Joggen ungesund?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Joggen ungesund?

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andreas W.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 14.05.2003
Veröffentlicht am: 03.09.2003

Hi Ilona, also ich habe vor gut einem Jahr das joggen angefangen. Habe ein steifes Sprunggelenk und hatte leichtes Übergewicht (82kg, 170cm), aber sogar das funktioniert (ab und zu zwickts mal hier mal dort). Habe im Sommer mehr aufs Rad umgestellt, jetzt gegen Herbst werde ich wieder joggen, wiege nur noch 72kg und mir gehts saugut !!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 01.08.2003
Veröffentlicht am: 11.08.2003

Hallo, mein Gott, da hast du ja was ausgelöst!! Ich habe über 20 Jahre versucht zu joggen. Ich habe es nie geschafft. Mir taten die Kinie weh, ganz doll die Waden- mein Puls war sofort so hoch, daß ich keine Luft mehr kriegt. Ich habe es einfachnicht geschafft. So habe ich mein Leben mit Altrenativsportarten verbracht. Bin immer leicht übergewichtig gewesen. Letzes Jahr habe ich dann mit dem Walken angefangen. Bis ich süchtig war. Jeden abend 50 Minuten mit Hund. Dann kam Ostern nicht der Osterhase, sondern Dr. Strunz in mein Leben . Sein Buch war als Taschenbuch im Angebot! Außerdem hatte ich noch Resturlaub zu nehmen. Ich habe mir gesagt: Jetzt versuchst du es ein letztes mal: Ich bin genau nach dem Trainingsplan vorgegangen. Und siehe da. Nach 6 Tagen konnte ich locker leicht durchlaufen. Ich habe bald geheult vor Freude!! Ich habe es geschafft. Was Laufkurse, Sportlehrer nicht geschafft haben, hat Doc Strunz geschafft. Ich hatte kleine Rückschläge mit den Knien, hatte eine o.P. zwischendurch und bin jetzt so weit, das ich endlich von meinem Gewicht runterzukommen. Aber die Motivation ist jetzt , damit ich länger Laufen kann. Das ich von Beginn an eine gute Pulsuhr und Gute Schuhe hatte, ist wohl selbstverständlich. Morgen früh um 6 geht´s los. 40 Minuten eintauchen in meine Laufwelt!! Ich bin 45 Jahre. Hol dir das Buch und nichts wie los!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: detlef w.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 10.08.2003
Veröffentlicht am: 10.08.2003

Hallo, meine Erfahrungen nach 4 Monaten: 1. die Methode klappt wirklich mit 30 min ganz langsam laufen, aber eben 30 min. (fast) täglich, 2. habe bisher ca. 6 Kg 'verloren', eigentlich zuwenig, aber - ich fühle mich top, und das ist mir inzwischen viel wichtiger 3. ich laufe mit Pulsuhr, und wenn ich mal Lust auf anderes habe, dann fahre ich auch Rad, immer schön im aeroben Bereich, 4. die Hinweise mit Mineralien und Vitaminen habe ich teilweise umgesetzt: die Gelantine-Kapseln sind wirklich gut bei Kniebeschwerden

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dirk K.
Beiträge: 80
Angemeldet am: 16.07.2003
Veröffentlicht am: 10.08.2003

liebe ilona, schade, dass du 'überall' von soviel nichtsportlern umgeben bist! interessant, woher diese menschen so „fundierte kenntniss“ über sportmedizin nehmen... mein tip: „beschäftige dich nicht intensiv mit dem laufen“ sonder tue es. motivationsproblem: solltest du bereits ein strunz-buch gelesen haben und immer noch unmotiviert sein, so ist dir, so befürchte ich, auch auf dieser platform nicht mehr zu helfen. schade dafür. ich für meinen teil gehe jetzt laufen: draußen ist es 35° und ich freue mich darauf.... gruß dirk

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian W.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 10.08.2003
Veröffentlicht am: 10.08.2003

Hallo Ilona, wie Du schon schreibst: In Maßen ist Joggen auf alle Fälle NUR gesund. Wichtig sind für einen Anfänger gute Schuhe und langsam laufen Erstmal so langsam, dass man sich dabei immer unterhalten kann (Pulskontrolle). Und dann versuchen, dass man eine Stunde im Stück laufen kann. Lieber langsam und andauernd als in kurzer Zeit auspowern. Gelenke machen zu 99% immer dann Probleme, wenn sie nicht bewegt werden. Ich laufe nach meinem Kniescheibenbruch im Dez. 2001 dreimal die Woche und habe keinerlei Beschwerden dabei. Nur wenn ich pausiere, beginnen die Beschwerden. Gruss Joe C. Wein

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christiane K.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 10.08.2003
Veröffentlicht am: 10.08.2003

Hallo Ilona, meiner Meinung nach ist Joggen, wenn man es richtig betreibt, nicht ungesund. Ich bin seit vielen Jahren beigeisterte Joggerin und finde, s gibt nichts besseres. Wenn Du allerdings starkes Übergewicht hast oder evtl. zum Einstieg ist Walking besser bzw. auch geeignet. Wichtig ist, dass Du nicht einfach drauf los rennst. Wenn Du das tust und nach 5 min. ausser Puste bist und Seitenstiche bekommst, verlierst Du schnell die Lust aufs Laufen. Ich finde die Methode wie Dr. Strunz es empfiehlt super (1 min.laufen und dann jeden Tag eine Min. mehr). Oder wie ich angefangen habe, 2 min. laufen, 2 min gehen, 2 min. laufen usw. Für die Gelenke sind die richtigen Schuhe wichtig und der Untergrund. Ich z.B. laufe nur im Wald!! Der richtige Puls beim Laufen ist nat. auch super wichtig. Wenn Du zu schnell läufst, bekommt Dein Körper zu wenig Sauerstoff und wird sauer (Laktat)!! Besorg Dir am Besten die richtige Lektüre und sonst ..... es gibt nichts geileres!!! Liebe Grüsse Christiane

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dirk K.
Beiträge: 80
Angemeldet am: 16.07.2003
Veröffentlicht am: 09.08.2003

liebe ilona, schade dass du 'überall' von - wahrscheinlich übergewichtigen - nicht-sportlern umgeben bist. mein tip, lies das buch 'das leichtlaufprogram' von doc strunz. ich befürchte, dass du - auch hier auf dieser platform - nicht mehr motivation und information bekommen kannst als dir in diesem buch vermittelt wird. wenn das nicht hilft, dann ist es wohl hoffnungslos.... sorry ;-) gehe jetzt laufen. es ist fast 40° und ich freue mich darauf gruß dirk

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang M.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 25.07.2003
Veröffentlicht am: 09.08.2003

Hallo Ilona, die Gelenke werden vor allem belastet, wenn man sehr viel Gewicht hat, und vor allem damit schon länger durch die Gegend gelaufen ist. Bei mir ist das so: ich bin 43 Jahre und habe im Laufe der letzten 20 Jahre 30 Kilo zugelegt. Wenn es Dir auch so geht, dann fange nicht mit Joggen an, sondern mit Nordic Walking. Das ist fürs Abnehmen genauso gut, und die Gelenkbelastung ist minimal. Ich bin jetzt 6 Wochen am Abnehmen mit den Tips aus 'Forever young' und habe in dieser Zeit ganz komfortabel 11 Kg abgenommen und fühle mich gut dabei. Und die Motivation kommt spätestens dann, wenn Deine Mitmenschen bemerken, daß Du plötzlich attraktiver aussiehst ...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra B.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 05.08.2003
Veröffentlicht am: 08.08.2003

Hallo Ilona! Lass Dir auf keinen Fall so etwas einreden! Ich weiß natürlich nicht, ob Du irgendwelche Handicaps hast (Übergewicht oder so), aber dann würde Dir sicher der Arzt auch abraten. Ansonsten: Ich laufe jetzt selber auch erst seit ca. 8 Wochen und bin regelrecht süchtig danach. Habe es aber am Anfang übertrieben und hatte als Quittung eine Gelenksüberlastung im Fußgelenk. Also insofern: gescheite Schuhe (auf einem Videolaufband getestet) und eine gute Pulsuhr besorgen, dann kannst Du ruhig langsam (wörtlich gemeint) loslegen. Man steigert sich wahnsinnig schnell, gerade am Anfang macht man täglich Fortschritte und kommt besser klar. Aber nicht verführen lassen: nur weil Lunge und Herz und Muskeln recht schnell mitspielen (sofern man nicht absolut unsportlich ist): Bänder und Sehnen brauchen ganz allmähliches Training. Und nach wenigen Wochen wirst Du Dich topfit fühlen, weniger Schlaf benötigen und sehr stolz auf Dich sein!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René K.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 11.07.2003
Veröffentlicht am: 08.08.2003

Zuerst mit Walken anfangen (also nicht fliegen), die Stützmuskulatur muß sich aufbauen. Auf Vorder oder Mittelfuß laufen (darüber streiten sich die Geister). Zumindest nicht mit der Ferse aufschlagen. In den Knien locker bleiben. Auch Fahrad, Crosstrainer, Stepper sind gut, um gelenkschonend Muskulatur aufzubauen. Beim Walken/Joggen möglichst weichen Boden wählen. Besonders gut ist hier Wald, der auch noch kühlt und innerlich berühigt. Zusätzlich sind noch gute Laufschuhe zu empfehlen, die allerdings an Deinen Fuß und Bewegungsapperat angepasst sein sollten (Laufshop oder gutes Sportgeschäft helfen weiter). Vorher viel trinken und den Mineralhaushalt sichern. Nicht außer Puste kommen und sobald irgendetwas weh tut aufhören und nach Hause gehen. Solltest Du Übergewicht haben und lange keinen Sport gemacht haben, würde ich erst einmal nicht joggen/walken.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rosalinde H.
Beiträge: 69
Angemeldet am: 14.07.2003
Veröffentlicht am: 08.08.2003

Hallo liebe Ilona, zuerst einmal: lass Dich nicht entmutigen! Etwas besseres, als zuerst zum Arzt wegen des medizinischen Check´s zu gehen, ist eine supertolle Idee von Dir! So kann der Arzt Dir raten, ob Du nun besser joggen oder walken solltest. Falls Du Sorge wegen Deiner Gelenke hast, so kannst Du durch Deinen Laufstil z.B. Vorderfusslaufen, d.h. auf dem Vorderfuss abzufedern statt patsch auf Ferse und ganzem Fuss zu landen, schon einmal viel positives erreichen. Ich selber habe 4 WS = Rücken-OP´s inkl. Stabilisierung über mehrere Segmente hinter mir, heisst, ich muss auf meine Wirbelsäule achten! Ich jogge, walke, mache aquafitness und aquajoggen, mache Krafttraining und vor allem med. Kräftigungstherapie - und das alles mit meiner Vorgeschichte! Fazit: mir geht es mehr als gut!!! Ich bin superfit und top drauf! Also, lasse Dich ja nicht entmutigen und vor allem: höre auf Dich und den Rat eines guten (Sport-)Arztes! Lass die ANDEREN reden und fang an!!! Liebe Grüsse und vor allem viel Spass und Erfolg wünscht Dir herzlich Rosalinde

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhold B.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 21.05.2003
Veröffentlicht am: 08.08.2003

Ist totaler Quatsch! Hätte ich im Lauf von 25 Jahren (bin 42) je ganz mit dem Joggen aufgehört, hätte ich wohl anstatt meiner jetzt 99 wohl 130 kg... und das ginge erst auf die Gelenke. Mit dem richtigen Schuh & moderatem Tempo sind die angedeuteten Bedenken ziemlich irrelevant ! Bleib bloß dran und tu´s für dich !

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ingo S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 27.04.2003
Veröffentlicht am: 08.08.2003

hallo ilona, ich jogge regelmäßig, meine gelenke knacken nicht, meine blutwerte sind hervorragend, meine puste unendlich und und und. laufen ist gesund. bei fußfehlstellungen kann es zu beschwerden kommen, wenn die auftreten ist noch genügend zeit. orthopädische schuhe helfen dann. aber du musst erst einmal beginnen und zwar ohne angst! für geübte läufer gilt die vorfußtechnik, die beschwerden vorbeugt. es gibt unzählige varianten, beschwerden zu behandeln, sie müssen aber erst einmal da sein. lauf los ohne angst, pfeiff auf die tollen ratschläge und erlebe es selbst. in ein paar wochen wirst du darüber lachen. gruß ingo

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Susanne S.
Beiträge: 346
Angemeldet am: 28.03.2002
Veröffentlicht am: 08.08.2003

solltest du starkes übergewicht haben, so ist es sicher klüger, erst ein paar monate zu walken. bist du jedoch normalgewichtig, so ist massvolles joggen sehr gesund.es gibt im internet unzählige trainingspläne. schau sie dir an und beginne langsam. das wichtigste aber sind wirklich gute laufschuhe. gehe in ein kleines spezialgeschäft, da wirst du gut beraten, mit laufband und videoanalyse. viel spass ! p.s. die bedenkenträger sind meist die schlimmsten couch potatoes.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Joachim S.
Beiträge: 41
Angemeldet am: 11.06.2003
Veröffentlicht am: 08.08.2003

Hallo Ilona, alles quatsch. Lass dich blos nicht durch andere Verunsichern. Höre auf deinen Körper und lese das Laufbuch vom Dr. Ungesund ist sich nicht zu bewegen. Einfach anfangen. Ich habe noch nie sportgetrieben und nach meinen herzkasper Ende März angefangen. Versuch mich doch mal einzuholen :-). Fühle mich jetzt sauwohl und habe wieder Kondition. Du wirst immer mal einen kleineren oder größeren Schmerz verspühren. wichtig ist weitermachen. In diesem sinne. Viel Spaß und los. Joachim aus Paderborn

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michael H.
Beiträge: 38
Angemeldet am: 10.05.2002
Veröffentlicht am: 08.08.2003

Laß Dich nicht beirren von Anderen, die geben meistens solche Ratschläge, obwohl sie selbst gar nicht laufen/joggen. Natürlich wenn Du 350 KG wiegst ist Walken vielleicht für den Anfang besser oder Aqua-jogging! Strunz sagt, er habe noch kein Reh mit Arthrose gesehen und die laufen, hüpfen bekanntlich jede Menge. Fang an und zeig es allen! Gruß Michael

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ilona H.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 07.08.2003
Veröffentlicht am: 07.08.2003

Hallo! Ich beschäftige mich seit längerer Zeit damit, mit dem Joggen anzufangen. Nach dem Urlaub solls los gehn...erst mal zum Sportarzt wegen Laktattest, Puls und so...und dann solls los gehn... Bin richtig motiviert und freu mich darauf. Leider erlebe ich nun überall (!!!), daß mir von allen Seiten abgeraten wird. Joggen sei total ungesund -ginge an die Gelenke und so...Schön u gut find ich...aber wenn man alles in Maßen genießt und treibt, dann kann es doch nicht ungesund sein. Wer kann mir als Anfänger Tipps geben und vor allem wieder Motivation. Denn ich kann das 'paß bloß auf - ist zu ungesund' von allen Seiten nicht mehr hören! Also...worauf muß ich denn achten, damit meine Gelenke geschont bleben? Viele liebe Grüße..und ich freue mich auf alle Antworten. Ilona Hilzinger

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen