Kalorien und Eiweißkalorien

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kalorien und Eiweißkalorien

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 26.08.2011

Danke Monika !!! Supertipp mit Deinem Buch. Hab mal bei Amazon reingeblättert. Scheint sehr spannend zu sein. Ich habs heute bei meiner Bücherei über Fernleihe angefordert und hoffen, dass sie es irgendwo auftreiben. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 24.08.2011

Ich habe einen Bildband von GEO, der da heißt: Mahlzeit - Auf 80 Tellern um die Welt. Da sind Menschen von verschiedenen Gegenden der Erde mit ihrem Tageskonsum aufgelistet - sortiert nach der Kalorienanzahl, z.B. ein Model aus den USA mit 1,77m Größe und 57 Kilo verspeist 2400 kcal täglich oder ein Yak-Halter aus Tibet, Größe 1,68m, 61 Kilo, der aber 5600 kcal täglich isst. Dagegen wiegt eine kenianische Fischbraterin bei ebenso 2400 kcal täglich 105 Kilo bei einer Größe von 1,78 m. Und ein Trucker aus den USA wiegt 118 Kilo, bei 1,88 Größe und 5400 kcal täglich. Interessant wird es, wenn man sich dann anschaut, was die essen. Und dann kommt einem der Verdacht auf, dass sowas wie Cola und Eistee ziemlich reinhaut, ebenso der kenianische Maisbrei (Ugali) und ein riesiger Zuckerkonsum. Unter den porträtierten Menschen ist auch ein indischer Asket, der nur eine Mahlzeit am Tag zu sich nimmt, Megaübergewichtige bei ihrer Diät, Menschen, die viel körperliche Arbeit leisten u.s.w. Zusätzlich gibt es noch ein paar Hintergrund-Infos, z.B. die, dass Kalorie nicht gleich Kalorie ist...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja L.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 29.07.2011
Veröffentlicht am: 23.08.2011

Hallihallo, leider habe ich den Begriff Reineiweiß mißverstanden. Auch ich habe durch zuviel Nahrungseiweiß an Fettdepots etwas zugelegt. @Manfred: Vielen Dank für den Link! Sehr hilfsreich. Verstehe ich richtig, dass nun "Reineiweiß" eine andere NNU hat, als Nahrungseiweiß? Gibt es denn Reineiweiß in einer fast zu 100Prozent anabolen Verstoffwechselung außer MAP? Wie sieht es mit dem Strunz-Eiweiß aus? Beste Grüße, Tanja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 04.08.2011

Tanja, schreib doch, was du genau tust.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 01.08.2011

Hallo Tanja: 1. Aufgabe: lies dir bitte mal diesen Thread aufmerksam durch http://www.strunz.com/club/forumbeitrag.php?lv=1&lb=15&id=34058&themenid=3 2. Aufgabe: Versuche zu verstehen was der Unterschied zwischen "Reineiweiß" und "Nahrungsmittel-Eiweiß" in Fisch, Fleisch,Käse, Eiern etc. ist. Ich kann dir aus eigener Erfahrung bestätigen, dass zumindest mein Körper bei zuviel Nahrungsmittel-Eiweiß-Aufnahme( über 2 gr.EW/Kg Körpergewicht) dieses sehrwohl umwandelt und als Körperfett einlagert. Also Steak und Salat in Beliebiger Menge führt nicht unweigerlich zum Verhungern, sondern kann sich auch auf der Hüfte ablagern,..wenn auch minimal und in "vernünftigen" Grenzen. Ich denke da ist jeder Körper verschieden und reagiert unterschiedlich...... . Auch der Körper-Fettgehalt und das Sportprogramm spielen sicher eine große Rolle dabei... . Beste Grüße Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja L.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 29.07.2011
Veröffentlicht am: 29.07.2011

Nix Therorie, und praxisfern auch nicht, von mir zumindest nicht (das mit den 6000kcal natürlich schon =)). Nö, die Frage ist nur, was eben wirkt, sehr viel Eiweiß (bis 400g) oder eben mehr Gemüse und nur 120g? Antwort bitte für die Paxisler? Reinhauen ;-)? Gruß, Tanja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rainer S.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 22.02.2010
Veröffentlicht am: 29.07.2011

unrealistisches Szenario! Extrem theoretisch und praxisfern. Warum sollte man sowas kommentieren? Hau rein - Rainer

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Tanja L.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 29.07.2011
Veröffentlicht am: 29.07.2011

Dr. Strunz sagt in den News vom 27.08.2008 unter "Kalorien", dass es im Grunde genommen keine Eiweißkalorien gibt, dass man theroretisch 6000Reineiweißkcal täglich zu sich nehmen könnte und dennoch verhungern würde. Gut, angenommen, und das tue ich, ich nehme die richtige Nahrungsergänzung, lasse mein Blut testen, meide Kh (bis 30 g täglich) und esse täglich 40 g Fett max. in Form von Omega 3 und 6... dafür in etwa 300 bis 400 g Reineiweiß bei 2,5 Stunden Training. Da müsste ich doch verhungern....oder zumindest abhnemen?! Tu ich aber nicht. Nun, die Frage: GIBT ES EIWEI?KALORIEN?? (Oder sollte ich ev. bei meinem Gewicht von 65kg eher 120g plus Gemüse essen?? ) Das kleine WER WEI? WAS SPIEL =))! Legt los, meine klugen Köpfe!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen