kinder gewicht und das liebe geld

  Sie haben  Lesezeichen
Thema kinder gewicht und das liebe geld

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Karin S.
Beiträge: 31
Angemeldet am: 17.07.2009
Veröffentlicht am: 19.03.2010

Hallo Nicole, wie geht es dir und deiner Familie? Kommst du klar? Hast du etwas in die Tat umsetzten können? Auch der Satz in den News heute passt so schön in diesen Thread, ein Satz für eine gesammte Ernährungsumstellung: "Kohlenhydrate stoppen die Fettverbrennung" Herzliche Grüße Karin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.01.2010

Bei Kloppi gibts viel günstigeres mit hoher Wertgigkeit. Keine 10 Euro.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nicole V.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 18.01.2010
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Vielen dank für die vielen guten ratschläge hab nach dem buch die neue diät angefangen und auch angefangen gesund zu kochen und dadurch bei meinen kindern und vor allem mir selbst grosse fortschite nach einer woche schon bemerkt ich habe nun das Eiweis wertigkeit 100 von megamax aus der apotheke für 18 euro 400 gramm es ist immernoch sehr teuer auch doch meine kinder (die anfangs kein gemüse mochten) essen es nun.beihilfen bekomm ich leider keine wegen einer 22 euro differens allerdings gibt es bei uns eine tafel.nochmals danke an alle für die vielen lieben hilfestellungen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hallo , besonders @Karel: Bitte lest richtig , ich habe geschrieben ...vor allen Ergänzungsmittelchen... . Die Ausgangsfragestellung heißt : Kinder - Gewicht - und das liebe GELD .... Ich habe sehr oft Gelegenheit mit jungen Menschen über Ihre Essgewohnheiten und Nahrungsmittel zu reden ...und leider auch über Ihre vielen ganz schlimmen Krankheiten die man ihnen diagnostiziert hat ! .. Lasst Euch doch mal erzählen wie sich junge Menschen , besonders mit geringen finanziellen Mitteln ernähren! Da werde ich doch nicht sagen kauft euch die NEM's eben billiger , bei Discountern usw. , wenn sie weiterhin diesen Müll essen.Wenn man anfangen möchte etwas zu ändern muss man die Nahrungsmittel austauschen und dann kann man an Ergänzungen denken. Und das liebe Geld spielt da eben auch eine Rolle. Dann muss man Prioritäten setzen. Es kann doch nicht angehen das hier Ratsuchende meinen sie können sich eine gesunde , genetisch korrekte Ernährung nicht leisten...weil man dazu Eiweiss-Drinks und Ergänzungspillen unbedingt braucht ... und dann doch lieber gar nichts ändern ! Aber wer den Anfang macht und spürt wie es wirkt wird sich weiter kümmern , garantiert. Ich habe übrigens den Eindruck das Einige hier im Forum auch aus Langeweile immer noch was Neues ergänzen wollen , nehmt es nicht übel aber es gibt hier einige Artikel wo ich diesen Eindruck habe. Es gibt in Deutschland hinsichtlich der Ernährung und der dafür verfügbaren Mittel sehr verschiedene Welten in denen wir leben... LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 25.01.2010

Ich finde die Meinung von Karl auch respektabel bis auf das Weglassen von Nahrungsergänzungmitteln. Es ist schlicht nicht genug enthalten, in dem Gemüse und Obst, was du günstig kaufst. Lg Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 22.01.2010

Karl hat sehr recht! Danke für diesen tollen Beitrag. =)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 22.01.2010

Hallo Karl, du hast eine respektable Meinung. Ein schöner Artikel.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 21.01.2010

Hallo Michaela, im Internet gibts hunderte verschiedene Proteinpulvers in allen Preis- und Qualitätskategorien. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 21.01.2010

Hallo Nicole , ich schreibe nicht oft , lese aber regelmäßig hier im Forum. Ich hoffe Du bleibst auf diesem neuen Weg ... Du musst aber stark sein ! Ich habe einige gute Bekannte die sehr arm sind und ich war oft überrascht was es dort für leckeres und gesundes Essen gibt wenn man zufällig kommt und eingeladen wird mitzuessen. Da bekam ich z.B. als Gast eine Gemüsereibe in die Hand und einen Kohlkopf , die groben Raspeln wurden dann in einer gróßen tiefen Pfanne in Olivenöl , es gibt auch gutes erschwingliches Rapsöl !, gedünstet und mit Curry , Kurkuma , Pfeffer und Salz gewürzt . Das hat so lecker geschmeckt , ich habe die Kartoffeln dazu weggelassen . Seitdem dünsten wir ganz viel Gemüse so , geraspelte Möhren gedünstet und dann mit Rührei verquirlt ergibt eine schmeckende und lange sättigende Mahlzeit für alle am Tisch . Dazu ein paar frische Kräuter darüber gestreut und etwas Obst als Nachtisch ... das sind alles keine teuren aber guten Mahlzeiten für alle. Rote Beete, Sellerie u.a. auf solche Weise zubereitet kann man jetzt im Winter gut abwechselnd auf den Tisch bringen.Ich denke man sollte nicht so sehr auf Nahrungsergänzungen aus sein sondern erst einmal das nutzen was die Natur weningstens noch so bietet. Und die Eiweiss-Shakes vertragen viele von uns gar nicht !!!! Allerdings würde ich auch keinesfalls Milchpulver empfehlen , wenn die Kinder sie vertragen ist FRISCHE Milch und Quark wohl angebrachter !!! Und Obst essen KInder fast immer gerne ! Übrigens sind Linsen nicht teuer und liefern ohne viel Fett gekocht bestes Eiweiss !!!!Und für die Fleischgerneesser gibt es zur Zeit überall günstiges Geflügel , am besten in dem Gemüse kleingeschnetzelt mitgebraten , etwas Sahne dazu ..mmmh und so etwas macht immer lange satt. Wenn man anfängt die Ernährung auf die Diät umzustellen ist es sicher ungewohnt , aber das Weglassen!!! von Zucker und Mehl- und Stärke ist das Wichtigste , vor allen Ergänzungsmittelchen....! Zum Naschen empfehle ich Nüsse , möglichst Natur , da sind so viele gute Sachen drin , damit füllt man besser die Depots als mit NEM's aus dem Labor . Ich selbst merke immer wieder das die vielen NEM's bei mir gar nicht aufgenommen werden , das richtige Essen hilft besser .... der Glaube das es nur nötig ist alles extra zu schlucken hilft leider allzu oft nicht ... Alles Gute und viel Erfolg , LG Karl

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 21.01.2010

PS. bei jüngeren Kindern z.B. unter 16J. solltest Du allerdings weniger Nahrungsergänzung nehmen. Wird dann auch billiger... schau mal in der Drogerie nach Vitaminen und Mineralien für Kids... Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 21.01.2010

...und nicht die preiswerten Nahrungsergänzungmittel vom Discounter vergessen. Du nimmst ein A-Z Präparat für die Jungs ohne Eisen (DIE ohne Eisen gibts bei einem Discounter im Norden mit so einem blau weißen Schild ) Fast jeder Discounter hat Vitamin C 300mg + Zink Depot Kapseln. Die gibst Du denen mind. 2 X am Tag (morgens/abends) Die meisten Dicounter haben sogar billige Lachöl-Kapseln... ...und noch 1X Vitamin E zusätzlich 400iE. + 1 Magnesiumtablette (300mg) ...gibt's da auch alles Ist nicht das absolute Optimum, ab es bring durchaus schon richtig was. Du peppst das billige Gewächshaus-Gemüse damit ordentlich auf. Und auf den Tag umgerechnet ist alles im Centbreich. Die Kids werden seltener krank damit, macht auch weniger Stress. Viele Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Hallo Annika, was ist das genau für ein Eiweißpulver, dass Du für 30 EUR kaufst? Ich hatte bisher immer das FY-Power-Eiweiß aus dem Shop und habe noch nie ein anderes probiert. Wäre für jeden Tipp dankbar. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Jürgen - 2 Pfannkuchen zu Mittag u. ich bin den ganzen Nachmittag satt. Als Kind bekam ich kaum einen geschafft. Die Pfannkuchen kosten für 5 Personen vielleicht 3 Euro. Einfach zu sagen: Wo ein Wille, ist auch ein Weg, finde ich nicht fair. Denn eine alleinerziehende Mutter, die den ganzen Tag arbeitet, hat vieles zu bedenken im Alltag u.a. auch die Ernährung. Und sie ist ja dabei sich umzustellen und erbittet Hilfe. Marittas Vorschläge finde ich sehr gut u. das ist eine echte Hilfe.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maritta R.
Beiträge: 375
Angemeldet am: 20.01.2009
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Hi Nicole, habe deine beiden Beiträge gelesen. Oje, schwer zu raten, wenn man nicht in der gleichen Lage ist. Hast du nun das Buch, „Die neue Diät“, oder nicht? Du schreibst, vor 3 Tagen hast du forever young gelesen? Was hast du gelesen? Die 1. Stufe ist wirklich die wichtigste für deinen Einstieg… um den Körper wieder daran zu erinnern, dass er auch von Fettverbrennung leben kann. Das Eiweiß sollte L-Carnitin haben, 4 x am Tag eine Portion (mit Wasser) und die Gemüsebrühe. Dafür brauchst du (für dich selbst) in dieser Zeit / 1 Wo- 10 Tage solltest du durchhalten – nix an Nahrung weiter zu kaufen. 80 € ? Mit dem zügigen Spazierengehen, das klingt doch prima. Unbedingt weitermachen. Und im Folgenden – grob gesagt, auf Nahrungsmittel mit wenigen Kohlenhydraten umstellen. Merksatz von Dr. Strunz: Kohlenhydrate stoppen die Fettverbrennung (wenn sie denn erst mal in Gang gesetzt wurde – siehe Stufe 1). Schalter an, Schalter aus. Und ansonsten – auch bei den Kindern - auf die Getränke achten (selbst 1 Glas Apfelsaft hat KH und du danach halt erst mal keine Fettverbrennung) – Wasser, ungesüßte Tees – toll, wenn's noch für ein Multivitaminpulver mit viel Wasser reicht – das schmeckt i d R auch den Kindern. Eiweißhaltige Nahrungsmittel – das wohl preiswerteste und reinste ist das Ei. Nüsse (vom Bauernmarkt?), Erdnüsse zum selber knacken (gabs bis vor kurzem beim Aldi) Quark, wenn mgl (TK-)Fisch(?), Fleisch, Gemüse, geschrotete Leinsamen (einweichen und quellen lassen – in Milch, Quark, mit Obst vermischen – aber Vorsicht, in Obst ist Fruchtzucker = Kohlenhydrate). Saures Obst bevorzugen. Urkörner wie Dinkel sind besser als Neusorten wie Weizen und Roggen… und Weißmehl ist ganz was Schlimmes. Schlimmer als Zucker. Meiden. Wenn Kartoffeln, dann abschrubben, kochen und essen sie mit Schale. Dr. Coy (Anti-Krebsforscher) empfiehlt bei Kartoffeln und Reis, diese zu kochen, abkühlen zu lassen und vor dem Essen wieder zu erwärmen. Kochen zerstört ja eh schon alles Gute in den Sachen – aber das mit dem Abkühlen hat Einfluss auf die Stärke in den Lebensmitteln (Tenor der Anti-Krebs-Ernährung ist es, dem Krebs den Zucker zu entziehen – sprich die umgewandelten KH’s aus der Nahrung, die in Form von Zucker im Blut landen). Das wohl auch zur Gewichtsreduzierung. Und für die Rechnung mit dem Eiweißpulver.. Den Eiweißshake machst du ja nicht zusätzlich zur sonstigen Mahlzeit, sondern stattdessen – je nachdem, ob mit Wasser oder Milch – bei meinem guten Pulver kostet eine Portion ca 1,60 €, da noch ein Stück Obst oder Gemüse dazu – 2,00 €/Portion. Was kosten dich die Pfannkuchen? Wäre ja schon mal ein Schritt, eine Mahlzeit zu ersetzen. Mit der Familie – hm – alle mögen das nicht. Die wollen lieber was „Richtiges“ :o( Wenn du es dicker – sprich, was zum Essen – magst, die Leinsamen in den Shake rein und quellen lassen, das kannst du Brei löffeln. Oder den Geschmack variieren. Bei unserem Aldi gibt es ab und zu mal ganz dunkles fast reines Kakaopulver – 20g Eiweiß und 9g KH/100g davon 1-2- TL in das (Vanille-) Eiweiß macht daraus Schoko und wirkt andickend. Brauchst du keine verschiedene Sorten. Klar kostet alles Geld, aber dafür fällt anderes weg. Ausprobieren, was geht. Als Kinderfrühstück bei uns gern gemocht – 1 EL Quark, 2 EL Haferflocken, 1TL Honig, Stück Banane, Milch – shaken. Kriegt man gut hinter, besser als ein Marmeladentoast und macht satt – auch nicht so teuer. So, Roman fertig. Bleib dran. Viele kleine Schritte und nicht den Mut verlieren. Kind mitnehmen zum zügigen Spaziergang? Viele Grüße Maritta

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 19.01.2010

hallo nicole, die rezepte aus den büchern sind auch für kinder ok. du kannst dich beim sozialamt, jugendsozialamt, deiner stadt erkundigen, wenn du an der armutsgrenze lebst, trotz arbeit, kann es gut sein dass du zuschüsse vom staat bekommen kannst (z.b. für miete, kleider, usw.) was dir finanziell helfen könnte. versuch das mal. es ist wirklich nicht fair - JEDER sollte sich seine gesundheit leisten können! für die nahrungsergänzungsmittel ist der dm auch eine gute und relativ günstige quelle. wobei ich dort das eiweißpulver noch nicht probiert oder angesehen habe. aber ich kaufe dort carnetin, magnesium, omega 3 fettsäuren, folsäure (besonders wichtig für kinder) und vitamine. gemüse und obst gibt es auch bei discount supermärkten, die sind nicht so schlecht wie ihr ruf, und auch bei denen gibts das in bio-qualität. es muss nicht immer gleich im reformhaus und der apotheke eingekauft werden. fang so an wie es für dich möglich ist. erkundige dich nach unterstützung für miete, kleidung (besonders für die kinder) und frag nach wo du noch unterstützung kriegen kannst. mach so weiter wie du gerade begonnen hast, dann wird es dir bald noch besser gehen. und dann ist es auch sehr wahrscheinlich das alles andere in deinem leben auch bergauf geht. ich wünsch dir viel glück und drück dir ganz fest die daumen. lg agena

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Annika B.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 02.09.2009
Veröffentlicht am: 19.01.2010

Hallo Nicole, das ist nicht schön wenn man arbeitet und trotzdem wenig Geld zur Verfügung hat. Bei mir sind die Haushaltsausgaben weniger geworden seitdem ich mich nach Strunz ernähre. Ich komme mit einer Dose Eiweiß (790 g) genau einen Monat hin und diese kostet knapp 30€ und ist 90%tiges Eiweiß. Ich komme damit klar, habe eine super Erfolgsquote. Mein Sohn knapp 3 bekommt kein Eiweißpulver, mein Mann auch nicht die essen morgens viel Obst, Gemüse und Müsli und die restlichen Mahlzeiten werden auch nicht aus originalgetreu aus dem Buch übernommen, aber es sind genügend Anreize da um individuell zu kochen und sich trotzdem gesund zu ernähren und ich finde auch günstig - jetzt weiß ich ja nicht was du zur Verfügung hast, aber wir kommen mit ca. 280€ an Kosten für Lebensmittel hin, wobei wir mehr ausgeben könnten, aber es nicht brauchen. LG Anni

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 19.01.2010

Hallo Nicole, erstmal meinen Respekt für Deine Leistung. Vier Kinder großziehen, berufstätig und das mit gerade mal 28 Jahren. Zu Deinen Finanziellen Problemen: Beim Discounter .. Quark 35 cent. 10 Bio Eier 1,55 Euro Lachsfilet 2,69 Euro Blumenkohl 1,29 Euro Heringsfilets in versch. Cremes 0.79 Eiweisspulver im Drogeriemarkt 375g 9,75 Euro Lebensmittel waren noch nie so günstig. Man kann sehr gut kochen und essen, auch mit wenig Geld. Teuer sind die Fertigprodukte. Genau die sollte man ja auch meiden. Eiweisspulver kann man auch gezielt einsetzen. Zwei Portionen am Tag z.B. Morgens und Abends. Allgemeine Rezepte findet man hier und im Internet. Im Prinzip aber einfach alles an KH-Beilagen durch Gemüse und Salat ersetzen. Alles Gute Hubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen L.
Beiträge: 267
Angemeldet am: 30.04.2002
Veröffentlicht am: 19.01.2010

Sorry,aber für deine Argumentation fehlt mir jedes Verständnis. Kein Geld für gesundes Essen? Hmmmm! Was kostet ein Salat? Eine Gurke? Hüttenkäse? Tofu? Vollkornnudeln? Äpfel, .... Bei allem Verständnis, aber man muss sich nur anstrengen und sich etwas schlau machen dann geht das auch. Ich führe öfter die Diskussion übers Geld und Gesundes Essen. Okay, Nahrungsergänzung mag zu teuer sein, aber gesundes Essen? Wenn man sich in einem Fast Food Restaurant satt essen will, kostet es mehr als sich mit selbst Zubereiteten Venusmuscheln mit Salat zu sättigen. Nur mal so zum Vergleich. Also, Salat, Gemüse, Tofu, Hüttenkäse und auch mal Vollkornnudeln und z.B. Pesto und bestimmt erschwinglicher als Pfannkuchen. Ich überlege gerade wieviel Pfannkuchen ich essen müsste um satt zu werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 19.01.2010

Hallo Nicole, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Hier ein paar Anregungen. Bei uns gibt es eine sogenannte Tafel. Dort können sich die Armen billige Lebensmittel besorgen. Weisst du, was da immer übrig bleibt? Tja, Gemüse, deine Basis. Nach Tschernobyl war Milchpulver in. Auch ich habe mir damals einen 25 kg Sack gekauft. Frag mich nicht, was der gekostet hat, aber ganz sicher unter 100 DM, denn sonst wäre ich mir zu geizig gewesen. Das ist zwar nicht sooo hochwertig, aber Eiweiss ist es trotzdem. Vielleicht kann man es ja mit ein paar Zutaten verfeinern. Mit ein bißchen Fantasie... Jedenfalls gilt das Argument "kein Geld" nicht. Viel Glück.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Nicole V.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 18.01.2010
Veröffentlicht am: 18.01.2010

eure angaben sind toll ich fühle mich wieder besser aber nicht gut ich lebe an der armutzgrenze und habe 4 kinder der grosse kommt auf gymnasium im sommer bin 28jahre ich würde gerne wissen ob 1.die rezepte aus dem buch auch ok für kinder sind eins meiner 4 kinder ist für grösse und alter 20kilo zu schwer die anderen drei sind obtimal zweites problem ich würde gerne eiweispulver benutzen oder mehr gesund kochen doch das problem is nicht der wille sondern das liebe geld wie soll mann sich das leisten wenn mann trotz beruf(kein hartz4)an der armutsgrenze lebt pfanekuchen für 6 personen sind leider erschwinglicher es ist nicht fair das nur menschen die es sich leisten können ihre depos aufzufüllen ein recht auf leben und lebensqualität haben.wer geld hat kann kochen wies im buche steht und egal von wo eiweis kaufen und ein buch das auch für kinder nicht nur für alte ist um das leben zu erhalten fehlt mir.falls es je so ein kochbuch gibt wenn möglich mit rezepten die helfen und dazu erschwinglich für die armutzgrenze ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

20 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen