Körperfettwaage - Idealdaten?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Körperfettwaage - Idealdaten?

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Marcus K.
Beiträge: 35
Angemeldet am: 02.08.2007
Veröffentlicht am: 18.04.2009

Hallo, bin mal im Fitnessstudio mit so einer detailiert Auskunft gebenden Waage gewogen worden. (war damals ca. 34 Jahre alt) Fett war damals 11% Wasser: 63 % Muskeln: weiß ich nicht mehr. Für eine Frau muss man wie bereits gesagt wurde ca. 10% draufrechnen, um die Werte vergleichen zu können. Aber ich denke je höher der Wasseranteil desto besser. Normal ist immer bezogen auf den Durchschnitt der Bevölkerung. Und so wollen wir ja eigentlich nicht aussehen oder? Hinsichtlich der 56,8 % Wasseranteil müsste man wissen wie alt du bist, da der Wasseranteil mit zunehmenden Alter weniger wird. Ich hab mich mal zum Spass auf meine FettWaage zu Hause gestellt und die Daten meiner Großmutter (Größe, Alter, Geschlecht) verwendet; da hatte ich dann plötzlich 34% Fettanteil :-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 15.04.2009

Hallo Marion, ich habe auch schon gehört, das eine KFW nicht immer günstig ist zum messen, es gibt auch unterschiedl. Auswertungen für Mann und Frau zBsp. Die Frau hat einen höheren Fettanteil als der Mann und 20-25% sind wohl der Normalbereich. Wenn Reinhard sagt es ist viel Fett, deine 22%, er kann uns ja nicht mit Dr.Strunz und seinen 4% vgl.:-), Dazu kommt, dass bei der Frau das Fett mehr im unteren Bereich, sprich Oberschenkeln und Hintern sitzt, und die Waage misst nun mal von unten. Selbst vgl. habe ich die Waage mit einem Handmessgerät, und da war schon ein Unterschied von 5%. Ich hab auch eine nicht gerade billige Waage und nehm die Messungen so wie sie sind,ich achte aber darauf, dass beim abnehmen nur das Fett weniger wird, errechnet im Verh. zur Gesamtabnahme. Viell. hat noch jemand einen Tip?! Liebe Grüße Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 15.04.2009

Hallo Reinhard, Fettzange? Hä? Sitz ich jetzt auf'm Schlauch? Jedenfalls ist das Fett nicht das Problem. Bei Kleidergröße 34 kriegt man sowieso kaum was anzuziehen. Nein, ich meine eher das Wasser und vor allem der Anteil Muskeln. Oder z. B.: Wenn ich jetzt das Fett auf sagen wir mal 18 runterkriege, wie wären dann die optimalen Werte für Wasser und Muskeln. Wie sieht es denn bei Euch anderen so aus? Egal wie genau die Waagen nun sind, + - 10%. Das Verhältnis der Fett/Wasser/Muskeln untereinander würde mich interessieren. Danke M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 14.04.2009

Hallo Marion, das wäre relativ nicht besonders wenig Fett, wenn die Waage stimmt. Meistens stimmen die nicht. Da gibts Unterschiede +- 10%. Soweit ich weiß sind Fettzangen zuverlässiger. Oder?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 11.04.2009

Hallo allerseits, hab mir mal die Körperfettwaage meiner Mutter ausgeliehen. Nach Einprogrammierung aller Daten (Köpergröße übrigens 1,60 m) spuckte diese folgende Zahlen aus: Gewicht: 48,2 kg Fett: 22,2 Wasser: 56,8 Muskeln: 34,5. So - ist das jetzt normal oder was? Das stand leider nicht in der Gebrauchsanweisung. Kennt sich jemand damit aus? Über Expertenantworten würde ich mich freuen. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

5 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen