Wir sind wie gewohnt für Sie da. Ihre Bestellungen werden so schnell wie möglich verarbeitet.

Kehlkopf/Zungengrund Kazinom

21 bis 38 von 38
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Aexa W.
Beiträge: 1186
Angemeldet am : 12.12.2008
Veröffentlicht am : 04.02.2012
 

Vitamin C Infusionen(hochdosiert) Wie hoch? Wie oft? .

Veröffentlicht von : Reinhard M.
Beiträge: 1657
Angemeldet am : 04.03.2008
Veröffentlicht am : 03.02.2012
 

Hallo Barbara, du hattest einen Termin bei Dr. Strunz? Erzähl doch mal. Was hat er empfohlen?

Veröffentlicht von : Hartmut B.
Beiträge: 82
Angemeldet am : 25.01.2012
Veröffentlicht am : 02.02.2012
 

Hallo Barbara, mein Versuch die Mail-Adrsse hier bekanntzugeben ist nicht gelungen. Wenn du jetzt mit Vit.C hochdosiert als Infusion begonnen hast, bist du auf dem richtigen Weg. Das schließt aber eine Behandlung mit MMS aus, weil das die Wirkung aufhebt. Während einer MMS-Behandlung sollen keinerlei Antioxidantien genommen werden. Auch nicht Oragensaft. Viele Grüße Hartmut

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 02.02.2012
 

Ich kenn jemanden, der Lungenkrebs im Endstadium überwunden hat. Zwar operiert, aber keine Chemo. Google mal nach Ralf Brosius und schau Dir auf Youtube seinen Bericht an. Findest Du unter "Ralf Brosius Nachtcafe". Und dann rufst Du den Mann an und fragst ihn aus. Nur keine Scheu, er ist sehr lieb. M.

Veröffentlicht von : Barbara W.
Beiträge: 12
Angemeldet am : 16.01.2012
Veröffentlicht am : 01.02.2012
 

Hallo ihr Lieben, vielen Dank für eure weiteren Tipps und eure Anteilnahme. Der Besuch bei Dr. Strunz hat mir zu neuem Mut und neuer Hoffnung verholfen. Seit der Diagnose habe ich bereits einige Therapiearten näher betrachtet und in Erwägung gezogen. Trotzdem bin ich noch nicht ganz entschlossen was das Beste zu tun ist. In beiden Krankenhäusern wurde mir zu schneller Handlung in Form der Bestrahlung und Chemotherapie geraten. Nächste Woche habe ich noch einen Infotermin in Heidelberg über die Ionentherapie. Bereits vor einer Woche habe ich mit den Vitamin C Infusionen(hochdosiert) begonnen. @ Manfred: Nein, ich hatte keine Schmerzen die ich mehr als ein kratzen im Hals wahrgenommen habe. @Hartmut: Ich würde gerne mehr von deinen Erfahrungen wissen und werde den Administrator wegen dem Austausch der email Adressen kontaktieren. Es wäre wichtig für mich zu erfahren, ob jemand tatsächlich ein Plattenepithelkarzinom mit der Ernährung nach J. Stocker und MMS bekämpfen konnte. Liebe Grüße Barbara W.

Veröffentlicht von : Manfred A.
Beiträge: 863
Angemeldet am : 04.01.2010
Veröffentlicht am : 31.01.2012
 

..also entweder einer von euch postet seine mail-Adresse (evt. verschlüsselt und das @ durch (ät) ersetzt--wegen der Spams/Bots.., oder ihr nehmt Beide kontakt mit dem Team(Administrator auf und bittet um gegnseitige Nennung eurer Mail-Adressen; weiß aber nicht o das funktiniert.... Ich denke in derart brisanten Fällen wird das team ein AUge zudrücken und die mail-Adressen asutauschen, soi ihr euch Beide per mail damit einverstanden erklärt (Datenschutz!) Barbara läuft die Zeit davon..... Beste Genesungswünsche.... --Wieso hast du das Karzenom nicht früher bemerkt; das muß doch schmerzhaft gewesen sein..? Grüße Manfred

Veröffentlicht von : Roschee
Beiträge: 389
Angemeldet am : 07.02.2011
Veröffentlicht am : 31.01.2012
 

Hallo Barbara, ich habe Josef Stocker gerade gelesen, er hat seinen MMS Artikel dahingehend ergänzt, dass man seit Januar 2012 MMS fix und fertig als CDS kaufen kann, was auch angenehmer einzunehmen und verträglicher ist. Der Anbieter steht auch dabei. Alles Gute für Dich!

Veröffentlicht von : Aexa W.
Beiträge: 1186
Angemeldet am : 12.12.2008
Veröffentlicht am : 31.01.2012
 

KONTAKT Man kann schon versuchen, seine Email-Adresse hier rein zu schreiben. Ab und zu funktioniert es.

Veröffentlicht von : Hartmut B.
Beiträge: 82
Angemeldet am : 25.01.2012
Veröffentlicht am : 30.01.2012
 

Hallo Barbara, wahrscheinlich kann man nur über die Forumbetreiber eine Verbindung knüpfen. Ich weiß es nicht, sicher hat jemand einen Tipp. Wenn du die Erklärungen von Josef Stocker durchgearbeitest hast, und du diese Alternative nutzen willst, kann ich dir gerne mitteilen, wie ich es gemacht habe. Aber ich hatte auch nur die Aneitung von Stocker. Erst später habe ich mich mit Humble befast und finde dieses oben erwähnte neue Buch sehr nützlich. Man kommt damit ohne fremde Hilfe klar. Viele Grüße Hartmut

Veröffentlicht von : Barbara W.
Beiträge: 12
Angemeldet am : 16.01.2012
Veröffentlicht am : 27.01.2012
 

Hallo Hartmut, dein Beitrag hat mich neugerig gemacht. Wuerde gerne naeheres ueber dein Krankheitsverlauf erfahren. Wie kann ich mit dir Kontakt aufnehmen. Gruesse Barbara W.

Veröffentlicht von : Hartmut B.
Beiträge: 82
Angemeldet am : 25.01.2012
Veröffentlicht am : 26.01.2012
 

Hallo Barbara, es gibt Alternativen. Ich habe vor knapp 2Jahren meine Zunge auch wieder hinbekommen mit MMS. Eine gute Beschreibung findest du bei (google) "josef stocker mms". Inzwischen gibt es ein Buch von 2010 mit dem Titel "MMS Krankheiten einfach heilen" vom Jim Humble Verlag, welches ich sehr empfehlen kann. Mein Vorschlag wäre: mit MMS Bakterien und andere Keime mit einer 3 bis 4-wöchigen Kur abzutöten,und dann bei Dr. Strunz messen und auffüllen. Mit MMS stößt man bei den meisten Medizinern auf wenig Gegenliebe... und es kostet einfach "zu wenig". Man hat also auch die Pharma... gegen sich. Ich wünsche dir viel Erfolg! Liebe Grüße Hartmut

Veröffentlicht von : Aexa W.
Beiträge: 1186
Angemeldet am : 12.12.2008
Veröffentlicht am : 19.01.2012
 

Vitamin C Infusionen. Mehrmals in den News drin. Kopf hoch und lächle :)

Veröffentlicht von : Barbara W.
Beiträge: 12
Angemeldet am : 16.01.2012
Veröffentlicht am : 18.01.2012
 

Liebe(r) Doris, Reinhard, Martina, Vielen Dank für eure Infos und Genesungswünsche. Welche Art der Bestrahlung für mich in Frage kommt, werde ich erst nächste Woche erfahren. Über die RPTC werde ich mich in jedem Fall erkundigen. Von dem Buch habe ich bereits gehört und bestelle es mir umgehend. Auch Sport werde ich noch intensiver betreiben und noch strikter auf KH verzichten, wobei ich schon viele Jahre weitgehend darauf verzichtet habe. Diese Woche Freitag habe ich einen Termin bei Dr. Strunz. Auch davon erhoffe ich mir viel. Bis auf die Schluckbeschwerden bei jedem Bissen fühle ich mich gesund. Allerdings wiege ich dadurch bei einer Körpergröße von 160cm nurnoch 45kg statt normalerweise 53kg. Ich bin übrigens 57 Jahre alt. Über weitere Tipps bin ich euch dankbar. Liebe Grüße Barbara W.

Veröffentlicht von : Marion Z.
Beiträge: 1037
Angemeldet am : 24.09.2008
Veröffentlicht am : 18.01.2012
 

Dr. Strunz, Ralf Brosius, Dr. John Switzer.

Veröffentlicht von : Rainer S.
Beiträge: 366
Angemeldet am : 22.02.2010
Veröffentlicht am : 18.01.2012
 

Liebe Barbara, das tut mir sehr leid für Dich und ich wünsche Dir nur das Beste.Ich rate Dir zu Besonnenheit. Hier im Forum liest Du von Leuten, die von Dir und den genauen Umständen Deiner Anamese überhaupt keine Ahnung haben und vor allem nicht verantwortlich posten. Dr. Coy und auch nicht Dr. Strunz sind Wunderheiler. Auch Ernährung ist nur ein Mosaiksteinchen. Mein Großvater hatte dieses Karzinom ebenso und es gab zumindest keine Streuungen im Körper. Egal für welche Therapie Du Dich entscheidest, stehe dahinter und bleibt zuversichtlich. Rainer

Veröffentlicht von : Martina M.
Beiträge: 190
Angemeldet am : 18.03.2010
Veröffentlicht am : 17.01.2012
 

Liebe Barbara, in diesem Fall würde ich mich direkt und unverzüglich an Herrn Dr. Strunz wenden. Egal was es kostet! Ich drück' für dich Daumen, Martina

Veröffentlicht von : Reinhard M.
Beiträge: 1657
Angemeldet am : 04.03.2008
Veröffentlicht am : 17.01.2012
 

Hallo Barbara, dein erster Ansprechpartner ist damit Dr. Johannes Coy. Wenn ich deinen Krebs hätte, würde ich diese Ernährung nach Dr. Coy sofort und konsequent anfangen. Wahrscheinlich würde ich mit den KH noch unter 1 g/kg/Tag bleiben. Weiter viel Sport um auch die vom Körper selbst gebildete Glukose zu verbrauchen. Das würde ich 4 Wochen machen und dann wieder die Tumorausdehnung messen lassen. Wenn sie gleich geblieben oder kleiner geworden ist, würde ich ohne Chemo weiter machen. Wenn er trotz allem gewachsen ist (was ich wirklich nicht glauben kann), würde ich mich in die Hände der konventionellen Ärzte begeben. An die Wirkung von Vit. C (auch bei hoch dosierten Infusionen) glaube ich nicht, möchte aber grundsätzlich eine Wirksamkeit nicht ausschließen. Alles Gute und wir würden uns über deine weiteren Berichte sehr freuen.

Veröffentlicht von : Barbara W.
Beiträge: 12
Angemeldet am : 16.01.2012
Veröffentlicht am : 16.01.2012
 

Hallo! Regelmäßig verfolge ich interessiert die Beiträge in diesem Forum. Am Freitag den 13.1.2012 erhielt ich die furchtbare Diagnose eines Zungengrund- und Kehlkopf Plattenepithelkarzinoms G3 ( Die Cranio-caudale Tumorausdehnung beträgt ca. 4 x 2,6cm). Laut der Ärzte im Krankenhaus ist dieses inoperabel und als einzige Therapieform verbleibt die Bestrahlung und Chemotherapie. Hat jemand Erfahrung mit dieser Form der Erkrankung? Kennt jemand eine effektive Alternativbehandlung? Bin über jeden Hinweis dankbar. Bereits am Donnerstag soll ich mich für oder gegen die Chemotherapie entscheiden. Liebe Grüße Barbara W.

21 bis 38 von 38
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen