Kohlesäurearmes Wasser

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kohlesäurearmes Wasser

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 08.05.2009

Hi Angie, Du hast Recht, das war nicht so sehr feinfühlig... das ist im Internet aber auch schwierig, normalerweise müsste ich dann hinter jeden Satz noch nen Smilie oder irgendwas machen, damit das Geschriebene auch so ankommt, wie es gemeint ist. Ich wollte natürlich niemanden "dissen". Ich persönlich finde das mit den Geschmackspupillen als Marketing-Gag, den ich nicht nachvollziehen kann. Besagter Unternehmer hat mir das damals auch so gesagt, denn man habe etwas gebraucht, um den CO2-Gehalt im Wasser zu rechtfertigen bzw. "schön zu reden". Aber super, wenn es bei Dir tatsächlich so ist! Ich hatte es so verstanden, daß Du Dir dieses "Wissen" im Internet angelesen hast und es eben KEINE persönliche Erfahrung ist. Und man weiß ja, wie das so mit Sachen ist, die man ständig irgendwo liest. Wenn man es nicht nachprüft, wird das dann schnell zur Wahrheit. Wie mit den KH, von denen ja alle immernoch denken, daß die total wichtig sind. Stand doch so auf einer Fitness-Seite! ;-) Meine persönliche Erfahrung: Mal 2 oder 3 Wochen lang Wasser ohne CO2 trinken, und man will nie mehr zurück. Das mit der Verdauung stimmt, habe ich wohl falsch verstanden, weil da stand, daß es die Verdauung föredere, was ich auch bezweifle. Nix für ungut und liebe Grüße, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika B.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 22.04.2009
Veröffentlicht am: 07.05.2009

Hallo, Rene, ja, Du hast sicherlich recht, wenn Du sagst, dass das CO2 zur längeren Haltbarkeit beiträgt. Was ich allerdings nicht so schön finde, ist, das was andere schreiben als MUMPITZ abzutun. Bei MIR ist es sehr wohl so, dass die Geschmackspupillen bei kohlesäurehaltigen Getränken schneller frei sind. Vor allem nach dem Trinken des Eiweißshakes eine für mich wichtige Sache. Und es wurde auch nicht behauptet, dass eine beschleunigte Verdauung BESSER ist. Im Gegenteil, es wurde als nachteilig für die Eiweißaufnahme beschrieben... und schnellere Verdauung heißt auch schneller wieder Hunger, oder?! Lieben Gruß Angie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 06.05.2009

Hallo Rene, vollkommen richtig. Und du lebst in einer begnadeten Gegend, wo das Leitungswasser, wie bei uns auch, noch nicht gechlort ist. Also, jeder der auf Leitungswasser umsteigen will, sollte sich vorher bei seinen Wasserwerken erkundigen. Ansonsten dürfte Leitungswasser wirklich das sauberste, gesündeste und bestüberwachte Lebensmittel in Deutschland sein.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: René S.
Beiträge: 142
Angemeldet am: 30.09.2008
Veröffentlicht am: 05.05.2009

Wisst Ihr was der wahre Grund für die Erfindung von Kohlensäure im Wasser ist? Das mit den Geschmackpapillen und beschleunigt die Verdauung - das ist alles Mumpitz. Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, daß der Körper das CO2 braucht, m irgendwas BESSER zu können also ohne... ;-) Also ich hatte mal vor einigen Jahren ziemlich viel privaten Kontakt zu einem Unternehmer, der das Sauerstoff-Wasser in Deutschland eingeführt hat. Kann man ja heute noch kaufen. Der Powerstoff mit Sauerstoff, kennt ihr ja sicher. Und der hat mir gesagt (sinngemäß), das der einzige Grund die Haltbarkeit ist. Mit CO2 bilden sich eben nur so und so viel "kolonienbildende Einheiten" (ich schätze Mal das sind Bakterien) und ohne sind es so und soviel mehr. Dadurch bleibt also das Wasser länger haltbar! Im Übrigen sind im Mineralwasser, daß man hier so kaufen kann, wesentlich mehr kolonienbildende Einheiten erlaubt, als im Trinkwasser aus dem Wasserhahn laut Verordnung. Er hat damals genaue Zahlen genannt, weil er damals sehr in der Materie drin war, aber das weiß ich jetzt nicht mehr so genau. Es war auf jeden Fall deutlich, vielleicht das 10-fache?? Das hat mich damals sehr schockiert, inzwischen für mich Basiswissen. :o) Ich trinke seitdem nur aus dem Wasserhahn ;-). Wenn man sich dann mal das Kohlensäure-Wasser abgewöhnt hat, kann man sich später gar nicht mehr vorstellen, daß man einem das tatsächlich mal als "Spritzig erfrischend" verkaufen konnte. Genauso wenig, wie ich es mir hätte vorstellen können, daß mal jemand getrocknete Blätter in ein Papier rollt, und dann den Leuten sagt, daß sie es anzünden und den stinkenden und hochgiftigen Qualm einatmen sollen. Und die Leute tun's auch noch... Alles eine Frage der Werbung... ;-) LG, René

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.04.2009

Hallo Erich, bist du verheiratet? Ich meine, wegen des Abatmens. Welch Glück, dass ein bisschen Kohlensäure auch über die Darmwand ins Blut geht. Über die Lunge kann sie ja doch geruchloser abgeatmet werden. :-E))

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 23.04.2009

CO2 aus Mineralwasser wird bei mir nicht durch die Lunge, sondern durch den Magen bzw. Speiseröhre "abgeatmet"...-Mahlzeit! Übrigens sind saure Früchte Basenbildner. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rüdiger T.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 19.04.2009
Veröffentlicht am: 23.04.2009

Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @Angi: Ich hab natürlich auch gegoogelt, aber nichts wirklich brauchbares gefunden. Wenn ich mir das mit der schnelleren Verdauung überlege, wird mir einiges klarer, da ich wirklich schon sehr lange 3 - 5 Liter kohlesäurehaltige Flüssigkeiten täglich in mich kippe. Ich glaub ich muss mir, wie Marion, das kohlesäurehaltige Zeugs abgewöhnen. Hab bei stillen Wasser kaum ein Sättigungsgefühl (nennt man das so beim Trinken ? ).

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Angelika B.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 22.04.2009
Veröffentlicht am: 22.04.2009

Hallo, Ihr Lieben! Habe mich mal im Internet belesen und folgende Informationen gefunden: Nein, eine Übersäuerung findet NICHT statt. Es "befreit" die Geschmackspapillen schneller. Es fördert und beschleunigt die Verdauung. Und DA liegt der einzige Knackpunkt: Durch die Beschleunigung der Verdauung im Darm kann das Eiweiß nicht so stark resorbiert werden wie ohne Kohlensäure. That's it. Gelesen auf einer Fitness-Seite. Lieben Gruß Angie

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion H.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 09.07.2008
Veröffentlicht am: 21.04.2009

Hallo Rüdiger, soweit ich weiß wirkt Kohlensäure, wie der Name schon sagt, im Körper sauer und nicht basisch und ein übersäuerter Körper nimmt nicht so gut ab. Im übrigen stelle ich es mir schrecklich vor, so viel Wasser mit Kohlensäure in mir zu haben, da ist man doch total aufgebläht...? Habe mir das kohlesäurehaltige Wasser total abgewöhnt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 20.04.2009

Hallo Rüdiger, na ja, die Säure. CO2. Kohlendioxid. Das ist das Zeug, das der Körper wegatmen muss. Ich würde mal sagen, wenn du es verträgst ist es kein Problem.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rüdiger T.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 19.04.2009
Veröffentlicht am: 19.04.2009

Hallo zusammen, ich hab mir das Buch "die neue diät" besorgt und überflogen und ein Starterkit mit Eiweißpulver und Vitaminen bestellt. Man soll ja 3 Liter Wasser am Tag trinken, was für mich kein Problem mit kohlesäurehaltigen Wasser wäre. Was ist das Problem mit der Kohlesäure?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

11 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen