Kokusöl - Gesund: Ja oder Nein?

1 bis 20 von 34
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Tom S.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 24.11.2016
Veröffentlicht am: 25.11.2016
 

ich liebe Kokosöl und esse es manchmal so da es sehr gesunde Wirkung hat.

Veröffentlicht von: Gundula K.
Beiträge: 305
Angemeldet am: 06.11.2016
Veröffentlicht am: 25.11.2016
 

Ich habe den Beitrag ebenfalls hier hineingesetzt, falls sich jemand auch interessiert.

 

Liebe Strunzler,  :-)

 

"Black Friday", was für ein schönes Wort. Vor ca. 1 Jahr hatte ich noch keine Ahnung davon, was das ist.

 

Für unsere Kokosnuss-Fraktion:

Dr. Strunz bietet in seinem Shop ein wunderschönes Kokosöl für den Shake an -

"kokosöl mit fruchtiger Sanddorn-Mango-Note"

Wer es dennoch als Werbung ansieht, möge sich bitte mit Thorsten St. kurzschließen, denn er formulierte gestern seine Befürchtung (Thema: Paranoid?!?) dazu so:  

"... Ich glaube ich werde paranoid. ...".    ;-)

 

Nachtrag:

Hier fehlt natürlich der Kontext "One-Click-Wonder", auf den sich Thorsten bezogen hatte.Es sollte auch nur ein Scherz von mir sein, mehr nicht.  :-)

 

Lieben Gruß Gundula

Veröffentlicht von: Gabi K.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 24.11.2016
Veröffentlicht am: 24.11.2016
 

Kokosöl ist sehr gesund, ich verwende es zum Eincremen. Die Haut fühlt sich echt klasse danach an, kann es nur empfehlen.

Veröffentlicht von: Felix K.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 02.09.2016
Veröffentlicht am: 06.09.2016
 

Kokosöl finde ich wirklich super. Vorallem beim Kochen kann man es richtig heiß werden lassen. Eine Alternative wäre noch Erdnussöl was man ebenfalls sehr gut zum Braten verwenden kann. 

Veröffentlicht von: Timm22
Beiträge: 1
Angemeldet am: 05.09.2016
Veröffentlicht am: 05.09.2016
 

Hallo!! Vielen Dank für das Rezept. Ich habe das Öl mit Müsli probiert, ich habe es gern. Diese Speise ist lecker und sehr gesund. :-)

 

 

Life is too short. Enjoy it.

http://www.europe-pharm.com/de/ungewoehnlicheviagranebenwirkungen

Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 19.04.2016
 

 

An Ellie: http://www.strunz.com/de/forum/fischoelkapseln-7/#simple-forum-post-51863

Veröffentlicht von: Ellie
Beiträge: 44
Angemeldet am: 07.06.2015
Veröffentlicht am: 01.04.2016
 

Hier zur Info ein Artikel, den ich ganz vernünftig finde:

http://nachhaltigabnehmen.com/ernaehrungswissen-ist-kokosoel-wirklich-so-gut-wie-alle-sagen/

Hat mich etwas entspannt, was die Verwendung von "guten Fetten" betrifft.

mlg Ellie

Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 21.03.2016
 

Kaffee.

 

Und dann auch noch Kokosöl rein.

Arbeitet ihr auf dem Bau? ;)

 

Ja, die Sucht.

Veröffentlicht von: Thorsten St.
Beiträge: 909
Angemeldet am: 04.06.2014
Veröffentlicht am: 15.03.2016
 

Zum Thema Kaffe mit Butter / Fett ("Bulletproof-Coffee):

 

http://me-improved.de/trink-keinen-bullet-proof-coffee/

und hier

http://edubily.de/2015/03/die-wahrheit-ueber-den-bulletproof-kaffee/

Prots-Mahlzeit ;-)

 

Ich trinke mein bischen Kaffe schwarz.

Thorsten

Veröffentlicht von: Nina B.
Beiträge: 29
Angemeldet am: 15.02.2016
Veröffentlicht am: 15.03.2016
 

Das habe ich bisher noch nie ausprobiert. Kaffee in den Mixer und Butter und Kokosfett dazu? Trinkst du ihn dann heiß oder kalt – ähnlich wie Eiskaffee? In welchem Buch von Strunz hast du darüber gelesen?

Ich stehe total auf Kokosöl und Kokosbutter. Der Geschmack ist herrlich und dazu ist Kokosöl auch noch sehr gesund.

Ich werde das mit dem Kaffee auf jeden Fall mal ausprobierenJ!

Viele Grüße,  

Nina B.

Veröffentlicht von: Heike W.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 14.04.2015
Veröffentlicht am: 14.03.2016
 

ich habe schon eingie Bücher zu dem thema "verschlungen" ;))  Bei mir gibt es öfters Kaffee mit Butter und Kokosöl drin und mit dem Mixer schaumig gerührt. (übrigens Dr. Strunz liebt das auch wie ich in einen seiner Bücher gelesen habe) :)) 

Mir schmeckt der Kaffee wudnerbar! hat eindeutig Suchtpotenzial.... 

Wahre Schönheit kommt bekanntlich von innen. Aber ehrlich, wenn Frau mit knapp 55 Jahren für süße 42 Jahre geschätzt wird, dann geht das runter wie Öl! :))) 

Und dennoch arbeite ich noch am Rest. ;) 

 

lg Heike :)

Veröffentlicht von: Torben V.
Beiträge: 80
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 02.12.2015
 

Hallo zusammen,

das Kokusöl gibt mir weiter Rätsel auf. Da ich die Milch zweimal gar nicht vertragen habe, vertraue ich dem Öl noch nicht zu hundert Prozent. Ich erhoffte mir im neuen Fit mit Fett Buch eine Antwort. War etwas überrascht, dass dieses Live-Style-Öl gar nicht erwähnt war, wenn ich es nicht überlesen habe..

Gruß

 

Veröffentlicht von: Irene S.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 14.11.2014
Veröffentlicht am: 09.03.2015
 

Klasse Karin, danke für deine wertvollen Tipps. Liebe Grüße!

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 334
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 06.03.2015
 

Hallo Irene, das Buch kenne ich nicht. Alles Wissen über die Kokosnuss habe ich mir aus dem Netz geholt. Ich hatte aber auch schon mal ein ähnliches Buch über die Kokosnuss gelesen, dann wieder vekauft, als ich alles durchgelesen hatte. Ich kaufe mir jeden 2. Tag eine Kokosnuss und esse am Tag ca. 1/2 davon. Sie hat drei "Augen". Eines der drei "Augen" ist mit einem spitzen Gegenstand sehr leicht durchzustoßen. Muß man ausprobieren. Bei den anderen zwei geht das nicht. Dann lasse ich das Wasser ablaufen. Es muß süß bzw. leicht süß schmecken und ist ebenfalls sehr gesund. Es fließt immer ca. 1 Glas voll ab. Deshalb beim Kauf vorher schütteln, ob genug Wasser drin ist. Kokosnüsse ohne Wasser nicht kaufen. Es ist mir auch schon passiert, daß mal eine Kokosnuss innen am Rand schon schimmlig ist. Dann wegwerfen. Das ist aber sehr selten. Wenn das Wasser abgelaufen ist, mit einem Hammer oder einem schweren Messer rund herum kräftig drauf schlagen, dann springt die Kokosnuss in zwei Hälften. Danach ritze ich mit einem Messer den Inhalt mehrmals ein und breche vom Rand mit einem Messer die so entstandenen Stücke heraus. Sie halten sich im Kühlschrank 3-4 Tage. Die Kokosschale kann man nutzen, indem man sich was nettes draus bastelt, z.B. eine Kakteenschale oder Blumenschale. Man kann sich am Rand noch 3 Löcher hineinboren, dann hat man eine kleine Blumenampel.Oder auch ein Band mit Knoten durch das Loch stecken, mit flüssigem Kokosöl und Sonnenblumenkerne füllen und in den Kühlschrank stellen. Dann hat man Vogelfutter für die Meisen im Winter :-) LG Karin

Veröffentlicht von: Irene S.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 14.11.2014
Veröffentlicht am: 05.03.2015
 

Hallo Karin, du hast mich richtig angesteckt mit deinem Plädoyer für die Kokosnuss.Ich rühr schon meinen Shake mit Kokosmilch an, sogar Holgers Sonntagskaffee hab ich probiert: köstlich! Jetzt habe ich mir das Buch von Bruce Fife, die Heilkraft der Kokosnuss, bestellt. Kannst du mir das empfehlen?

Veröffentlicht von: Marion H.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 09.07.2008
Veröffentlicht am: 05.03.2015
 

Danke, Karin!

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 334
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 04.03.2015
 

Hallo Marion, Kokosfett ist nur das Fett aus der Kokosnuss und Mus ist das gesamte Innere der Kokosnuss zu Mus verarbeitet. Man kann es für Shakes, zum Backen und zum Kochen benutzen, anstelle von z.B. Kokosmilch. Zum Braten nimmt man das reine Fett der Kokosnuss. LG

Veröffentlicht von: Marion H.
Beiträge: 23
Angemeldet am: 09.07.2008
Veröffentlicht am: 03.03.2015
 

Hallöchen! Wo genau liegt denn der Unterschied von KokosMUS zu Kokosfett? Anders gefragt: wozu kann ich das Mus verwenden? Wohl weniger zum Braten denn mehr zum Essen? Marion

Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 648
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 26.02.2015
 

Hallo Karin, vollkommen einverstanden, ich hatte mich aber auch auf das PS von Thomas bezogen gehabt. Und was bei meinem Beitragg abgeschnitten wurde: eine Tasse Backpulver in den Abfluß geben und eine Tasse leicht verdünnnter Essigessenz vorsichtig dazugeben- und in Deckung gehen. Das putzt den Abfluß wieder richtig durch :o)

Veröffentlicht von: Karin J.
Beiträge: 334
Angemeldet am: 05.02.2008
Veröffentlicht am: 25.02.2015
 

Markus, Kokosöl besteht überwiegend aus gesättigten Fettsäuren. Da hast Du wohl jetzt was verwechselt. Es ist genau anders rum! LG

1 bis 20 von 34
   
Ältester
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen