knieprobleme

  Sie haben  Lesezeichen
Thema knieprobleme

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 11.10.2011

kurzer update. laut hausarzt habe ich eine sehnenentzündung. physiotherapie angesagt und antiinfektpflaster. nicht so wild, aber wohl langwierig, wie eine archillessehnenentzündung, denke ich. drum habe ich grad auch mal noch ein paar dinge bestellt für sehnen, knorper, muskelaufbau. ...und heute laufe ich wieder los, ein klitzekleinbisschen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 07.10.2011

danke martina - ich gehe heute zum hausarzt, der wird mich dann wohl überweisen an spezialisten und dann weiss ich wenigstens was es ist. was ich für mich schon weiss. die 2 wochen laufpause hat nichts gebracht. eher im gegenteil, drum bin ich gestern wieder gelaufen...gaaanz gaaanz langsam. hat gut getan, mindestens mental.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 06.10.2011

Sorry Markus, die Knieprobleme wollte ich nicht verniedlichen. Klar machst du dir Sorgen, dass etwas kaputt ist. Deshalb ist es bestimmt kein Fehler, einen Orthopäden, möglichst einen Sportmediziner zu konsultieren wenn du eine Überweisung kriegst. Sicher stellt er eine gute Diagnose und du weißt erst mal, wo das Problem liegt. Ob du dann einen Eingriff vornehmen lässt, ist ja immernoch deine Entscheidung. Leider habe ich keine rühmlichen Erfahrungen gemacht mit meinem Hausarzt (Internist). Weil der weiß dass ich regelmäßg laufe, ist die Standardantwort stets "Laufpause", ganz egal ob ich mit der dritten Erkältung im Halbjahr (kein Wort von Vitaminen und Zink), mit Herzrasen (kein Hinweis auf Magnesium) oder wegen Nasenbluten komme. Deshalb bin ich wegen Sehne und Knie NICHT dort gewesen, sondern habe es auf die fehlende Kondition und die neuen Laufschuhe geschoben und bin sachte weiter gelaufen mit ganz alten Schuhen und habe dazu mehr Dehnungsübungen gemacht, vor allem für die Achillessehne. Die hat tagsüber schlimm wehgetan und auch beim Laufen, durch die entsprechende Fehlhaltung wahrscheinlich kamen dann die Knieprobleme dazu, als das langsam besser wurde, habe ich mir die Wade gezerrt.... Und plötzlich, nach 3- 4 Monaten war alles wieder gut und ich kann nicht sagen, was ich in der Woche, als es besser wurde, anders gemacht habe. Vielleicht war es ein Hochgefühl im Urlaub, Barfußlaufen am Nordseestrand im Mai oder die 2-tägige Laufpause auf der Fahrt dort hin, keine Ahnung! Aber sicher spielt der Kopf eine wichtige Rolle und die Konzentration auf Schmerz und Schaden wird zur Endlosschleife. Deshalb habe ich für mich beschlossen, das Laufen in meinem Lieblingswald als Allerletztes aufzugeben. Es muss ja kein Tempolauf sein und früh sind bei mir maximal 40 min drin, also kein großer Akt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dagmar J.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 08.07.2010
Veröffentlicht am: 06.10.2011

Ich habe ähnliche Knieprobleme, Beugen tut weh, nach längerem Laufen auch. Ich habe einen sehr guten Masseur, der auch nicht an Meniskus oder Arthrose bei "jungen" Menschen glaubt (ich bin 50 ..) und mir jetzt in zwei Sitzungen die Knieprobleme fast wegmassiert hat. Es kommen wohl viele Probleme durch muskuläre Verspannungen auch dort, wo man es nicht vermutet, wenn z.B. die Sehnenansätze verkürzter Muskulatur über das Knie ziehen... oder so ähnlich... vielleicht wäre das auch für dich einen Versuch wert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 05.10.2011

@martina ich würde hier nicht schreiben, wenn es nur ziehen würde oder ein wehwehchen wäre. es tut richtig weh! mal mehr mal weniger. es tut auch jetzt nett weh nach 2 wochen absoluter schonung ausser ein paar kniebeugen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina M.
Beiträge: 184
Angemeldet am: 18.03.2010
Veröffentlicht am: 05.10.2011

Ja Markus, such dir einen Arzt der selbst läuft. Und bis du den gefunden hast, ist dein Knie wahrscheinlich wieder o.k. Möglicherweise spukt dann das andere oder eine Achillessehne. Ich selbst habe bei mir den Eindruck, dass die(operationsbedingte) Laufpause im letzten Winter eine Wiedereingewöhnung nach sich zog und dazu gehören eben Wehwehchen mal hier und mal da. Wahrscheinlich ist es nicht anders wenn man mit dem Laufen erst angefangen hat. Wenn das Knie oder die Wade oder was auch immer früh beim Laufen nicht schmerzen, dann laufe ich selbst weiter und nehme das Ziehen tagsüber in Kauf. Bauarbeiten von außen am Knie kommen für mich nicht in Frage. Dazu gabs auch kürzlich erst einen Beitrag in den News.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 05.10.2011

tja eben, ich gehe nicht zum arzt, da der mir eh nicht weiss was raten (weil er nicht läuft und mehr...) anderer arzt schwierig - wie finden und nicht nehmen dürfen, weil sonst die krankenkasse nicht bezahlt. aber da ich nun auch nach 2 wochen pause immer noch schmerzen habe, z.t. sogar mehr wie vorher, tendiere ich dazu doch zum arzt zu gehen. ja meniskus abschleiffen und wäre was weg, aber ich denke wenn ich die kniemuskulatur stärke sollte das eh gut gehen...ich berichte dann wieder. wenn ich wieder jeden tag laufe ohne schmerzen :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jörg W.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 23.05.2011
Veröffentlicht am: 30.09.2011

"Durch's Telefon und die Hose gibt es keine Diagnose." - sagt mein Physiotherapeut. Also von daher würde ich Dir zum Arztbesuch raten. Aus meiner Ergfahrung am besten ein Arzt, der auch läuft und nich per se mit der Pauschalantwort Laufpause kommt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 30.09.2011

Hallo Markus, mit dem Meniskus ist es wie mit den Zähnen. Was weggeschnitten, -gefräst oder sonst was ist, das ist halt weg. Deshalb wäre ich sehr vorsichtig. Die Karies heraus zu bohren ist ja auch nicht immer ganz sinnvoll. Da geht auch ein gutes Stück gesunder Zahn verloren. Viel sinnvoller wäre es, die Karies durch gesunde Ernährung zu stoppen und solange es nicht weh tut auf das Bohren zu verzichten. Mein Knie zwickt gelegentlich schon seit 20 Jahren. Es hört aber immer wieder auf. Vor 15 Jahren habe ich mir gedacht: Ja und, ist mir wurscht. Ich laufe, solange es geht. Danach steige ich aufs Rad. Tja, bis jetzt laufe ich immer noch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 30.09.2011

ich hatte grade den draht gefunden zum laufen, den reflex gezüchtet, wo mein knie anfing weh zu tun. es tut beim laufen nicht weh, spüre es ev. manchmal ein wenig. tut eher weh beim stark beugen. ich tippe mal auf meniskus, den hatte ich mal ganz jung, diagnostiziert aber nicht operiert, weiss aber nicht mehr ob es dieses knie war. nun sagt der doc: an meniskus glaube er nicht. also habe ich kniebeugen gemacht, und so ziemlich jede übgung vom netz, die gut sein soll, um die kniemuskulatur aufzubauen. auch stretching dafür etc. nach nu 2 wochen ohne laufen und den übungen. keine verbesserungen. komischerweise ist es oft besser nach den übungen, kommt dann aber wieder. dann mache ich wieder ein paar übungen und es ist besser. nun weiss ich nicht, doch zum arzt gehen und mal schauen, was es genau ist und ev. falls meniskus das mal wegschmiergeln lassen? oder bin ich zu ungeduldig und sollte erst mal länger die übungen machen und laufpause? oder übungen und leicht und kurz laufen jeden 2. tage oder so? hat da jemand rat? erfahrungen dazu? danke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

10 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen