Kniearthrose

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 256
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 26.02.2016
 

Für Claudia und alle anderen, die auch Kniee haben:

Auf den Rücken legen, Füße (angewinkelt)an die Wand oder Tür. Füße sollten mit der ganzen Fußfläche aufliegen. Dann im Wechsel links und rechts und links und rechts gegen die Fläche pressen, zu Beginn  mit mittlerem Druck, auf-und abschwellend. Dann etwas höher krabbeln und wieder links und rechts usw.

Später!!!  mal Druck verstärken.

Viel Spass!

Plebejer

 

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 256
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 25.02.2016
 

Danke, Reinhard, dann habe ich mich darin geirrt; konnte micht nachschauen, weil ich das Büchlein grad verliehen habe.

Veröffentlicht von: Reinhard S.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 26.08.2015
Veröffentlicht am: 25.02.2016
 

Die "Wunder-Übungen" sind von Wessinghage.

Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 256
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 25.02.2016
 

Hallo Claudia, wenn Du keine Muskelpaketfrau werden willst, ist es ganz einfach, die entsprechende Hilfe zum Muskelaufbau zu bekommen. Geht einfach ohne Hlfsmittel, kannst Du deshalb praktisch überall durchführen, und- vor allem ohne Therapeuten. Schau mal bitte nach "isometrisches Muskeltraining". Sehr effektiv, nicht zeitaufwendig.

Wenn Dir das auch zu 08/15 ist, besorge Dir von Prof. Froböse (weiss nicht, ob der Name so richtig geschrieben ist)das Büchlein "die Wunderübungen".Da sind gezielte Gelenk- und Körpertrainingsübungen drin, die man und Frau auch allein durchführen kann, vornehmlich zur Schmerzbefreiung. .

wieso ist es so einfach, Hilfe zu bekommen? ???{#emotions_dlg.laughing}Grüße dich!

Plebejer

 

 

Veröffentlicht von: Ellie
Beiträge: 42
Angemeldet am: 07.06.2015
Veröffentlicht am: 25.02.2016
 

... oder Yoga. 

Ich war vor zwei Jahren innerlich bereits überzeugt, dass mir nur ene OP (Grad IV) helfen könne. Dann habe ich angefangen, täglich die News hier zu lesen, vor allem die Beiträge über Arthrose.

Das hat mir soviel Mut gemacht, dass ich angefangen habe, täglich flott zu gehen was halt möglich war(anfangs waren es 10 Minuten!) und habe mein Yogaprogramm durchforstet nach Knie/Beinstärkenden Übungen. Die sind alle einfach, unspektakulär. Aber man muss üben, täglich. Das ist das ganze Geheimnis von Übungen: täglich.

Gleichzeitig habe ich begonnen, jeden Tag ein Gläschen Gelatine (zuerst Kollagen, dann Primal Collagen) und NEM´s einzunehmen. Auch die Seite von Dr. Feil war mir sehr hilfreich und ermutigend.

Mittlerweile habe ich überhaupt keine Schmerzen mehr und vertrage kleine Wanderungen auch in sehr unebenem Gelände bis zu 1,5 Stunden problemlos. Ich bin bald 60.

Das Wichtigste war für mich die permanente Ermutigung zur Frohmedizin durch Dr. Strunz!

Ellie

Veröffentlicht von: Thomas V.
Beiträge: 242
Angemeldet am: 27.01.2016
Veröffentlicht am: 24.02.2016
 

...ganz einfach: fitnessstudio! da gibt es Maschinen für die beinstrecker und für beincurls. da kann man dann auch gleich die aduktoren und die reduktoren trainieren. {#emotions_dlg.laughing}

Veröffentlicht von: Claudia W.
Beiträge: 20
Angemeldet am: 17.03.2010
Veröffentlicht am: 24.02.2016
 

Klingt gut mit der Muskelstärkung. Nur konnte  mir bisher noch kein Therapeut wirkungsvollen Stärkungstherapien zeigen. Alles nur 08/15 Anwendungen.

wieso ist es so mühsam, Hilfe zu bekommen? ???{#emotions_dlg.frown}

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen