Kohlenhydrate

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kohlenhydrate

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 02.09.2008

Hallo Reinhard, Zink nehme ich 5-10 mg pro Tag. Messen lassen, ja, kann ich mal machen lassen. @Lisa Dr. Kluge ist Arzt, hat MS und eine Therapie entwickelt, bei der man sich eiweißarm ernährt (bestimmte Aminosäuren weglässt) und als Ersatz ein Präparat nimmt. Zusätzlich nimmt man noch Lactulose. Die Therapie wird aber nicht offiziell unterstützt. Chris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 01.09.2008

Hallo Reinhard, hallo Christian, jeder Körper ist anders und reagiert wohl anders. Der Körper wär aber auch dumm wenn er mit zu viel Eiweiß nichts anstellen würde. Wäre viel zu schade als dass er es einfach ausscheidet. Denke der Körper ist auf Überleben programmiert und wird zu viel Eiweiß verwerten, wenn dann für Muskelaufbau schon ne Menge da ist wird aus Eiweiß auch Fett!!!Sonst könnte man ja durch das alleinige Essen von Eiweiß aussehen wie Arnold S. Wie kann ich denn meinen Bedarf an Proteinen berechnen? Habt Ihr da was zu lesen von Dr. Kluge?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Henry S.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 27.05.2008
Veröffentlicht am: 30.08.2008

Ich hatte schon mal fast nen Zusammenbruch - ZU VIEL Eiweiß mit Unterzuckerung, mein Kopf war nur noch Leer (ich war fast gar nicht mehr fähig zu Denken) und mein Herz war nach mehreren Tagen Fatburning nur am Pumpen und es gab so gut wie nichts mehr zu verbrennen. Der Körper frisst sich selbst auf und eingehend mit Essstörungen und Unruhe. Deswegen ist mir jetzt die Aminosäure Typophan aus Vollkorn, Schokolade und Kaffee fast wichtiger, die mir auch noch Kohlenhydrate geben, als eine Eiweißdiät - die sich so schwer kontrollieren lässt. Ab wann ist man dann zu frieden, ab Kilometer 5..., 10..., 20..., 40..., ...100? Jetzt laufe ich 2 x 8km in der Woche, fahre jeden Tag fahrrad, bekomme frische Luft, Sonne, Bewegung und bin zufrieden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 29.08.2008

Hallo Chris, hast du eigentlich genügend Zink? Mal messen lassen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 28.08.2008

Das ist der Punkt Reinhard. Für gesunde ist es okay. Bei bestimmten Krankheiten kann zu viel Eiweiß sogar kontraproduktiv sein. War mir auch neu. Ich habe ja auch eine nette kleine Krankheit und bei der hat ein gewisser Dr. Kluge eine Therapie entwickelt, bei der man gezielt einzelne Aminosäuren ausschaltet muss, dass heißt nicht zu sich nehmen darf. Dabei ist dann also das Eiweiß sogar unerwünscht, zumindest Teile davon. Chris

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 25.08.2008

Was passiert eigentlich, wenn man mehr Eiweiss ißt als der Körper zum Aufbau braucht? Wird der Rest dann zu Energie verbrannt? Wenn ja, wäre das doch schlecht, weil die Abbauprodukte alles andere als gesund sind. Außerdem ist Eiweiss zu schade zum Verbrennen. Mein Hausarzt sagt, ein Gesunder hälts aus. Kann sein, dass wir 200 - 250 g Eiweiss pro Tag brauchen. Aber darin sollte man, glaube ich, alles Eiweiss einrechnen, nicht nur das Eiweisspulver. Ich habe z.B. meine Essgewohnheiten beibehalten und dann noch 100 g Eiweisspulver drauf gegessen. Das war mir auf Dauer zuviel. Ich habe mich Scheisse gefühlt. Nix mehr Adler, nur noch Kreuzkröte. Ich musste vorläufig das Eiweisspulver absetzen und werde nun mal meine Gesamteiweissmengen pro Tag berechnen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 22.08.2008

Hallo Reinhard, ja das galub ich mittlerweile auch! Ich hab schon unter allgemeines geschrieben, dass ich besonders abends und nachts esse und ich habe festgestellt, dass dies besonders dann der Fall ist, wenn ich Tags nur Eiweiß und Fett konsumiert hab. Ich denke irgendwie fehlt dem Körper was? Besonders schlimm ist es bei einer Atkinsphase von 3 Wochen bei mir gewesen und ich hatte verstärkt Eiweiß im Urin! Fühlte mich irgendwie komisch und nicht wirklich gesund. Ich hab auch schon geschrieben, dass ich vor ca. 3 Jahren schlanker war, damals hab ich wenn ich mich erinnere automatisch lowcarb gegessen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 11.08.2008

Hallo Lisa, so genau gehts nicht. Das kann man ruhig dem Gefühl überlassen. Strunz schreibt kürzlich, dass für die Gesundheit überhaupt keine KH notwendig sind. Ich denke, wenn der Körper für das Nervensystem keine KH bekommt, muss er diese Energie ganz aus Ketonkörpern beziehen. Ich weiss nicht, ob das soo gut ist. Im Internet habe ich mal einen Selbstversuch beobachtet. Der sagte, ein völliger Verzicht auf KH führt dazu, dass Ketonkörper im Urin erscheinen (da gibts Teststreifen). Und das kann ev. zu einer Acidose führen (siehe auch Ketose in Wikipedia.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 07.08.2008

Hallo Reinhard, ah danke. Weißt Du auch ob es bei der Menge innerhalb einer Mahlzeit nen Richtwert gibt? Ich bin oft unsicher wieviel Gemüse ich in einer Portion essen darf um in Ketose zu bleiben?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 04.08.2008

Hallo Lisa, den Zuckerkranken wurde früher empfohlen bei 6 Broteinheiten pro Tag zu bleiben. Das sind 72 g. Auch Dr. Wolfgang Lutz (Buch: Leben ohne Brot) vertritt diesen gemäßigten Verzicht auf KH. Ich glaube, dass es auf Dauer möglich ist mit 72 g gesund zu leben. Weniger sollten es aber glaube ich nicht sein, zumindest bringt es keine Vorteile mehr. Ketonkörper braucht der Körper wohl sobald man weniger als 200 g KH isst. Das ist nämlich der Bedarf des Nervensystems. Wer gesund ist und nicht abnehmen will, könnte m.E. bis 200 g essen ohne dass es ihm schadet.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 04.08.2008

Hallo, seit 1 1/2 Wochen hab ich jetzt meinen KH-Zufuhr extrem gedrosselt (nur noch Gemüse mit wenig KH), sonst gibts nut Eiweiß und gutes Fett in Maßen. Weiß jemand wieviel KH man in einer Portion essen darf, um in Ketose zu bleiben? und Wieviel KH es pro Tag sein dürfen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen