Klimawandel

1 bis 20 von 26
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 03.05.2017
 

Mag sein, dass es nur gefühlt gleich schlecht ist. Und statistisch nicht. Aber grad letzte Woche sagten sie morgens, 6.00 Uhr im Radio, dass es den Tag über trocken bleibt und auf dem Weg zur Arbeit hat es schon geregnet. Da reicht mir dann auch ausm Fenster schauen ;)

Was ich sagen wollte: Es sind immer irgendwo Modelle, sehr komplexe Modelle. Am Ende ist es nie die Wirklichkeit, schreiben sie ja auch in dem Wiki-Artikel.

Von daher erscheint es mir subjektiv ein wenig krude, dass wir mit all dem Ausstoß nur 5% dazubewirken, aber um da mitreden zu können fehlt mir das Wissen und die Zeit. Muss erstmal komplett verstehen, wie die Mitos ticken :-)

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 03.05.2017
 

"Ich würde zB feststellen wollen, dasss die Wettervorhersagen generell heutzutage nicht besser sind als vor 30 Jahren, als Menschen sich die Druckgebiete angeschaut haben."

Dass dürfte eine rein subjektive und wohl leicht verzerrte Wahrnehmung sein:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wettervorhersage#Verl.C3.A4sslichkeit

"Heute ist eine Prognose für die kommende Woche ungefähr so zuverlässig, wie sie es vor dreißig Jahren für den nächsten Tag war. Die 24-Stunden-Vorhersage erreicht eine Eintreffgenauigkeit von gut 90 %. Die Treffsicherheit für die kommenden 3 Tage beträgt etwas mehr als 75 %."

 

Da hat sich also schon eine ganze Menge getan.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Robert K.
Beiträge: 290
Angemeldet am: 14.01.2017
Veröffentlicht am: 03.05.2017
 

Hallo Michael,

ich habe die News komplett anders gelesen. Sicherlich nicht als Feststellung/Dogma, sondern als Denkanstoss. Einfach um mal drüber nachzudenken, ob die aktuelle Meinung richtig ist? ...

Gerade das Thema Klimawandel ist so dermaßen komplex, dass ich es "uns Menschen" nicht zutraue, dass korrekt abzubilden/auszurechen... Wir basteln da immer irgendwelche Modelle (siehe Wettervorhersage), da mal besser, mal schlechter das Wetter vorhersagen. Ich würde zB feststellen wollen, dasss die Wettervorhersagen generell heutzutage nicht besser sind als vor 30 Jahren, als Menschen sich die Druckgebiete angeschaut haben.

Und man muss zur Kenntnis nehmen, dass der gute Doc einen Abschluß in Physik hat. Erstaunlich, aber wahr.

;-)

Und als Denkanstoß fand ich das schon interessant. Die aktuellen Annahmen könnten zum Thema Klimawandel falsch sein. Was sicherlich nicht schlau ist, das sind die ganzen Schadstoffe, die wir so in die Umwelt blasen...und das ist dann ganz real auch ein Thema der Medizin, Thema Mitochondrien...

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 03.05.2017
 

Mein Beitrag war keinesfalls böse gemeint, sorry wenn das so rüberkam. Ich sehe natürlich auch den Fleiß, der hinter den täglichen News steckt . Ich habe außerdem bemerkt das in dem neuen Ketobuch kein einziges Mal der Hinweiss auf das eigene zB. das EW Pulver erfolgt ist.( anders als bei David Kirsch , um mal einen weiteren erfolgreichen Mitbewerber zu nennen) Danke dafür!  

In übrigen habe ich kein Problem. Weder mit Erfolg , noch mit dem Geldverdienen. Und wenn es auch noch mir und der Allgemeinheit dient, gleich gar nicht. 

Warum so empfindlich , angesichts der vielen Erfolge? Verstehe ich nicht :-(

Veröffentlicht von: UlliS
Beiträge: 168
Angemeldet am: 02.08.2003
Veröffentlicht am: 03.05.2017
 

@Maybe:

Die News als Marketingtool hinzustellen finde ich ziemlich dumm daneben! Ich habe hier schon sehr viele gute Informationen bekommen ohne die ich heute nicht da wäre wo ich bin. Und dafür bin ich Doc Strunz sehr dankbar! Natürlich versucht er auch seine Produkte zu promoten. Aber das macht er echt sehr dezent. Man muss das ja nicht kaufen.

Natürlich sollte man auch einen Doktor Ulrich Strunz nicht alles vorbehaltlos glauben. Ich denke das will er auch gar nicht. Immer den Verstand einschalten und selber denken. Immer!!! Ich habe hier schon sehr viele gute Denkanstöße bekommen.

Danke Doc für die tägliche News!!

LG Uli

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 03.05.2017
 

Noch mal zu den News: Sie sind toll! Sie sind auch kostenlos UND sie sind ein gut erforschtes , weltweit angewantes, sehr erfolgreiches Marketingtool!

Diese News sind sozusagen die Pröbchen beim Douglas. Wenn jetzt der geneigte Parfümkäufer plötzlich ein Fischröllchen in der Einkauftüte findet , verbunden mit dem strahlenden Lächeln der Verkäuferin, sagt der eine vielleicht Toll!!!! Douglas kann auch Sushi!!!!ich liebe einfach alles was die sich einfallen lassen , und der andere sagt sich - Oh man das ist kein Sushi! - das ist nur ein Rollmops , die haben einfach keine Ahnung!!! Findet der 2. öfter den Rollmops, statt die üblichen erwarteten Parfümpröbchen,  kann er schon mal sauer werden und sich ganz abwenden.

 Man darf als Kunde sehr wohl sagen was einem gefällt und was nicht. Allein das Nutzen dieser Seite hier macht uns  alle zum Konsumer. 

Soviel zu "101 - Principles of Marketing- "

eine Sache noch: wie kommt ihr darauf den Doc in Schutz nehmen müssen? Wisst ihr was ein Ironman ist??? Der kommt klar, muss sich auch ein bisschen reiben und hält Kritik ganz sicher aus! 

Aus Marketingsicht: gut gemacht Doc! :-)

Maybe in and out. 

 

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 684
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Herr Strunz hat als Promiarzt sehr viele Einblicke und Gespräche mit echten Koryphäen.

Und er hat ein Physikdiplom (der Uni Erlangen). Was hast du anzubieten, Michael?

Veröffentlicht von: UlliS
Beiträge: 168
Angemeldet am: 02.08.2003
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

@Michael:

Ok, ich formuliert es noch ein bisschen anders: „Man sollte Dinge nicht nur deswegen glauben, weil ‚wissenschaftlich‘ drauf steht.“ Vieles lässt sich mit der einfachen Logik erstaunlich schnell aushebeln.

Wie zum Beispiel die sogenannte Lipidhypothese. Dort kann man lernen, das Wissenschaft manchmal einen ziemlich Schwachsinn generiert.

Oder das sogenannte „Vitamin Missverständnis“ bzgl. Vitamin C. Es ist echt krass zu sehen, wie sich hier hochqualifizierte, hochbezahlte Wissenschaftler jahrelang selbst verarscht haben. Und die Öffentlichkeit gleich mit.

LG Uli

Veröffentlicht von: Michael M.
Beiträge: 52
Angemeldet am: 21.05.2016
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Siehst du, Ulli. Genau das Gedankengut ist das Problem. Herr Strunz vermittelt genau diesen Eindruck und Leute, die niemals (natur-)wissenschaftlich gearbeitet haben, glauben das.

Ich frage mich, auf was genau Herr Strunz und auch Forum-Mitglieder hier ihre Argumentation aufbauen wollen. Immerhin bedient sich Herr Strunz genau dieser beschimpften Wissenschaft, genau wie du auch.

Der Verlauf dieser Unterredung bestätigt alles. Diejenigen, die andere diskreditieren, "Unterliegst wohl dem Dunning-Kruger-Effekt", unterliegen ihm selbst. Andernfalls würden sie sich nicht so aufspielen. 

 

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Hallo Stefan,

"finde ich gut, Deine Selbstkritik"
Verstehe ich nicht. Kannst du bitte ausführen, wie du das meinst?

Oder beziehst du dich vielleicht auf einen anderen Thread?

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: Stefan W.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 11.06.2013
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Hallo Thorsten,

finde ich gut, Deine Selbstkritik:

"Es ist schon erstaunlich bis erschreckend, in welchem Ausmaß bisweilen Personen, die auf einem Gebiet offensichtlich kompetent sind (z.B. Gesundheit) automatisch auch Kompetenzen in deutlich fachfremden Themengebieten (z.B. Politik, Gesellschaft) zugesprochen werden, ohne dass diesbezüglich über bloße Meinungsäußerungen hinausgehende Belge oder Expertise angeführt werden.

Dabei ist es dann leider oft auch scheinbar egal, ob man damit fachliche Spezialisten (die diese Thematik erlernt, studiert haben; sich ein Arbeitsleben damit auseinadergesetzt haben) in diesen Themenbereichen als Lügner, Scharlertane, Vollpfosten oder Ähnliches hinstellt."

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Ulli, in der Beziehung bin ich ganz deiner Meinung. Man kann auch aus den falschen Gründen das Richtige tun. Unterm Strich bleibt, das Richtige getan zu haben.

LG,
Thorsten

Veröffentlicht von: UlliS
Beiträge: 168
Angemeldet am: 02.08.2003
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Ich denke die die Grundaussage zu dem Thema ist: „Traue keiner Studie die du nicht selber gefälscht hast.“ oder „Traue keinem Experten den du nicht selber bezahlt hast.“. Ob der Klimawandel tatsächlich hauptsächlich menschengemacht ist oder auch nicht finde ich gar nicht so entscheidend. Vielleicht ist es tatsächlich wieder eine große Lüge, ähnlich wie Die Pharma-Lüge, die Cholesterin-Lüge, die Medizin-Lüge, … Ich finde allerdings, dass wir es hier mit einer Lüge zu tun haben die Positives bewirkt: weg von fossilen Brennstoffen, hin zu regenerativen Energiequellen. Deswegen ist meine Motivation auch nicht sonderlich hoch dem Thema auf den Grund zu gehen. Ich kann damit leben.

LG Uli

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 941
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 02.05.2017
 

Es ist schon erstaunlich bis erschreckend, in welchem Ausmaß bisweilen Personen, die auf einem Gebiet offensichtlich kompetent sind (z.B. Gesundheit) automatisch auch Kompetenzen in deutlich fachfremden Themengebieten (z.B. Politik, Gesellschaft) zugesprochen werden, ohne dass diesbezüglich über bloße Meinungsäußerungen hinausgehende Belge oder Expertise angeführt werden.

Dabei ist es dann leider oft auch scheinbar egal, ob man damit fachliche Spezialisten (die diese Thematik erlernt, studiert haben; sich ein Arbeitsleben damit auseinadergesetzt haben) in diesen Themenbereichen als Lügner, Scharlertane, Vollpfosten oder Ähnliches hinstellt.

Aber wir haben ja auch Millionen von hochkarätigen Fusballtrainiern in dieser Republik, die alle mehr auf dem Kasten haben und sich besser mit Fußball, Trainingslehre und Taktik auskennen, als die, die das wirklich gelernt haben und hauptberuflich machen...

Aber in postfaktischen Zeiten mit alternativen Fakten ist scheinbar alles möglich.

Veröffentlicht von: Yellowbubb
Beiträge: 89
Angemeldet am: 09.09.2016
Veröffentlicht am: 01.05.2017
 

@Reinhard S., dir ist schon klar, wer mit Big Pharma gemeint ist? Alleine in Deutschland werden 40 Mrd. umgesetzt und weltweit ca. 1 Bio. Da kommst du mir mit ein paar Milliarden bei den NEM -Herstellern;)

Geld verdient wird mit Blockbustern und nicht mit Vitamin C & Co. 

Veröffentlicht von: Reinhard S.
Beiträge: 198
Angemeldet am: 26.08.2015
Veröffentlicht am: 01.05.2017
 

Yellowbubb, blendest du hier nicht auch was aus, bist ev. auch auf einem Auge blind? Big Pharma verdient ja auch recht ordentlich gerade auf dem ebenso milliardenschweren NEM-Markt (sieh dir mal die Preise hier an).

Veröffentlicht von: Andrea S.
Beiträge: 117
Angemeldet am: 10.01.2016
Veröffentlicht am: 01.05.2017
 

Gut , dass du dich abmeldest..mehr möchte ich jetzt dazu nicht sagen.{#emotions_dlg.yell}

Veröffentlicht von: Yellowbubb
Beiträge: 89
Angemeldet am: 09.09.2016
Veröffentlicht am: 01.05.2017
 

Der Klimawandel ist für mich noch nicht ausreichend erforscht. Der wichtigste Faktor, die Sonne, wird im Moment links liegen gelassen. Mittlerweile gilt es als erwiesen, daß die Erde massive Warm- und Kaltzeiten (innerhalb von Jahrzehnten) erlebt hat und wir befinden und derzeit in keiner dieser beiden Zeiten.

Warum gehen wir denn zu Dr. Strunz? Weil die Ärzte incl. der Pharmaunternehmen mit Ihren Latein am Ende sind? NEM´s werden verteufelt, warum wohl? Ob in der Pharma oder auch in anderen Bereichen geht es um einen Multimilliardenmarkt und freiwillig wird der nicht hergegeben.

Wer kann sich noch an das Ozonloch oder den sauren Regen erinnern? Die Liste der Panikmache kann beliebig fortgesetzt werden. Mit Angst lässt sich sehr gut Geld verdienen!

Veröffentlicht von: Patricia S.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 25.06.2010
Veröffentlicht am: 30.04.2017
 

Die News von heute hat mich den ganzen Tag schmunzeln lassen. Ich finde es großartig, dass Herr Dr. Strunz den Mut hat, bestehende Lehrmeinungen zu hinterfragen. Und sein Erfolg gibt ihm in allen Dingen recht. Ich finde es extrem unpassend, seine kostenlosen News zu lesen und sich dann derart agressiv zu äußern. Und meiner Seele tut es auch nicht gut, hier mit Agressivität und unangebrachten Äusserungen konfrontiert zu werden. Und eines ist sicher, unser Doc hat entscheidend mehr Anstand als ein paar wenige hier.

Veröffentlicht von: Maybe
Beiträge: 102
Angemeldet am: 12.01.2017
Veröffentlicht am: 30.04.2017
 

Und jetzt zu euch beiden Männern: Michael gefallen die News nicht( mir auch nicht) und hat seinen Unmut geäußert . Muss man da gleich so ätzen lieber Markus? was geht denn los darein!? - um es mal mit Brigitte Nielsen zu fragen-!  Ich muss mich schon sehr wundern.  Lg 

1 bis 20 von 26
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen