Können B-Vitamine dick machen?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Können B-Vitamine dick machen?

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Renate D.
Beiträge: 60
Angemeldet am: 27.08.2006
Veröffentlicht am: 11.12.2008

Hallo Monika, ich glaube nicht, daß die B-Vitamin dick machen, sondern bei der Kohlenhydrat-Aufnahme steigt der Blutzuckerspiegel an, wenn er dann mit der Zeit wieder abfällt, und dies geschieht um so schneller, je schneller die KH´s resorbiert (d.h. v. Körper aufgenommen ) werden, desto früher stellt sich ein Hunger- gefühl wieder ein und desto eher greift man wieder zu etwas eßbarem. Es ist sozuagen ein Kreislauf, nur leider wirkt er sich sehr negativ auf uns aus, denn die Kohlenhydrate rauben dem Körper zusätzlich B Vitamine, die er an anderer Stelle dringender bräuchte. Grüße Renate

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 04.12.2008

Hallo Monika, die Stoffwechselvorgänge im Körper sind sehr kompliziert und man weiss bei weitem noch nicht alles. Ich würde sagen, die Wissenschaftler insgesamt wissen heute etwa 20% von dem was im Körper abgeht. Ein einzelnes Hochgenie liegt vielleicht bei 10%. Deshalb tritt ja die Glaubensfrage bei der Ernährung so in den Vordergrund. Und eben die eigene Erfahrung. Unter dem Einfluss von Xantippe meinte Sokrates: Ich weiß, dass ich nichts weiß. Nur soviel: KH bringen leichte Energie. Das Nervensystem braucht 200 g pro Tag. Klar, dass der Körper das gelegentlich verlangt. Im Vollkorn, sind auch viele Vitamine und Mineralien.

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: rene h.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 26.08.2006
Veröffentlicht am: 03.12.2008

Die Gruppe der B-Vitamine ist die wichtigste für ein junges Gehirn. Einfach Fast Foood & Fertigprodukte weglassen,denn die machen wirklich fertig.Fakt die B Vitamine wirken für dich und deine Tante in euren Körper wie eine Gesundheitsrevolution.Fakt ich habe 42 kg abgenommen und das mit Hilfe von B-Komplex & ich fühl mich top fit.Frag mich wie? Haut ,Haare,Augen,Mund,Leber vorallem das Gehirn werden davon profitieren,nebenden Eure Nerven & die Verdauung.Also guten Schluck von B-Komplex.Liebe Grüsse Rene

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 03.12.2008

Hallo Reinhard, soweit war mir das auch klar, dass die Vitamine selbst nicht die Ursache sind. Danke schon mal für deinen Beitrag. Jetzt wäre halt noch interessant, welche Stoffwechselvorgänge das sind, die da gebremst sind. Brauchen diese Stoffwechselvorgänge Kohlenhydrate? Kommt mir nicht logisch vor. Kann es sein, dass in dem speziellen Fall, noch etwas anderes fehlt, wodurch man dann eventuell mehr Hunger auf Kohlenhydrate hätte? Das könnte beispielsweise irgendetwas sein, dass in Brot, Nudeln u.s.w. drin ist, so dass man da Lust drauf bekommt und es somit verstärkt isst oder etwas für die Energiegewinnung in den Muskeln wie Phosphat, Carnitin, Magnesium..., was dann durch die Umstellung von Fettverbrennung auf Zuckerverbrennung kompensiert wird. Vielleicht hat noch jemand eine Idee...?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 02.12.2008

Hallo Monika, Vitamine machen natürlich nicht dick. Kohlenhydrate machen das. Wenn jemand zu wenig Vitamine (oder eines der anderen essentiellen Stoffe) hat, dann laufen Stoffwechselvorgänge auf Sparflamme ab. Da kann es also auch sein, dass man im Gewicht zurück bleibt. Wenn dann wieder genug da ist, geht's halt weiter mit dem Wachstum.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 01.12.2008

Eine Tante von mir ist immer ziemlich gestresst, hat dazu noch Fibromyalgie oder Rheuma und verträgt außer Äpfeln und Bananen kein Obst. Magnesium nimmt sie schon, alles andere, was ich ihr so gesagt habe: Eiweiß, Omega-3 oder B-Vitamine... lehnt sie mit unterschiedlichen Begründungen ab. Bei B-Vitaminen sagt sie z.B., dass man davon dick würde. Sie hätte als Kind mal welche nehmen müssen, als sie recht untergewichtig gewesen sei und dann hätte sie wieder Appetit bekommen, und dadurch zugenommen. Und da sie jetzt auch mit etwas Übergewicht zu kämpfen hat, würde sie die auf keinen Fall nehmen. An mir habe ich jedenfalls nicht feststellen können, dass B-Vitamine dick machen. Bei mir haben die (zusammen mit Magnesium) eine sehr beruhigende Wirkung auf meine Nerven, so dass ich mich jetzt in Situationen, die mich früher immer gestresst haben, ganz ruhig bleiben kann. Was hat es damit auf sich? Wieso gibt (bzw. gab, keine Ahnung ob das immer noch so ist) man bei Untergewicht gerade B-Vitamine?

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen