Ketostix - wann sie was anzeigen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Ketostix - wann sie was anzeigen

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Elfriede V.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 28.10.2011
Veröffentlicht am: 03.12.2012

Ja, danke, das klingt vernünftig. Das mit dem "Herantasten" werde ich auf jeden Fall probieren.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 03.12.2012

Hallo Anja, ich vermute, dass mein Weg zu meiner Ernährung Dir nicht viel helfen kann. Ich hatte mein Wunschgewicht schon erreicht (durch simples Kalorienzählen und geringe Kaloriendichte!), bevor ich auf diese Seite gestoßen bin. Vermutlich hätte ich einigen Muskulaturverlust vermeiden können (hätte ich es besser gewusst), habe aber inzwischen wieder aufgebaut und jetzt mehr als zuvor. Die Strunz-Diät verstehe ich zur Zeit als eine Low Carb/ High Protein/Low Fat - Diät. Atkins würde ich als Low Carb / High Fat beschreiben - wobei man auch dabei mehr Protein bekommt als in der üblichen Kost. Also wenn Du mit dem Geheimplan einsteigst, weil Dir das gut bekommt und es funktioniert, warum nicht. Der Vorteil von Fett ist die nach meinem Empfinden höhere Sättigung, als wenn man nur auf Protein setzt. Ich verspreche mir davon dauerhaft schlank zu bleiben, auf KH verzichten zu können und somit Krankheitsrisiken zu minimieren. Mit Fett schmeckt es mir auch viel besser. Vielleicht geht das Abnehmen dann aber nicht mehr ganz so schnell. Wer sehr viel Fett isst, könnte es sogar stoppen, weil Fett nun mal einige Energie liefert. Ich habe aber beobachtet, dass mein Energiebedarf durch diese Ernährungsform gestiegen ist. Aber jeder/e muss beobachten, wie viel Fett und Kohlenhydrate man langfristig verträgt, um zunächst abzunehmen und dann das Gewicht zu halten. Bei Atkins tastet man sich ja auch in kleinen Schritten an die KH-Grenze heran. LG Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Elfriede V.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 28.10.2011
Veröffentlicht am: 30.11.2012

Karel, danke für deine tollen Beiträge - lese sie immer mit großem Interesse. Ich bin mir nur nicht mehr sicher bzw. finde auf die Schnelle keinen Beitrag von dir, in dem du mal detailliert beschrieben hast, wie du dich jetzt konkret an die aktuelle Ernährung rangetastet hast. Wie hast du bei allem das richtige Maß gefunden? Einfach ausprobiert? Ich überlege momentan, eine Art stufenförmigen Aufbau zu machen (in grober Anlehnung an Atkins), wobei ich zuerst Geheimplan (max. 5g KH/Tag) machen will und dann die KH-Menge sehr langsam steigern will, um mich von unten an die Menge heranzutasten, mit der ich mich wohlfühle, mein Gewicht halten kann und dauerhaft leben will. Hältst du das für sinnvoll? Wenn ich deine Beiträge lese, denke ich natürlich auch daran, genügend Fett zu mir zu nehmen - was mir auch durchaus einleuchtet. Aber wie viel ist genug? Gehst du da rein nach Gefühl vor (Sattheit?) oder nach anderen Kriterien? Danke schon im Voraus!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 29.11.2012

Hierzu habe ich aktuell eine Erfahrung gemacht. Die Ketostix zeigen bei mir wirklich nur was an, wenn ich mehrere Tage insgesamt nicht mehr als ca. 10g KH zu mir genommen habe. Ich schließe daraus, dass ich vorher eben doch nicht richtig in der Ketose war. Vielleicht sogar gar nicht, weil Eiweiß in KH umgewandelt wurde. Seit ich mehr Fett esse, war es mir erst möglich die Kohlenhydrataufnahme so weit runter zu setzen ohne etwas zu vermissen. Interessanterweise, kann ich nun wieder auch auf bis zu 40 g KH gehen und die Ketostix zeigen noch was an. Soweit ich weiß, ist es sinnvoll solange in der Ketose zu bleiben, bis die Ketistix auch bei nur wenigen KH (10-20g) nichts mehr anzeigen. Der Körper muss erst lernen die Ketone zu verwerten. Wenn er dies vollständig tut, dann verfärben sich die Stix nicht mehr und die Fähigkeit Fett zu verwerten ist optimal. Man könnte dann auch wieder mehr KH essen, denn der Köprer verlernt nicht sofort Fett zu verbrennen, wenn man es nur immer mal wieder "trainiert". Allerdings hab ich zur Zeit kaum noch Lust auf KH. Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen