Kokosfett- was denn nun?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kokosfett- was denn nun?

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 25.09.2012

Hallo Monika, vielen Dank für Deine Antwort, Du hast mir sehr geholfen. Liebe Grüße Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 24.09.2012

Hallo Claudia, Kokosöl und -mus verwende ich seit ca 3 Jahren täglich. Kokosöl nehme ich auch zum Braten, was aber eh recht selten vorkommt. Es ist geschmacksneutral. Häufiger verwende ich es als Energieträger. Da es viel MCT-Fette enthält, die vom Körper sehr schnell in Energie umgewandelt werden können, ist es mit Ersatz für KH. Kokosmus kommt bei mir in mein "Müsli", das aus Obst, Apefelessig, Zitronensaft, Eiweißpulver, Leinöl und eben etwas Kokosmus besteht. Dazu eine Mischung aus Nüssen und Samen. Dadurch hoffe ich meinen Bedarf an einfach und mehrfach ungesättigten Fetten zu decken ohne gleichzeitig wieder zuviel Omega 6 Fette abzubekommen. Gute Informationen incl eines weiterführenden Linkszu Kokosöl findest du in einem Forumbeitrag zu "Aging und Prävention". Einen schönen Tag Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia S.
Beiträge: 138
Angemeldet am: 25.07.2012
Veröffentlicht am: 21.09.2012

Hallo zusammen, hat jemand von Euch Erfahrungen mit Kokosöl oder Kokosmus gemacht? viele Grüße Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 06.09.2009

Mit dem "Kokosfett" ist meines Erachtens Palmin und Co. gemeint. Schmeckt ekelig und ist auch nicht gesund. Das gesunde Kokosöl jedoch ist bis zu Temperaturen um 25 C zwar auch fest und milchig, wird dann aber von selber flüssig und duftet und schmeckt intensivst nach Kokos.Es verträgt aber beim braten keine hohen Temperaturen!!! Aber Hühnchen auf asiatisch damit zubereiten - göttlich lecker!! Gewonnen wird es jedenfalls durch Kaltpressung des Kokosfleisches . Es enthält Laurinsäure welche den Fettstoffwechsel positiv beeinflusst. Gutes Kokosöl ist aber auch relativ teuer - aber der Preis ist in jedem Falle gerechtfertigt. Quellen kann man im Internet finden - oder im Bioladen nachfragen. Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: axel b.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 20.11.2008
Veröffentlicht am: 19.08.2009

... nein, Heike , ich kenne auch kein anderes Kokos-Fett als würfelig, weiß und hart. Und bestimmt ist es nicht zu vergleichen mit Kokos-Öl, weil es anders ver-/bearbeitet ist. Daß man "gesättigte Fette (zum verbrennen)" braucht, wie Reinhard schreibt, ist mir neu. lg. a.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 18.08.2009

hallo ihr, ich kenne Kokosfett nur als Würfel in weiß und hart?? ist Pflanzenöl nicht flüssig und nur so gut für den Körper? Ich vgl. meine Pfannen jetzt, seit ich nur noch Olivenöl nehme immer mit denen von früher, als ich mit Margarine gebraten habe, die sind nicht so eklig verklebt und lassen sich viel leichter aufwaschen. Und diesen Zustand stell ich mir dann in meinen Blutbahnen vor?! oder kennt ihr ein anderes Kokosfett? lg Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 17.08.2009

Hallo Frederik, als KH-verzichtling brauchst du auch gesättigte Fette (zum verbrennen). Und da gehört auch Kokosfett dazu. Allerdings muss man bedenken, dass auch Omega3-öle gesättigte Fette enthalten. Wenn man da noch Kokosfett dazu nimmt, kann es leicht insgesamt zuviel Fett werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: frederik r.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 15.08.2009
Veröffentlicht am: 15.08.2009

In der "neuen Diät" wird Kokosfett als "schlechtes Fett" bezeichnet, dabei ist diese Meinung doch längst überholt und bekannt, daß MCT- Fette wie Palmkern- oder Kokosöl unterstützend beim Fettabbau wirken. Also was ist denn nun mit Kokosöl,- mehl, -creme?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen