zum Thema Jod.

Und auch der Doc hat sich da schon zu ausgelassen:

https://www.strunz.com/de/news/geheimnisvolles-jod.html
https://www.strunz.com/de/news/jod.html

Ein Update zu seinem Selbst-Experiment könnte mal wieder interessant sein.

 

LG,Thorsten

Veröffentlicht von: pingu
Beiträge: 4
Angemeldet am: 31.10.2016
Veröffentlicht am: 31.10.2016
 

Einfach so Jod zu nehmen halte ich für falsch. Da sollte schon ein Mangel vorliegen. Ansonsten kann zu viel Jod schädlich für die Schilddrüse sein. Wie sind denn deine Jodwerte? Hast du die mal beim Arzt überprüfen lassen?

 

Veröffentlicht von: darius g.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 31.07.2016
Veröffentlicht am: 31.07.2016
 

guten tag, würdet ihr jod als NEM empfehlen da man ja kaum was mit der ernährung aufnimmt für eine gesunde und starke SD?

 

würde mich freuen von euch zuhören.

 

vielen lieben dank und allen einen schönen abend

{#emotions_dlg.smile}

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen