Kopfschmerzen

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Karl G.
Beiträge: 276
Angemeldet am: 14.08.2009
Veröffentlicht am: 21.01.2010
 

Hallo Jacqueline, Du müßtest mal überlegen was Du durch den Diäteinstieg anders isst als vorher ? Eigentlich sollte der Verzicht auf KH keine so fürchterliche Kopfschmerzen bereiten , im Gegenteil .... Ich habe jahrelang alle paar Tage solche Kopfschmerzen gehabt , seit ich von meiner Histaminintoleranz weiß und mich entsprechend ernähre habe ich monatelang keine Kopfschmerzen mehr !!!! Beim Abbau von zuviel Histamin im Körper entstehen üble Giftstoffe , die nach 2-3 Tagen im Kopf zu fürchterlichen Schmerzen führen können. Für mich sind z.B. Schokolade und Eiscremes Auslöser solcher Schmerzattacken wo nichts hilft als abwarten bis sie wieder weg sind. Leider fallen für mich dadurch auch die Eiweiss-shakes weg - durch die Herstellung /Verarbeitungsstufe wahre Histaminbomben, leider. Und wenn Du wieder mit der Diät begonnen hast wirst Du vermehrt solche Shakes getrunken haben ? Eine weitere Möglichkeit ist dass Dein Körper auf zu wenig Zucker so reagiert , ein Freund mit echter Glutenunverträglichkeit reagiert tatsächlich auf zu wenige KH's mit massiven Kopfschmerzen. Wollte ich erst nicht glauben aber ich habe kürzlich im Internet glaubhafte Zusammenhänge darüber gelesen... weiß leider nicht mehr wo , war nur Zufall und ich habe dem nicht so viel Beachtung geschenkt . Vielleicht wissen andere mehr dazu . Auf zu viel Histamin reagieren auch ansonsten gesunde Menschen - das habe ich inzwischen oft beobachten können . Spinat und Tomaten fallen mir da noch ein als Übeltäter , vielleicht hast Du gerade davon mehr gegessen als Gemüse und Salate ... ?Ich bin damals lange nicht darauf gekommen , dachte ja das ist so gesund. Vielleicht helfen Dir meine Bemerkungen ein bißchen weiter , LG Karl

Veröffentlicht von: Jacqueline Z.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 16.01.2010
Veröffentlicht am: 21.01.2010
 

DAnke für Eure Tip`s,da heißt es neu durch starten und berichten :-) LG Jacqueline

Veröffentlicht von: Agena B.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 12.01.2010
Veröffentlicht am: 20.01.2010
 

hallo, es kann gut sein dass diese kopfschmerzen von zu wenig flüssigkeit kommen. mehr trinken. magesium kann auch helfen, und omega 3. es ist äusserst unwahrscheinlich das das weglassen der KHs dafür verantwortlich ist.

Veröffentlicht von: Manfred A.
Beiträge: 900
Angemeldet am: 04.01.2010
Veröffentlicht am: 20.01.2010
 

Hallo Ute: Beide Augen zu und durch!! Und mehr trinken---das schwämmt die Giftstoffe aus, die m.E. für die Kopfschmerzen ursächlich sind!! die ersten 3-4 Tage sind schwer---aber ab dann--kein Problem. Lies die anderen Beiträge/Threads dazu...:-) Grüße Manfred

Veröffentlicht von: Sandra C.
Beiträge: 445
Angemeldet am: 08.07.2009
Veröffentlicht am: 20.01.2010
 

Viel, viel trinken u. auf ausreichend Magnesium achten. Augen zu und durch. Auch die Kopfschmerzen verschwinden wieder.

Veröffentlicht von: heiko w.
Beiträge: 153
Angemeldet am: 21.05.2003
Veröffentlicht am: 20.01.2010
 

Kopfschmerzen haben viele Ursachen, aber Kohlenhydrate sind m.E. nicht dabei. Ursachen sind z.B. der plötzliche Verzicht großer Mengen Koffein (jeden Tag 4 Tassen, heute keine); mal wieder Ausdauersport oder Muskelaufbau nach langer Ruhephase; sich bewusst entspannen (wenn man z.B. die ganze Woche hart gearbeitet hat und jetzt am Samstag garnix macht, z.B. 3 Stunden länger im Bett liegen bleibt), u.v.m. Die meisten Ursachen können auf mangelnde Rückenmuskulatur zurückgeführt werden. Abhilfe schafft viel trinken, spazierengehen, viel grüner Tee...oder akut: Thomapyrin (im Ggs. zu ASS (Aspirin) oder Paracetamol noch am Magenfreundlichsten) oder, wenn die Schmerzen zu stark sind, was sich eher nach Migräne anhört, Migränetabletten, von Aspirin z.B., dann sollte nach 15-20 Minuten Ruhe sein. Langfristig hilft ein hoher Magnesiumspiegel, sowie gute Rückenmuskulatur.

Veröffentlicht von: Ute L.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 18.01.2010
Veröffentlicht am: 18.01.2010
 

Hallo, habe gestern auch mit Stufe 1 angefangen und heute starke Kopfweh bekommen. Liegt das am KH-Entzug? Ist es vielleicht besser, die KH langsam zu reduzieren oder "Augen zu und durch". Ute

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 18.01.2010
 

Hallo Jacqueline, probiers mal mit Magnesium.

Veröffentlicht von: Jacqueline Z.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 16.01.2010
Veröffentlicht am: 16.01.2010
 

Hallo, ich habe im letzten Jahr mit der neuen Diät 10 Kilo abgenommen.Leider habe ich die 10 Kilo durch Frustessen wieder zugenommen und würde so gerne wieder mit der Diät anfangen aber leider bekomme ich gleich am ersten Tag sehr starke Kopfschmerzen bei denen auch kein Schmerzmittel hift und die mich Nachts auch nicht zur Ruhe kommen lassen.Ich habe schon drei Anläufe gemacht aber mußte die Diät immer wieder wegen der Kopfschmerzen beenden.Kann mir jemand sagen woher die Schmerzen kommen und wie ich die Diät ohne Schmerzen machen kann? Ich würde mich wirklich freuen einen Tip zu bekommen Jacqueline

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen