Kindern Obst schmackhaft machen

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kindern Obst schmackhaft machen

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Irgendwann sind die Kinder raus aus dem "lachendem Obstgesicht-Alter"... :) Vielleicht konnte man sie überzeugen davon, vielleicht aber auch nicht. Meine Tochter ist jetzt 13 und Obst nur gaaaanz selten. Mal eine Kiwi - vielleicht sogar 3 Tage hintereinander. Alle paar Wochen mal eine Banane - nein dann gleich drei. Danach wieder lange nix. Und bei Gemüse ist es sehr ähnlich. Mehr als selber viel Gemüse essen und ihr vorleben kann ich nicht. Auch Salate... Tomaten, mehr nicht. Es ist schwierig. Aber reinzwingen kann ich es ihr nicht. Sie ist dennoch ein schönes großes und äußerst schlankes Mädchen. Ich pushe sie nun mit Magnesium und Vitaminkapseln. "Pimp my Teenie" von innen :))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Annika B.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 02.09.2009
Veröffentlicht am: 22.01.2010

Ich mache immer lachende Gesichter - steht mein Sohn voll drauf, nur bei Pilzen ist er pingelig, die mag er nicht. Alles schon ausprobiert, aber die werden ohne gemurre aussortiert ohne ihhh und bähh!!!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 21.01.2010

Hallo Agena, mach Dir keine Sorgen, Dein Kind weiß instinktiv, was es braucht. Im Gemüse ist alles drin, da braucht der Kleine kein Obst. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 21.01.2010

vielen dank für eurer feedback. das einzige was ich noch nicht probiert hab ist das obst in form von autos zu präsentieren. fußball und gesicht hatte nicht funktioniert. leider. seine freunde essen obst, das gibts auch im kindergarten, die anderen essen es, mein sohn nicht. ich frag regelmässig bei den kindergärtnerinnen nach ob er vielleicht seine meinung geändert hat. gemüse gibt's sehr oft roh bei uns, salat in streifen, würfeln, rädchen, was sich grad anbietet, das isst er. aber wehe es ist obst. nicht mal den tollen wintersalat seiner uroma (chinakohl, mandarinen, orangen, walnüsse, abgeschmeckt mit zitronensaft, zimt und honig), und auf den war bis jetzt jeder scharf. erdbeermilch, bananenmilch, obstquark, obstjoghurt, etc. funktioniert auch nicht. die papa-oma hat es auch mit verstecken unter sahne oder schokopudding versucht (fand ich zwar nicht so toll, aber was solls, war nett gemeint), no chance! ich zwinge es ihm nicht auf, dafür isst er einfach zu gut. ich finde es nur sehr irritierend, als er kleiner war hat er mit mir noch galiamelonen gegessen, und mal nen apfelschnitz, das war aber auch noch nie viel. und obst und nüsse stehen bei uns immer griffbereit rum. hat alles bei den kindern von freunden und freunden funktioniert, aber ihn lässt das völlg kalt. vielleicht hat er tatsächlich ein problem mit fruktose, auf den gedanken bin ich noch nicht gekommen. ich werd nichts ändern, vielleicht kommt er ja in der pubertät auf den geschmack, sofern es keine fruktose-probleme gibt. ich danke euch trotzdem. =) agena

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jana S.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Hallo Agena, einen richtigen Rat hab ich nicht für dich da ich so ein Verhalten bei meinen Kindern garnicht kenne. Bei uns gibt es den Grundsatz "Probiert wird von allem, und wenn es nicht schmeckt läßt man es" Meine drei Weiber sind glücklicherweise Gemüse- und Obstliebhaberinnen und wenn ich mal was neues mache dann kommt automatisch "Darf ich mal probieren?" Ich denke jedes Kind hat bestimmte Vorlieben und ich würde auch nicht versuchen es ihm aufzuzwingen. Bei uns ist es so das immer ein Obstteller mit verschiedenen Sorten da steht wo sie sich bedienen können, alles gewaschen und in Stücke geschnitten. LG Jana

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Das was dein Sohn da isst hört sich doch gut an. Im Vergleich zu anderen Kindern ein Traum. Vielleicht hat er ein Problem mit Fruktose, so dass er instinktiv alles ablehnt, wo die drin ist. Wenn er ansonsten auch die Dinge mit KH verschmäht, würde ich sagen - somatische Intelligenz und total in Ordnung.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hubert L.
Beiträge: 268
Angemeldet am: 02.06.2005
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Hab zwei Kinder und die essen fast alles Obst. Aber nur mit einem Trick: Das Obst muss ein Gesicht haben! Ein Beispiel: Also einen Teller nehmen, Mandarinenstücke bilden die Haare, die Nase ist eine halbe Birne, 2 Apfelringe bilden die Augen, eine Banane der Länge nach halbiert, den Mund. Man kann aus allem Obst und Gemüse lustige Gesichter bilden. Dann wird es auch gegessen. Einfach mal ausprobieren. Grüße Gubert

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ursula P.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 20.01.2010
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Hallo, ich habe 4 Kinder. Bei 2en war es auch so ähnlich. Die aßen auch am Anfang nicht so gerne Obst. Mein Sohn ist total fanatisch auf Autos. Also fiel mir eines Tages ein, ihm ein Auto zu machen mit verschiedenen Früchten und mit anderen Zutaten, die er mochte. Er wollte dann natürlich nach dem Sportauto ein Lieferauto, usw. Ein neues Auto gabs erst dann, wenn das alte aufgegessen war. 1 Sache durfte er zurücklassen, damit es auch Spaß machte und nicht ganz so ernst herging. Das durfte er mir dann füttern. Vielleicht fällt Dir ja auch so ein Spielchen ein. Was auch hilft - sind Freunde - wenn die was super toll finden, dann essen es plötzlich die Kinder auch, obwohl 100 Versuche vorher scheiterten. 3. Tipp: Mach das Obst in kleinen Menge wo drunter - z.B. Bananenmilch, Beerenquark, usw. und steigere die Menge, dann gewöhnt sich dein Sohn schön langsam an den Geschmack.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Hallo Agena, ich sehe da kein Problem. Ev. könntest du darauf achten, dass er Gemüse auch roh isst. Beim Kochen gehen ja doch einige Vitamine raus.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 19.01.2010

hallo, vielleicht habt ihr da eine idee: mein kleiner sohn, 5 jahre alt, mag kein obst. absolut gar keins. grundsätzlich habe ich damit kein problem, da er gemüse sehr wohl mag und auch isst. nur manchmal bin ich mir nicht ganz sicher ob es nicht doch besser wäre wenn er ab und zu mal obst essen würde ... grundsätzlich kann ich über seine ernährung nicht klagen: er isst bis er satt ist, und nicht mehr, isst fast jedes gemüse (ausnahme karotten, egal ob roh, gedünstet oder sonst was). er liebt sogar spargel, den ich persönlich nicht ausstehen kann. fisch ist auch überhaupt kein problem, sogar sushi futtert er mir weg. und auch bei innereien kennt er kein halten, und die essen weder sein vater noch ich (aber bei den opas gibt's die manchmal). nüsse sind super, sprossen sind auch absolut kein problem. aber wenn ich ihm 'nen apfel, mandarine, orange, himbeeren, erdbeeren, banane (gut die mag ich auch nicht), weintrauben, melone, was auch immer, und gleich in welcher form, anbiete rennt er weg. ich glaube zwar nicht das ihm was fehlt wenn er kein obst isst, aber seltsam find ich das ganze schon ... kennt das einer von euch?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen