Ketogene Ernährung

21 bis 29 von 29
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 31.01.2017
 

Birgit, für alle die das Buch nicht haben: Was sagt er denn?

Veröffentlicht von : Birgit P.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 20.01.2017
Veröffentlicht am : 30.01.2017
 

Hallo

 

im neuen "das Strunz low carb Buch" Gibt er  auf Seite 11 und 12 konkret seine Meinung dazu..für alle die es interessiert!

Das Buch kann ich nur empfehlen!!! Wieder eine kräftige Prise " Strunz-Motivation" auf meinem Antriebsmotor...{#emotions_dlg.wink}

LG, Birgit

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 2711
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 29.01.2017
 

BTW: Wer neugierig ist: Die Keto-Sticks kosten 50St ca. 8 Euro. Und sind denkbar einfach zu handhaben (15 Sekunden in den Urin eintauchen. Ablesen.) ...mein Arbeitskollege hatte mich dazu genötigt, die zu besorgen, da er vor 2 Wochen meinte, ich könne niemals schon in Ketose sein. Hätte bei ihm Wochen gedauert. Nun ja, bei mir nur ca. einen Tag :)..aber eben: Leichte Ketose.

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 2711
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 29.01.2017
 

Ich würde sagen, es hängt davon ab, was man unter Ketose versteht. Reine Ketose? Dann macht der Doc das nicht und im übrigens raten auch alle gelesenen Autoren (Strunz, Perlmutter und Kuklinski) davon ab (Ausnahme: Krebstherapie, strenge Diät).

Ich nehme es mit den 50g Carbs so "Lala-Genau" ...ich esse und trinke nun mal gern meinen Granatapfel. Auch den täglichen Apfel gönne ich mir, die Möhre, die Süßkartoffel, die rote Beete usw usw. ...sprich ich lande wohl eher bei 50-80 Carbs a day. Trotzdem bin ich in der "leichten Ketose". Sprich ich habe im Morgenurin die 2. Farbe erreicht und Abends liege ich bei der 1. Farbe, seit dem ich umgestellt habe

Ich habe aber in all der Zeit nie "keine Ketonkörper" im Urin gehabt. Wird noch kommen, wenn ich mal wieder ein Glas Rotwein geniesse...denn Alkohol stoppt die Ketose sofort! (Alkoholabbau hat Vorrang, so kann man es auch sehen).

Und Dr. Perlmutter empfielt (im übrigen auch Dr. Kuklinski) diese "leichte Ketose". Kuklinski schreibt auch klipp und klar, dass man die sekundären Pflanzenstoffe braucht, damit die Verdauung weiterhin gut funktioniert, Thema Balaststoffe.

Wenn man die "volle Ketose" erreichen will, dann muss man hin zu NoCarb, wie der Doc das bezeichnet. Mein Arbeitskollege hat mir ein Kochbuch dazu geschenkt. Ähm nun ja, das wird dann sehr sehr Kokosnusslastig. Danke, ich möchte auch noch ein wenig leben :-D

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 125
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 29.01.2017
 

Tatsächlich ist es so, das Doc Strunz in seinem Buch -Die neue Diät- fit und schlank durch metabolic power 

die Ketose nicht 1x erwähnt! Ich hab es grad nochmal quergelesen. Ich verstehe es so, das wir dann die Ketose auch gar nicht anstreben. Aber es würde mich dennoch interessieren, wie man am Schnellsten in die Ketose rutscht. lg 

Veröffentlicht von : Heiko
Beiträge: 212
Angemeldet am : 23.11.2016
Veröffentlicht am : 29.01.2017
 

Ganz grob gesagt:

Ketogene Ernährung bedeutet, keine KH und (relativ) wenig Eiweiß, viel Fett. Fett um den Energiebedarf zu decken und keine Insulinausschüttung zu provozieren, um in die Ketose zu kommen.

Wenn man viel Eiweiß aufnimmt, wird das mit der Ketose schwer. Die meisten Aminosäuren können vom Körper zur Gluconeogenese herangezogen werden. Bedeutet schlicht und einfach: Der Köper macht Glucose aus dem Eiweiß. Glucose - Insulin - nix mit Ketose

Veröffentlicht von : Maybe
Beiträge: 125
Angemeldet am : 12.01.2017
Veröffentlicht am : 28.01.2017
 

Ah interessanter Thread. Ich brauche also meine Ketosticks gar nicht? Ketose wird nicht angestrebt? Ich muss das Buch wohl noch einmal lesen, ich dachte, ich hätte es auf Anhieb verstanden...

Im Prinzip ist mir die Ketose nur so mittel wichtig, Hauptsache ich werde fit, schlank, schön and stay forever young!:-)lg

Veröffentlicht von : Thorsten M.
Beiträge: 40
Angemeldet am : 09.11.2016
Veröffentlicht am : 28.01.2017
 

Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber eigentlich kenne ich es auch eher andersherum. Also eher mehr Eiweiß. Vielleicht kann uns ja jemand aufklären.

Wünsche allen ein schönes Wochenende!

Veröffentlicht von : Anja B.
Beiträge: 93
Angemeldet am : 06.05.2015
Veröffentlicht am : 28.01.2017
 

Hallo

ich lese gerade von Jimmy Moore und Eric C. Westman das Buch: Ketogene Ernährung.

Dabei geht es um viel Fett und wenig Eiweiss. Ich verstehe Strunz aber so, dass er viel Eiweiß empfiehlt. Weis jemand, wie das zusammenpasst? Habe ich da was falsch verstanden?

Viele Grüße, Anja

21 bis 29 von 29
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen