Körperfett-Waage

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Körperfett-Waage

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Kerstin J.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 03.03.2003
Veröffentlicht am: 03.03.2003

Ich habe guter Erfahrungen mit meiner ROWENTA gemacht, die zeigt den Fettanteil absolut an. Habe aber auch 160 € dafür hingeblättert. Gruß Kerstin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christoph N.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 14.10.2002
Veröffentlicht am: 18.10.2002

Danke für Eure Antworten. Da ich aber unheimlich Spaß an solchen Dingen habe, ist jetzt eine Tanita 626 in das Schlafzimmer eingezogen. Ich bin jetzt gerade dabei eine Messreihe über einige Tage anzulegen und erhoffe mir damit mehr Aufschluß. Ich werde berichten.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: S.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 17.10.2002

Hallo Wolfgang! Ich danke dir für diese Hinweise. Ich hab nämlich ernsthaft mit dem gedanken gespielt mir eine solche Waage anzuschaffen. Aber dann werd ich es wohl lieber bei meiner 20 Jahre alten Waage belassen *smile*

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Martina F.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 08.10.2002
Veröffentlicht am: 17.10.2002

Hallo Christoph, meine Erfahrungen in Punkto Waage sind ähnlich schlecht! Die Anzeige macht schon alleine einen riesen Sprung, wenn ich einmal warme und einmal kalte Füsse habe! Ich mache es jetzt einfach so, dass ich nur einmal im Monat die Körperfett-Messung einschalte um eine Tendenz festzustellen - zu mehr taugt meine Waage (übringens Marke Korona) einfach nicht! Bei anderen Marken sieht es gewiss genauso aus! Liebe Grüße, Tina

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang U.
Beiträge: 30
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 16.10.2002

Also meine Erfahrungen mit einer Fettwaage sind obermies. Ich glaube kaum, dass es etwas unzuverlässigeres gibt, als sowas. Wenn du das Buch "Die Diät" hast, dann schlag mal die Seite 52-53 auf. Wenn ich nach den Zahlen gehe dort, dann müsste ich nach der BMI-Tabelle ein Gewicht von ca. 70 kg anstreben. Gehe ich nach meiner Fettwaage, dann ist das Zielgewicht 92 kg. Bei 70 kg hätte ich nach meiner Fettwaage einen absoluten Fettanteil von - 1 kg. Dabei hatte ich vor 16 Jahren mal ein Gewicht von 75 kg, also sind die BMI-Zahlen glaubwürdiger. Soviel zum ersten: Nun mache ich folgendes, ich steige auf die Waage und notiere Gewicht und Fettanteil. Dann berechne ich meinen Nichtfettanteil in kg. Dann nehme ich einen Kasten Sprudel in die Hand - oder irgendwas ähnlich schweres - und steige wieder auf die Waage und notiere wieder beides und berechne wieder den Nichtfettanteil in kg. Und wie durch ein Wunder sind beide Werte gleich. Die sogenannte Fettwaage hat überhaupt nicht mitbekommen, dass hier kein bisschen Fett mehr auf dem Leib ist, sonder schlicht und einfach das zusätzliche Gewicht als "Fett" angesehen. Damit ist für mich jedenfalls klar, dass die Anzeigenspielerein der Waage nur optischer firlefanz ist. Die Waage berechnet den Fettanteil aus Körpergewicht und Köpergröße. Dabei macht sie einen Riesenrechenfehler und sie läßt den Messwert noch ein etwas mit der Leitfähigkeit schwanken, damit es keiner merkt. Ich jedenfalls finde bei dieser Waage nur seltsame Ergebnisse und stehe kurz davor die Messungen des Fettanteils wegen Unglaubwürdigkeit des Messwertes einzustellen. Ich habe diesbezüglich mal an Tanita gemailt, aber noch keine ausreichende Antwort bekommen. Es gibt so gut wie keine Informationen über die Messmethode, die Kalibrierung und auch keine Antwort darauf was eigentlich die dritte Substanz ist. Denn zwischen Fett und Nichtfett muss es offenbar noch was anderes geben, sonst wären die Ergebnisse nicht so extrem wiedersprüchlich. von daher kann ich derzeit nur abraten so ein Ding zu kaufen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christoph N.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 14.10.2002
Veröffentlicht am: 14.10.2002

Wer hat wirklich gute und konstante Erfahrungen mit einer Körperfett-Waage. Meine von SHG schwankt wie ein Lämmerschwanz. Es gibt hier gerade ein Angebot einer Waage von ALEX, kennt diese jemand. Danke

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen