Kein Geld für ein Bluttuning?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kein Geld für ein Bluttuning?

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Bones T.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 26.01.2015
Veröffentlicht am: 26.01.2015

ich verstehe das nicht, kann mann denn die blutwerte nicht selber vergleichen? also eine blutanalyse in irgend einem labor machen lassen und laut den "normalwerten" von dr. strunz selber vergleichen und auffüllen? natürlich wäre es viel besser, wenn man diese untersuchung bei und mit dr. strunz machen lassen würde. wir sind auch 3 Personen zu hause und 3 x 1.600 € = 4.800 € + fahrt und Unterkunft. also das ist leider bei uns nicht drin.

Gefällt Mir Button
8 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 08.02.2013

ok, bernd, du hast recht, sorry … also, weiter fragen :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 06.02.2013

weder lachen noch weinen. einfach verstehen, dass hier immer wieder neue Leute herkommen, die das nicht wissen, liebe Aexa.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 20.01.2013

soll ich lachen oder weinen … nimm den höchstwert innerhalb des normbereichs! was sonst?! bitte lösungsorientiert ... statt sich selbst zu bremsen ;->

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 10.01.2013

joa und dann Aexa? Wie soll ich feststellen, ob ich zu viel, zu wenig oder gerade die richtige Konzentration an Magnesium hab? Dr Strunz schreibt selbst, dass Großlabors einfach die deutsche Bevölkerung durchmessen und einen Durchschnitts-Normalbereich ermitteln - mit der Folge, dass das, was in Labors als "noch normal" durchgeht, krankhaft tief ist (vgl z.B. http://www.strunz.com/news.php?newsid=1015) Die angegebenen Normbereiche kann ich also schonmal NICHT als Orientierung verwenden. An anderer Stelle schreibt Strunz, dass die Blutwerte die ermittelt werden auch von Labor zu Labor unterschiedlich sind. Daher hilft auch ein Rückgriff auf "generelle Strunz-Blutwerte" nichts (die gelten wohl nur für Analysen aus diesem Labor von Dr Kübler in München, wo Strunz glaub ich das Blut hinschickt) So. Und was nun?

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 08.01.2013

gehe messen - direkt in ein labor, kostet nicht die welt - für´s erste: kleines blutbild gesamteiweiß zink magnesium (im vollblut!) vitamin B6 vitamin D3 (GoÄ 4138)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen