Kaffee und Grenzpuls

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kaffee und Grenzpuls

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Rosalinde H.
Beiträge: 69
Angemeldet am: 14.07.2003
Veröffentlicht am: 16.07.2003

Hallo Doris, ich trinke ja auch 1 Tasse Kaffee vor dem Laufen! Ich achte dabei auf meinen Grenzpuls, habe aber die Feststellung gemacht, dass der Puls ruhig variieren darf und soll, d.h. der Puls ist mal am unteren, mal am oberen Limit, manchmal aber auch für kurze Zeit darüber! Bei mir geht das gut, ohne dass ich Gewichtsprobleme bekomme! Viel Erfolg - und höre auf Deinen Körper! Rosalinde

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ingo S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 27.04.2003
Veröffentlicht am: 16.07.2003

hallo doris, überschreiten würde ich den grenzpuls nicht. der kaffe putscht den puls vor allem am anfang des laufens. nach 15 minuten merkst du nichts mehr davon und würdest eher zu schnell laufen. lauf gemütlich los, du wirst von selbst schneller bei gleichem puls. gruß ingo

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tore T.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 08.07.2003
Veröffentlicht am: 16.07.2003

Die Grenze solltest (144) solltest Du trotzdem halten ! Aber wenn Du Dich fitter fühltst könntest Du ja länger laufen (wenn Du die Zeit dazu hast) !

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Susanne S.
Beiträge: 346
Angemeldet am: 28.03.2002
Veröffentlicht am: 16.07.2003

ich denke, du solltest die grenze nicht erhöhen, puls ist puls, egal woher er kommt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Doris O.
Beiträge: 45
Angemeldet am: 20.06.2003
Veröffentlicht am: 15.07.2003

Liebe Läufer! Ich danke Euch herzlich für die zahlreichen Antworten zu meinem Kaffee-Problem am Morgen. Ja, der Puls ist dann leicht erhöht und auch der Grenzpuls ist viel schneller erreicht. Muss ich trotz Kaffee den gleichen Grenzpuls beachten oder ist er durch das Koffein verfälscht? Meine Grenze wäre bei 144; darf ich dann evtl. auf 154 gehen? Man fühlt sich ja ohnehin fitter mit Kaffee und spürt die gewohnte Erschöpfungsgrenze nicht so. Oder täuscht das über die gesunden Signale des Körpers hinweg? Ich danke Euch für's Antworten und wünsche noch viel Erfolg und Freude beim Laufen. Doris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen