Kochen mit Eiweißpulver

21 bis 33 von 33
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Aldo C.
Beiträge: 80
Angemeldet am : 27.07.2019
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Das muss ich doch glatt mal fragen. Ist es überhaupt gut mit soviel Eiweißpulver zu hantieren? Man bekommt doch genug über die Nahrung oder etwa nicht? Ich würde eher sagen zu viel Eiweiß ist auch wieder nicht gut. Insbesondere wenn der Magen sie nicht mehr aufspalten kann, was dann zu Problemen im Darm führt(Allergie etc). Was ja auch mein Fehler war. Immer schön nach dem Essen noch einen 1000Kcal Shake mit Proteinpulver runterwürgen. Man man man

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2299
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Genau wink

Wobei beim Ei noch zu erwähnen wäre, dass das Avidin enthält. Ein Glykoprotein, das Biotin bindet und so dessen Verfügbarkeit für den Körper reduziert. Avidin wird durch garen nahezu vollständig abgebaut. Auch steigt die Bioverfügbarket des Ei-Proteins durch garen von ~50% (roh) auf ~90%(gegart).

LG Thorsten 

Veröffentlicht von : juliti
Beiträge: 122
Angemeldet am : 08.05.2012
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Vielen herzlichen Dank für die vielen Antworten und Aspekte, Rezepte und Gedanken!

ich müsste also ausprobieren, ob ich einen Pancake backen kann mit nur 100 Grad, das wäre evtl. eine gute Zwischenlösung. Im Waffeleisen kann ich die Temperatur nicht kontrollieren, bei meiner Induktionskochplatte geht das schon eher. 

Bei Opitz ging es bzgl. Verzehr rohen Eigelbs  (wenn ich mich richtig erinnere) auch nicht um das EW, sondern um Cholin, Lecithin, Vitamine, Fette?

Das würde ja auch zu der Anmerkung bzgl. roher Leber passen.

Ich denke, der Kern der zitierten Antworten liegt in Primär/sekundär/Tertiär/Quartärstruktur der Eiweiße und  deren Anfälligkeit oder Stabilität bei Hitzeeinwirkung (und je nach Dauer und Intensität derselben).

Thorsten erwähnt, dass Eiweiße auch bekömmlicher werden durch Hitzeeinwirkung: das beobachte ich auch, besonders bei im Ofen gebackenem/gegarten Speisen. Die vertrage ich besser als Gebratenes.

Tatar vertrage ich bzgl. Magen/Darm erstaunlich gut, hat nur leider zu viel Histamin, aber das ist ein anderes Thema. Histamin ist hitzestabil, leider tongue-out

Ich werde es einfach mal ausprobieren mit den Pancakes - an einem guten Tag, an dem ich keine Migräne habe. Meine Hoffnung wäre, ob ich ein gebackenes EW-Pulver evtl. besser vertrage als ein kaltes Getränk daraus. Klingt vielleicht nicht ganz logisch, ist eher ein Experiment. 

Angeblich vertrage ich kein Kuh-Casein, deshalb habe ich mir ein Goat Whey bestellt, versuchsweise auch Kuh-Whey, aber ich fange mal mit Ziege an.

Falls ich es vertrage und keine Migräne davon kriege, können wir spekulieren, ob es verträglich ist, weil die Aminosäuren zerstört sind....? ;-))

Claudia hatte mir einen rat zu CFM Whey gegeben, das kalt produziert wird, das werde ich auch versuchen.

 

 

 

Veröffentlicht von : Gundula K.
Beiträge: 363
Angemeldet am : 22.12.2016
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Danke, lieber Thorsten,

 

also alles wie bisher.

Mal roh, mal gekocht/gebraten/gebacken - immer schön abwechseln.  ;-)

 

Gruß Gundula

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2299
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Liebe Gundula,

da fallen mir verschiedenste Gründe ein:

Geschmack, Konsitenz, falsch verstandenes Paläo, der Irrglaube nur roh wäre (epi)genetisch korrekt, weil es schnell gehen soll, falsches Verständnis von der Denaturierung von Eiweiß (nicht Aminosäuren), keine Ahnung vom Kochen/Braten/Garen, ...

LG Thorsten   

 

PS: Herz bitte nur nicht gleich wieder das andere Extrem wittern/unterstellen. So wie Denaturierung von Eiweiß nicht per sé etwas Schlechtes ist, ist es natürlich auch nicht zwingend uneingeschränkt nötig/sinnvoll.

Veröffentlicht von : Gundula K.
Beiträge: 363
Angemeldet am : 22.12.2016
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

O.k., lieber Thorsten,

 

und warum werden von verschiedenen Menschen Lebensmittel wie Eier, Fleisch (Tartar), Innereien roh gegessen?

Nur wegen der schutzbedürftigen Vitamine?

 

Danke für die Auskunft.

 

Gruß Gundula

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2299
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Zunächst einmal sollte man zwischen Eiweiß und Aminosäuren differenzieren. Letztere sind die Bausteine, aus denen Erstere aufgebaut sind.

Aminosäuren sind deutlich temperaturstabiler als Eiweiße. Wenn Aminosäuren thermisch zerstört werden, sind sie nicht denaturiert, sondern zerstört und keine Aminosäuren mehr.

Werden Eiweiße (thermisch) denaturiert, sind es hinterher immer noch Eiweiße aus Aminosäuren; aber andere Eiweiße als vorher. Das ist sogar teilweise von Vorteil, da dadurch unverdauliche Eiweiße verdaubar werden und ungenießbare/schädliche Eiweiße bekömmlich werden können.

Dieses Denaturieren ist zum Beispiel Fermentieren, Garen, Braten, Kochen, Hydrolysieren und nicht per sé schlecht. Im Gegenteil,  viele Speisen, Nahrungsmittel werden gerade durch das Garen/Denaturieren genießbar (Kartoffeln, Bohnen, teilweise sogar Fleisch). Auch kann die Bioverfügbarkeit von Eiweißen/Aminosäuren dadurch sogar ansteigen.

LG Thorsten 

 

Veröffentlicht von : Gundula K.
Beiträge: 363
Angemeldet am : 22.12.2016
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Liebe Ramona,

 

danke für Deine ausführliche Recherche.

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass ein so kluger Kopf wie Christian Dittrich-Opitz in Sachen EW-Denaturierung Unsinn schreibt. Dazu ist er einfach zu überlegt in allem.

 

Dafür wissen wir es jetzt genau:

Wer nichts mit der Denaturierung am Hut hat, bäckt/brät/kocht mit EW und EW-Pulver.

Wer es anders möchte, macht es roh sowie ab und zu erhitzt.

Hoch lebe die Gestaltungsfreiheit.  ;-)

 

Nachtrag:

Eben kam mir in den Sinn, dass Dr. Strunz in einem seiner Newsletter "Essen Sie Leben" vom 16.02.2015  erwähnte, dass seine Frau rohe Leber äße. Roh deshalb, weil durch das Braten die wichtigen Vitamine zerstört würden. Aha - hier ging es doch nicht um das EW.

 

 

Gruß von Gundula

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 820
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Hallo juliti,

... schon in der Leseprobe des 1. Buches.

„Aminosäuren sind bis 100°C hitzeunempfindlich. Arginin kann man zB auch längere Zeit bei 240°C "kochen" ohne das sich allzu viel abbaut. Carnitin hingegen zerfällt schon bei 140°C recht schnell. 
Casein ändert sich beim Kochen. Deswegen wird dein Körper aber die Aminosäuren aus dem Casein genauso verwenden können (bzw besser aufnehmen) als ungekocht.

Quelle: https://www.team-andro.com/phpBB3/aminosaeuren-hitzebestaendig-t143279.html

Eine 2. Quelle zu (außerhalb des Waffelthemas):

Aminosäuren überstehen unbeschadet den Kochprozess, freie Fahrt für gegartes Fleisch?

https://www.rohkostforum.net/threads/856-Aminos%C3%A4uren-%C3%BCberstehen-unbeschadet-den-Kochprozess-freie-Fahrt-f%C3%BCr-gegartes-Fleisch

... und jetzt ran an die Waffeln!

Veröffentlicht von : Gundula K.
Beiträge: 363
Angemeldet am : 22.12.2016
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Hallo juliti,

Koelbel rät, ab und zu ein rohes Ei wegen der Denaturierungsproblematik zu sich zu nehmen. Wenn man das verträgt, so wie ich, ist es kein Problem. Manchmal allerdings kann das rohe Ei auch eine leichte Übelkeit auslösen, muss man wissen. Und: Wenn ein rohes Ei ungenießbar sein sollte, dann riecht man das sofort beim Aufschlagen.

Hier im Forum wurde das rohe Ei unterschiedlich diskutiert. Wie immer gibt es Befürworter und Gegner - was sonst.

Ein sehr großer Befürworter des rohen Eies ist Christian Dittrich-Opitz in seinem Buch  "Befreite Ernährung". Er hat dazu den Lubrikator mit 2 rohen Eiern, 3 EL Kokosöl/Kokosmus, Saft einer Zitrone als Grundlage vorgeschlagen.

Wenn EW denaturiert, dann ist es für den Körper nur noch eingeschränkt verwendbar. Deshalb esse ich ja auch ab und zu rohes Fleisch oder eben auch rohe Hähnchenleber - mit Genuss. ;-)

 

Mit der Frage, ob EW-Pulver beim Waffelbacken ebenfalls denaturiert, würde ich mich zusätzlich per Mail, oder noch besser per Telefon direkt an Herrn Koebel wenden. Dieser gibt gerne Auskunft. Im Forum wirst Du dazu wieder Ja- und Nein-Antworten bekommen.

 

Lieben Gruß von Gundula

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht von : juliti
Beiträge: 122
Angemeldet am : 08.05.2012
Veröffentlicht am : 01.01.2020
 

Weiß jemand, ob die Aminosäuren beschädigt werden, wenn man das EW-Pulver erhitzt? Ich hätte Lust, mal auszuprobieren, wie Waffeln mit EW-Pulver schmecken. Dr. Strunz hatte mal berichtet über jemanden, die ihren EW-Shake "brät" und war ganz bezaubert von dieser Idee.

In einem Magazin der Koelbel Trainingsforschung habe ich vorhin gelesen, dass die Eiweiße beim Erhitzen denaturieren und deshalb wollte ich fragen, wie hierzu Eure Informationen sind.

Selbstverständlich denaturiert Eiweiß, wenn ich ein Spiegelei brate - in dem Artikel war die Logik so aufgebaut, dass das normale Essen ja meist erhitzt wird und dabei die Eiweiße denaturieren und man deshalb ein gutes Pulver dazunehmen soll.

Auf die Idee, dass manche Leute (wie ich) dieses Pulver nun auch noch gerne ins Waffeleisen tun würden, kam der Verfasser nicht, so dass dies nicht ausdrücklich untersagt wurde.

Veröffentlicht von : juliti
Beiträge: 122
Angemeldet am : 08.05.2012
Veröffentlicht am : 23.11.2019
 

Vielen Dank für die Anregung und die Links! smile

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 820
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 23.11.2019
 

Hier auf strunz.com 25xRezepte mit Suchbegriff „Eiweiß“ bei den Rezepten. Fast alle süß schmeckend.

Zweifellos verführerisch Eiweißpulver „Winterpraline“ gleich mit Rezept im Online-Shop https://www.strunz.com/de/rezepte/winterpralines.html

Wer etwas mehr in Richtung herzhaft gehen will.

 oder 

Schade, dass fast kein Rezeptbuchschreiber auf die Idee kommt Rezepte in (Skat-)Kartenform oder wie bei den Smoothies in höchst attraktiv in Plakat-Form oder als Poster zu verkaufen und somit NIEMALS ohne Rezeptidee in der Küche zu stehen.
Denn Rezept-Taschenbücher bleiben nur mit Aufwand offen liegen.

… So baut man sich eine „Fanbase“ auf, für die nächsten Rezeptkreationen.

21 bis 33 von 33
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen