Konzentrationsstörungen, mangelhafte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Alexander G.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 26.05.2008
Veröffentlicht am: 06.04.2013
 

Hallo, geht es mittlerweile besser? Haben Sie mal aub Borreliose untersuchen lassen? Alles Gute!

Veröffentlicht von: Alexander G.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 26.05.2008
Veröffentlicht am: 06.04.2013
 

Hallo, geht es mittlerweile besser? Haben Sie mal aub Borreliose untersuchen lassen? Alles Gute!

Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 31.08.2010
 

Einfach hier auf der Seite unter Kontakt. Der Doc schreibt dann zurück. Chr.

Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 128
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 30.08.2010
 

korrigiere: www.drstrunz.de lg

Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 128
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 30.08.2010
 

Du kannst das Konakt-Formular auf www.strunz.de verwenden. LG Sabine

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 30.08.2010
 

www.drstrunz.de Grüße M.

Veröffentlicht von: Mike B.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 21.08.2010
Veröffentlicht am: 28.08.2010
 

Hallo! Kann mir bitte noch jemand die richtige Emailadresse mitteilen? Vielen Dank! Werde mich an den Doc wenden. Gruß, Mike

Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 26.08.2010
 

Schreib Dr. Strunz per Mail selber an und frage ihn. :) Dann bekommst Du auf jeden Fall die richtige Antwort. Auf seiner Hompage findest Du die Preise fürs Labor usw.

Veröffentlicht von: Sabine.humer01
Beiträge: 128
Angemeldet am: 16.04.2010
Veröffentlicht am: 25.08.2010
 

Hallo Mike, eine Untersuchung beim Doc kostete bei mir ca. 1.700,- inkl. Labors. Schreib ihm ein Mail und frage ihn, ob er das machen würde, Deine Untersuchungsergebnisse anschauen und interpretieren. Er ist äusserst verlässlich in der Beantwortung von Mails. Jedoch sollten sie kurz sein. Wenn das nicht geht und Du es Dir leisten kannst: doch zum Doc, vielleicht fliegen? Es lohnt sich, Du liest es hier im Forum häufig. LG Sabine

Veröffentlicht von: Jasmin P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 25.08.2010
Veröffentlicht am: 25.08.2010
 

Hallo! Dir fehlen die richtigen Nährstoffe / die richtige Vitaminversorgung und ich empfehle hochwertige Fischöl-Präparate bitte nicht vom Reformhaus - die taugen nix. Ich hatte auch ähnliche Symptome und habe dies mit einem Nährstoffkonzentrat - allerdings mit etwas KH drin -weggekriegt. Die Produkte von fitline find ich super!

Veröffentlicht von: Mike B.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 21.08.2010
Veröffentlicht am: 24.08.2010
 

Hallo! Vielen Dank schon einmal für eure Antworten. Grundsätzlich würde ich auch am liebsten zu Dr. Strunz fahren. Allerdings habe ich eine Anreise von etwa 700 km. Gibt es eventuell die Möglichkeit Blut einzusenden ohne selbst vor Ort sein zu müssen? Am liebsten würde ich Dr. Strunz meine gesammelten Untersuchungsergebnisse zukommen lassen, um dann eine Meinung von ihm zu hören - gibt es diese Möglichkeit?? Könnt Ihr mir ungefähr sagen, was eine Blutuntersuchung bei Dr. Strunz kostet?? Vielen, vielen Dank! Gruß, Mike

Veröffentlicht von: manuel d.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 19.06.2009
Veröffentlicht am: 24.08.2010
 

hört sich nach irgendeiner virusinfektion an.....aber ohne entsprechende blutuntersuchungen ist alles nur stochern im nebel....waren sie bei einem guten arzt?

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 23.08.2010
 

Hallo Mike, da hilft nur messen lassen!!!!

Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 23.08.2010
 

Hallo Mike, kommt mir sehr bekannt vor. Bitte Blutwerte bei Dr.Strunz messen lassen. Ich tippe auf EBV und ggf. Sarkoidose (ACE Wert messen lassen) im Zusammenspiel mit anderen fehlenden Stoffen.

Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1658
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 23.08.2010
 

Hallo Mike, geh zu Dr. Strunz! LG, Michaela

Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 23.08.2010
 

Hallo Mike, das Wichtigste: Fahr zum Doc und lass messen. Spontane Einfälle von mir: Schilddrüse in Ordnung? Burn-Out in Betracht gezogen? Eppstein-Barr-Virus getestet? Magnesium und B-Vitamine? Ohne die beiden letzteren war ich auch extrem reizbar. 15 Tage lang 4 Fläschchen O. täglich und ich wurde ausgeglichener. Starke Insulinschwankungen machen einen auch kirre. Das mit dem Wasser ist mir sehr schleierhaft. Ich kann Dir nur empfehlen, lass messen, egal wie weit Du fahren musst und was es kostet. Ich bin 200 km einfach gefahren, ich wär aber auch ins Ausland geflogen, wenn es denn hätte sein müssen, das schwör ich Dir. M.

Veröffentlicht von: Mike B.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 21.08.2010
Veröffentlicht am: 21.08.2010
 

Liebe Forumsmitglieder vielleicht habt Ihr ja einen Rat für mich... Ich bin 36 Jahre alt, nicht übergewichtig, Nichtraucher und habe seit Jahren folgende gesundheitliche Probleme: Konzentrationsstörungen, mangelhafte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, zum Teil starke Müdigkeit (auch nach ausreichend Schlaf), Koordinationsprobleme / Steifheitsgefühle i. d. Armen, Reizbarkeit / Stimmungsschwankungen (ich bin der Meinung meine Stimmung ist schlecht, wenn es mir körperlich schlecht geht). Da ich weiß, wie sich eine Unterzuckerung anfühlt, behaupte ich, meine Probleme sind dem ziemlich ähnlich. Obwohl meine Zuckerwerte immer normal waren. Essen ist in meinem Tagesablauf das Wichtigste überhaupt. Wenn ich zu wenig esse oder die Abstände zwischen den Mahlzeiten zu groß werden, sind meine Symptome deutlich verstärkt. Anders herum geht es mir nach dem Essen zumeist kurzfristig deutlich besser. Am schlechtesten ging es mir während einer Fastenkur und während eines Hungerversuches im Rahmen eines Insulinom-Ausschlusses. Auch nach dem Trinken größerer Mengen Wasser (ab etwa 0,3 l) sind meine Probleme verstärkt. Ich habe bis vor 3 Jahren trotz meiner Beschwerden Leistungssport (Radrennen) betrieben. Mir ging es immer schon deutlich schlechter nach körperlicher Anstrengung, daran hat sich bis heute nichts geändert. Ich habe den Radsport nicht übertrieben. Ich bin selbst im Besitz einer Trainerlizenz und weiß, was ich mir normal zumuten kann. In den letzten 3 Jahren, ohne Sport, ging es mir deutlich besser – aber leider noch nicht zufrieden stellend. Seit 3 Monaten betreibe ich wieder etwas Sport. Ich laufe ein wenig, benutze wieder meine Hanteln und fahre wieder ein wenig Rennrad. Jetzt bin ich wieder an dem Punkt angelangt, an welchem ich mich vor etwa 3 Jahren befunden habe. Es geht mir ziemlich schlecht und ich kann kaum meinen Alltag bewältigen. Vielen Dank im Voraus! Viele Grüße M.

17 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen