Kalkschulter

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kalkschulter

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 07.05.2010

Hallo , ich kann nur empfehlen ALLE essentiellen Nährstoffe hochdosiert zu ergänzen. Ich lese hier ganz selten die Empfehlung auch hochdosiert B-Vitamine !!! zu schlucken.Z.b. Stress Formular 100 aus Herlen. Die helfen prima den Nerven und machen den Körper und den Kopf fitter... Wie sieht es mit Kalium aus ? Und Omega 3 gegen die Entzündung , es hilft gut. LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 06.05.2010

Hallo Yvonne, viiiiiel zu niedrig dosiert: Nimm vom Omega 3 die "PUR 3-Kapseln" (Shop) und zwar soviel wie Du Dir nur leisten kannst. Schaden nie! Vitamin D: Vigantoletten, 1000 I. E. pro Tag Vitamin C: Die aus'm Shop bzw. Orthomol. Nimm 5 Stück übern Tag verteilt, gibt ca. 1 Gramm. Magnesium Diasporal, ist ein Citrat und kann besonders gut aufgenommen werden. Gibt es als Granulat zum Auflösen. Nimm 2 Tütchen, also 600 mg am Abend. Und ganz wichtig: ein Fläschchen Orthomol immun am Tag (minimum) oder schau auf die Internetseite von Orthomol und such Dir eins aus. Da findest Du auch die darin enthaltene Dosierung. Das kannst Du mal mit dem Billigzeugs von der Drogerie vergleichen. Dann wird Dir schon klar, dass Du mit diesen niemals auf einen grünen Zweig kommen kannst und warum soviele Leute überzeugt davon sind, dass Vitamine nichts bringen. Klar, bei DER geringen Dosis! Hau rein. Ach ja, und gegen Angstzustände empfiehlt der Doc Tryptophan (Ratiopharm). Hier im Forum aber auch im Archiv gibt es interessante Beiträge zur Anwendung von Tryptophan bzw. Angst. Schau auch mal auf der Praxisseite vom Doc nach: drstrunz.de Grüße M.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Yvonne L.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 03.05.2010
Veröffentlicht am: 05.05.2010

Hallo Ihr Lieben, erst mal ganz herzlichen Dank für eure Antworten. Ich werde das alles probieren. Im Moment nehme ich bereits Omega (Pro Omega Plus von Tisso - hier muss ich mich erst mal erkundigen, wieviel Omega 3 enthalten sind), Vitamin D3 und Vitamin C als Ascorbinsäure. Jedoch weiß ich da nicht, wieviel Gramm das dann sind. Werde mir ein anderes besorgen. Magnesium habe ich von Sandoz (243 mg) 1 x. Werde mir aber noch heute das Magnesium aus dem Shop bestellen. Welches Zinkpräparat könnt ihr mir empfehlen? Bewegung habe ich durch das Laufen mit meinem Hund. Durch psyisches Probleme (generalisierte Angstzustände) bin ich auch verspannt, aber im Moment jedoch stark durch die Entzündung in der Schulter. Nochmals herzlichen Dank. Liebe Grüße, Yvonne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 04.05.2010

Immer! Mach erst eine Blutanalyse ... oder nimm einfach so: Vit C Fisch-Omega 3 Magnesium MAP siehe Vortrag optimale-aminosaeuren.de orthomol etc. Alles Gute!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martin K.
Beiträge: 178
Angemeldet am: 15.05.2009
Veröffentlicht am: 04.05.2010

Ich hätte mich auch für die Stoßwellentherapie entschieden, da sich an eine OP (auch minimal-invasiv) immer eine langwierige Physio anschließt. Mein Onkel konnte nach so einer OP über ein halbes Jahr seinen Arm nicht über den Kopf heben. Auch danach waren noch Schmerzen bei Belastung vorhanden (habe ich inzwischen auch noch von anderen Betroffenen gehört). Zusätzlich würde ich noch Omega 3 und Zink nehmen, wenn nicht sowieso schon.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 04.05.2010

Hi Yvonne, den Kalk bekommst Du mit NEMs sicher nicht weg, aber Du kannst ganz sicher zukünftig damit Vorsorge treffen! Mach´s gut

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 04.05.2010

Hallo Yvonne! Verspannungen, Tinnitus? -> Magnesiumcitrat! Nicht mg sondern 2-3 Gramm. Täglich. Entzündungen? -> Omega3 (15 x 1Gramm Kapsel aus Fischöl), und/oder jeden Tag Lachs essen, Zink (3* 50mg), Multivitamin Orthomolar (Tagesdosis x 4), Alpha Liponsäure 2 x 600 mg pro Tag, Für das Immunsystem: Eiweiß Shake 4x 30g am Tag Kohlenhydrate sofort auf Null setzen. Kein Zucker, kein Weißmehl, kein Brot, keine Nudeln, kein Alkohol (nur Wasser und Tee), erstmal auch nur wenig Obst. Nur Gemüse und Salate, Fisch, Eier, Quark (kann man auch auf die Schulter schmieren), Nüsse. Bewegung! Täglich 30 Minuten spazieren gehen. Schulter bewegen, z.B. im Wasser, leichte Gymnastik. Entspannung! Yoga, Tai Chi, PMR, Und ganz wichtig: Lachen nicht vergessen. Alles Gute!

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 04.05.2010

Liebe Yvonne, da fällt mir ganz spontan ein Omega 3, Magnesium und bei den Verspannungen (weiß nicht warum), haben mir die MAP's (siehe Shop), 10 Stück am Tag 3 Monate lang in dieser Dosis eingenommen, enorm geholfen. Klingt aber so, als ob bei Dir schon mehr Nährstoffe auf Ebbe laufen. Wenns irgend geht, fahr zum Doc und lasse messen. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 04.05.2010

Hallo Yvonne, ich habe selbiges. Stosswellentherapie hat nichts gebracht. Cortison und Tabletten habe ich nicht probiert. Operation wird nichts bringen, deshalb lasse ich die nicht machen. Ich laboriere weiter mit Bewegung, Massagen, Vit. C und jetzt bald mit Alpha Liponsäure.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manuela W.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 04.05.2010

Hallo Yvonne, Hatte jahrelang das gleiche Prroblem.Nimm Zink gegen die Entzündung und mach eine Stoßwellentherapie.Bis der Körper die zertrümmerten Kalkstücke dann abgebaut hat dauert aber bis zu einem halben Jahr. Linderung hast Du aber sofort.Die Verkalkung ist ja in mehreren Jahren entstanden- da dauert es eben auch etwas das wieder abzubauen. Nur Mut! Lieben Gruß Manuela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Yvonne L.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 03.05.2010
Veröffentlicht am: 03.05.2010

Guten Morgen, seit langem leide ich unter Schmerzen in der Schulter, die in den Arm ausstrahlen. Behandelt wurde ich die ganze Zeit mit Cortisonspritzen und Tabletten. Nun wurde festgestellt, dass ich eine Kalkschulter und eine Entzüdung in der Schulter habe, die ganz dringend behandelt werden muss. Entweder eine OP oder als Alternative eine Stosswellentherapie. Habe mich für die Stosswellentherapie entschieden, die ich jedoch selber bezahlen muss. Auch bin ich am ganzen Rücken bis zum Kopf total verspannt, was auch meinen vorhandenen Tinnitus sehr verstärkt und für mich sehr unangenehm ist. Kann ich diese Behandlung noch mit Vitaminen oder Ähnlichem unterstützen? Über eure Antworten freue ich mich. Liebe Grüße, Yvonne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen