kein gewichtsverlust

  Sie haben  Lesezeichen
Thema kein gewichtsverlust

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Nils W.
Beiträge: 101
Angemeldet am: 09.07.2002
Veröffentlicht am: 19.09.2002

manchmal beschleicht mich das gefühl, einige wollen hier wirklich die grundfesten der biophysik aushebeln ,O) er macht sport, isst gesund und nimmt fett und gewicht zu :OP und das ganze hält er schon ein jahr durch, muss ich das ernst nehmen? naja, es gibt ja imemr wieder medizinische aus nahmen, also würde ich mich wirklich mal "richtig" durchchecken lassen, (siehe 2tes statement)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang U.
Beiträge: 30
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 18.09.2002

Also das kann man nur vermuten. Wenn du vor dem Sport viele Kohlehydrate zu dir nimmst, dann verbrennst du nur diese und kein Fett.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Peter Z.
Beiträge: 11
Angemeldet am: 06.07.2002
Veröffentlicht am: 18.09.2002

Hi Olaf Bei mir ähnliche Umstände, hab aufgrund dessen jetzt mal getestet wies mit dem Strunz Eiweiß geht, hab mein Rettungsring jetzt halbwegs im Griff Gewicht stagniert 183cm/ 75kg ist aus meiner Sicht aber ok. Werd mal schaun was über die Wintermonate passiert. Übrigens das Powerplay hab ich auch probiert, hat bei mir keine Wirkung gezeigt, wenn ich mich richtig erinnere ist da kein carnitin drin, wogegen im Strunz ziemlich viel davon, vielleicht ist das der Grund warum grad das bei mir wirkt. Auf lange Sicht schrecken mich aber die Kosten, schaun mer mal. -mfg Peter Z.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela H.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 11.09.2002
Veröffentlicht am: 17.09.2002

wie sieht's denn so mit deiner schilddrüse aus? Laß da vielleicht mal die Werte checken. eine unterfunktion macht dir nämlich einen gehörigen strich durch die abnehm-pläne.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas F.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 12.09.2002
Veröffentlicht am: 17.09.2002

Hi Olaf, ich vermute das liegt an Deiner Ernährung, der Glucose Index von Müsli ist glaube ich nicht so ideal, Stichwort Zuckerfett. Aus Kohlehydrate wird Fett. Also fettarm und kohlehydratreich ist nicht so der bringer. Habe ich mal ausprobiert und glatt 25kg in 5 Jahren zugenommen. Lieber die richtigen Kohlehydrate (auch nicht zu viel davon) und das richtige Fett. Salat mit 2-3 EL Olivenöl schmeckt phantastisch und macht satt, auch ein schönes großes Stück Fisch dazu schmeckt besser wie Powerplay. Dafür die Kartoffeln und das Müsli einschränken und Weißbrot und alle ähnlichen Produkte meiden wie der Teufel das Weihwasser. Hat mir geholfen. Gruß Thomas

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina G.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 12.09.2002
Veröffentlicht am: 17.09.2002

Lieber Olaf, wenn Du im Schnitt Deine wöchentlich 100km auf der Woche verteilt fährst, dazu noch 3-5 mal rennst und noch die Muskeln im Fitness-Center straffst und stärkst, dann treibst Du nicht relativ sondern viel Sport in der Woche. Überprüfe bitte Deine Verrzehrmengen pro Tag. Auch wenn Du Dich fettarm und eiweißreich ernährst, kommt es immer noch auf die Portionen an, die Du tagtäglich zu Dir nimmst. Nur 500 kcal über Deinem täglichen Kalorienbedarf können 200 bis 300 g pro Monat mehr auf die Waage bringen. Laß Deinen Essensplan einmal von einem / er Ernährungsberater/in überprüfen. Falls Du mal Zeit hast gib mir doch mal Deine Größe, Dein Alter und Dein jetziges Gewicht an. Nicht aufgeben!! Aber auch nicht übertreiben. Spaß und Freude werden sonst von Frust und Demotivation überschattet.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Carmen T.
Beiträge: 16
Angemeldet am: 17.09.2002
Veröffentlicht am: 17.09.2002

Bei so viel Sport und gesunder Ernährung ist das ja kaum zu glauben. Was sagt denn Dein Sportarzt dazu? Allerdings kann man ja auch von der gesunden Ernährung ZUVIEL bekommen, so daß man die zuvielen Kalorien in Fettdepots anlegt...wie sieht's damit aus. Oder hast Du vergessen ie Naschereien zu erwähnen??? So geht's mir nämlich, laufe 3x die Woche (seit 1 Jahr), mache 2X Aerobic, ernähre mich gesund, aber nasche halt auch nach wie vor gerne und meine Waage zeigt das natürlich auch an, wobei sich mein Körperfettanteil geringfügig verändert hat (2 kg Körperfett in 2 kg Muskelmasse "verwandelt" aber gleiches Gewicht) Also nochmal überdenken....gerade als Mann hat man es doch viel leichter Fett in Muskeln umzuwandeln. Gruß Carmen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina G.
Beiträge: 28
Angemeldet am: 12.09.2002
Veröffentlicht am: 16.09.2002

Hallo Olaf, das Du den Frust schiebst verstehe ich. Aus Deiner Deteilangabe Deiner sehr gesunden Ernährungsweise ist natürlich Deine individuelle tägliche Vezehrmenge ausschlaggebend. Auch mit einer " üppigen" gesunden und fettarmen Kost wird aus dem zugeführtem Zuviel kleine unerwünschte Fettzellen aufgebaut. Laß von einer Ernährungsberaterin Deinen Speiseplan überprüfen. Grüße Martina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Astrid S.
Beiträge: 71
Angemeldet am: 18.06.2002
Veröffentlicht am: 16.09.2002

Hallo Olaf, eine Kollegin hat mir neulich was von 'Nahrungsmittelunvertraeglichkeit' erzaehlt. Sie war naemlich auch schon total verzweifelt, da sie trotz regelmaessigem Ausdauertraining und sehr reduzierter Ernaehrung kein Gramm abgenommen hat. Ihr Hausarzt hat sie dann an eine Klinik verwiesen, die das Blut auf Unvertraeglichkeit aller moeglichen Nahrungsmittel testet. Und siehe da, sie hat eine Liste mit 27 Nahrungsmitteln bzw. Naehrstoffen, auf die sie insofern 'unvertraeglich' reagiert, dass sie, wenn sie die Stoffe zu sich nimmt, kein Gewicht abnimmt. Darunter waren z. B. Kohlenhydrate + Milcheiweiss. Sie hat eine Liste von Nahrungsmitteln bekommen, die gut fuer sie sind und siehe da: nach Umstellung hat sie in zwei Wochen drei Kilo abgenommen. Vielleicht trifft das ja auch auf dich zu, denn eigentlich solltest du bei deiner Ernaehrung + dem Sportprogramm nicht so viel zunehmen und wenn, sollten es ja (sichtbare) Muskeln sein bei 8 kg. Gruss Astrid

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anna F.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 16.09.2002
Veröffentlicht am: 16.09.2002

ich bin auf diesem gebiet nur laie, aber rein intuitiv fällt mir nur folgendes ein: vielleicht tun Sie zu viel? Musekln wiegen mehr als fett, das kommt auch noch hinzu. viele grüße anna

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Olaf S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 16.09.2002
Veröffentlicht am: 16.09.2002

ich treibe relativ viel sport (fast täglich 20km mit dem fahrrad und 3x wöchentlich sport im fitness-studio). zusätzlich laufe ich seit etwas mehr als einem halben jahr durchschnittlich 3-5x in der woche ca. 35-45min., nach den strunzen regeln. habe mich vorher von einem sportarzt durchchecken und die grenzwerte bestimmen lassen. ausserdem achte ich auf eine fettarme ernährung, (viel obst, milch, müsli kaum fleisch, und wenn dann nur geflügel) nehme nach dem sport regelmässig powerplay eiweiß sowie eine mineralienmischung von meinem apotheker zu mir. was mich wundert: seit gut einem jahr nehme ich, trotz sport und nur geringfügig veränderten lebensumständen, kontinuierlich an gewicht zu (8kg), auch der fettanteil im körper steigt. besonders am bauch bildet sich ein kleiner rettungsring.auch fiel mir auf, dass sich kaum muskeln bilden. wer weiß rat?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen