Kohlehydrate

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kohlehydrate

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Heidrun B.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 24.11.2011
Veröffentlicht am: 13.11.2013

Dang, wenn du diesen Link ernst nimmst bist du im falschen Forum

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 13.11.2013

OMG - nicht dein Ernst oder?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Dang T.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 08.11.2013
Veröffentlicht am: 08.11.2013

Ein sehr guter Link zur Ernährung, den ich empfehlen kann, ist hier auf http://www.merkur-online.de/outdoor/laufsport/stadtlauf-ernaehrung-training-1242457.html, wo empfohlen wird, dass bei der Ernährung 60% Kohlenhydrate eingenommen werden: 400g wären hier empfehlenswert.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 01.12.2011

Hallo zusammen; ist ja ALles schön und gut,...nur leider seid ihr hier im "Falschen (Unter-) Forum" gelandet; hier liest kaum eine rmit...die meißten kenne ihren richtigen Pulsbereich... Und übrigens; etwa 1gr. KH /Kg Körpergewicht/Tag ist ganz OK al OBERGRENZE!! Wenn dann die Kh`s noch aus Gemüse, Eiern, Fleisch und bissl Obst stammen, evtl. noch aus Vitamineral und auch sonst eher den "langsamen Kohlehxdraten" zu zuordnen sind, dann seid ihr richtig unterwegs..... Beste Grüße an die zufällig entdeckten Pulsbereichs-Verirrten ;-) :-) Manfred

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Derya
Beiträge: 18
Angemeldet am: 10.10.2011
Veröffentlicht am: 28.11.2011

Na klar Monika, du hast vollkommen recht. Entschuldige die ungenaue ausdrucksweise. Ich esse keine KH in Form von Nudeln, Brot, Reis, Katroffeln und sonst. Getreide. Ach ja und Industriezucker gibt es bei mir auch nicht. Besser? ;)

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 18.10.2011

Hallo Derya Sich kohlehydratfrei zu ernähren ist so gut wie unmöglich, es sei denn du isst nur Fisch und Fleisch und damit holst du dir auf die Dauer Mängel. Ein Apfel hat z.B. bereits 15-20g KH. Gemüse bringt es im Schnitt auf 3-5gr KH/100g und selbst im grünen Salat sind noch ein paar KH drin. Obst enthält die KH zu einem großen Teil in Form von Fruktose, die für den Körper auch nicht unproblematisch ist. Aber eine auf die Dauer gesunde Ernährung ganz ohne KH geht eben nicht. Auf 30-40gr. KH/Tag kommt man immer. Nichts für ungut. Monika

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Derya
Beiträge: 18
Angemeldet am: 10.10.2011
Veröffentlicht am: 18.10.2011

seit August erhähre ich mich KH frei und es ist grandios. Inzwischen sind 9 Kilo weg :D und alle Gelüste sind auch verschwunden. Ich esse gelegentlich ein Stück Bitterschokolade. Das wars! Ich bemühe mich Obst zu essen, wenigstens 1 Apfel am morgen. Womit ich nciht spare sind Eier. Sie machen satt, schmecken und haben jede Menge Nährstoffe und Mineralien. Ich bin Dankbar an den Marketingverantwortlichen, der Leseproben in die Apotheken organisiert hat :D

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julia K.
Beiträge: 247
Angemeldet am: 04.07.2010
Veröffentlicht am: 04.07.2010

Hallo Manuel, ich verzichte ganz bewusst auf KH denn die übrige Nahrung hat schon genug davon. Dazu bewege ich mich viel mehr als früher und werde übermütig wie ein Kind...schön für meinen Beruf, ich arbeite in einer Spielwarenabteilung . Die Eltern sind begeistert wenn ich mich um deren Nachwuchs kümmere... LG Julia

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jürgen S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 03.12.2009
Veröffentlicht am: 03.12.2009

Im April wog ich noch 80 Kilo bei einer Größe von 1,74. Dann aß ich zehn Tage zu den Mahlzeiten jeweils Eiweißkonzentrat und Obst und Gemüse bis der Hunger weg war. Dazu Früh und am Abend 30 Minuten Laufen. Nach den zehn Tagen waren acht Kilo weg. In den folgenden vierzehn Tagen aß ich dann und bis heute ganz wenig Kohlehydrate und weiter überwiegend Obst und Gemüse. Dazu natürlich immer Laufen. Gewicht hält bis heute!! Schön, wenn man im Urlaub als 54jähriger in Badehose neben Gleichaltrigen steht und als einziger k e i n e n Bauch hat und durch regelmäßiges Training mit nur zwei 2,5 Kilo Hanteln jede Menge Muskeln und nichts Schwabbliges zeigen kann! Kohlehydrate braucht der Körper nicht. Gerade Frauen denken oft, sie könnten ohne sie nicht die Nerven behalten. Da empfehle ich Dr. Strunz' Mentalbuch!! Und beim Nordic Walking statt schnattern in der Frauengruppe allein laufen und meditieren! Jürgen S.

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Anne B.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 15.10.2008
Veröffentlicht am: 31.10.2008

Hallo Manuel N. ich ernähre mich seit ca. 4 Wochen ohne Brot, Kartoffeln (schon lange nicht mehr) Nudeln schon gar nicht. Mir geht es so gut, dass ich schon aufpassen muss, nicht übermütig zu werden. Ich mach jedenfalls weiter so, mal sehen. Übrigens habe ich diese komische Hautkrankheit im Gesicht, diese Roseda tralala..., weiß nicht genau, wie die heißt. Seit ich mich nach Strunz ernähre sicht man es nicht, es sind nur noch ganz leise Anzeichen da, und ich benöitge keine medizinischen Cremes mehr. Ich finde, es hört sich immer irgendwie alles utopisch an - es ist aber wahr!!! Anne B.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ulrich R.
Beiträge: 74
Angemeldet am: 13.04.2008
Veröffentlicht am: 09.10.2008

Hallo, ich ernähre mich seit 2 1/2 Jahren stark "Dr. Strunz orientiert" - also low carb, viel Eiweiß. Und das, obwohl ich im Jahr 2 Marathonläufe unter 3:30 Std. und jeweils einen 100 km Lauf absolviert habe. KH setze ich nur noch ganz selten und gezielt ein. Ich fasse es kaum, aber es geht mir besser denn je und ich laufe so schnell wie viele Jahre nicht mehr. Allerdings gönne ich mir einmal in der Woche "alles" - von Bröchen über Bier bis Chips.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Jennyfer W.
Beiträge: 32
Angemeldet am: 10.09.2008
Veröffentlicht am: 10.09.2008

Hallo Manuel, meine urpersönliche Erfahrung ist, dass ich Kohlenhydrate brauche, da meine Laune sonst auf den Nullpunkt sinkt, ich sauer werde, meine armen Mitmenschen grundlos angifte, etc. :-) Allerdings keine Kartoffeln, da die (mir) so schnell wieder Hunger machen. Kleinere Mengen Vollkornbrot und Vollkornnudeln mit leckerer Soße, gelegentlich gönn ich mir auch mal ein Stückchen Kuchen. Ich bin nicht so der Hardliner, ich versuche, auf meinen Körper zu hören. Und der sagt eben nicht immer nur "Obst", sondern auch anderes. Seit ich Eiweißpulver nehme und auch sonst aufs Eiweiß achte, brauch ich aber viel weniger Kohlenhydrate. Ich vermute mal, dass es am Serotonin liegt.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Karlson v.
Beiträge: 61
Angemeldet am: 19.02.2006
Veröffentlicht am: 14.08.2008

Hallo Manuel, es gibt neben den hier genannten Büchern auch eines von Jan Prinzhausen, das sich mit Low Carb und Sport beschäftigt. Ich selber lebe nicht in Ketose, sondern gönne mir Wochentags zum Frühstück und Abendessen Kohlenhydrate in Form von Obst, Bitterschoko, Milch (-Kaffee). Ich halte mich eher an die "Regel": Mach mal Pause... Wenn ich Ausdauersport über mehrere Stunden betreibe, nehme ich (noch?) KH zu mir. Kommt allerdings selten vor. Gewichtsprobleme habe ich keine (mehr), was aber auch an meinem korrigierenden Korsett liegen wird. Seitdem ich mich konsequent um die 47 essentiellen Nährstoffe kümmere und mich "genetisch" korrekt ernähre (u. a. KH weglasse), habe ich meine Leistungsfähigkeit wesentlich verbessern können. Interessant finde ich auch, daß es keine essentiellen KH gibt... Viele Grüße, Karlson

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Renate D.
Beiträge: 60
Angemeldet am: 27.08.2006
Veröffentlicht am: 12.08.2008

Hallo Manuel, lies doch mal das Buch - Leben ohne Brot - von Dr. Lutz. Das war´s was mich total überzeugt hat, denn ich sah alles bestätigt, wenn ich die Pat. in den Betten unserer INtensivstation ansah, sowie deren Befunde gesehen hatte. Also mach Dich mal schlau und man lebt wirklich sehr gut ohne Brot, Nudel und Kuchen, man muß sich einfach einen Ersatz kreieren, schau mal in die Rezeptecke, da stehen meine Ersatzrezepte und sie sind sogar familen und Besucher tauglich.:) LG Renate

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 11.08.2008

Hallo Manuel, es ist gesund und sinnvoll auf KH zu verzichten bzw. sie sehr zu reduzieren. Probiers aus. Wir leben alle noch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Manuel N.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 08.08.2008
Veröffentlicht am: 08.08.2008

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema Kohlehydrate: Strunz empfiehlt ja, die KH-Aufnahme möglichst niedrig zu halten. Allerdings kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass es gesund und sinnvoll ist auf z.B. Brot oder Kartoffeln zu verzichten. Wie steht Ihr dazu und welche Efahrungen habt Ihr gemacht?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen