Konjac-Mehl (Glucomannan)

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Konjac-Mehl (Glucomannan)

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Nina B.
Beiträge: 29
Angemeldet am: 15.02.2016
Veröffentlicht am: 18.03.2016

Ich halte das für ein übertriebenes neues Superfood. Der Hype wird immer größer, es tut irgendwas wahnsinnig eichtiges für den Körper (angeblich) und letztendlich ist es nicht mehr oder weniger, als eine mögliche Zutat unter vielen für eine gesunde Ernährung. Im besten Fall. Ich glaube ausgewogenheit ist immernoch der Schlüssel zur Gesundheit. Komme da was wolle... Chia Samen, Schwarzkümmelöl oder eben Konjakwurzel. Sie ergänzen vielleicht, ersetzten aber nichts.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 18.03.2016

was sagt denn die suchmaschine dazu?

banane würde richtig sättigen.

mehr protein auch.

mehr mineralstoffe auch.

zellulär, statt nur dem magen etwas vorzugaukeln.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bärbel M.
Beiträge: 98
Angemeldet am: 10.08.2013
Veröffentlicht am: 16.03.2016

Hallo,
ich habe mit dem Einsatz von Konjac-Mehl begonnen. Ich nehme in meinen Shake einen halben Teelöffel und fülle bis 500 ml auf, lasse es eindicken und trinke dann. Mich sättigt es einfach mehr. Ich frage mich, ob bei gleichzeitiger Gabe von NEM diese vom Körper aufgenommen werden. Könnte es sein, dass die Einnahme von Konjac-Mehl die Aufnahme der NEM's hemmt oder mache ich mir da zu viele Gedanken?
Liebe Grüße
Bärbel

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen