Krafttraining und Forever-Young kombinieren

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Krafttraining und Forever-Young kombinieren

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: manuel d.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 19.06.2009
Veröffentlicht am: 16.09.2010

die kombination von krafttraining und laufen hat zwei limitierende faktoren: 1. regeneration der körper braucht nach dem training eine gewisse zeit, um neue substanz (vor allem muskeln, aber auch in geringerem stärkung von sehen , bändern, knochen, bindegewebe)aufzubauen. fällt das nächste training in die regenerationsphase des ersten, ist dies kontraproduktiv. wie lange bei ihnen die regenerationszeiten sind, hängt von trainingsintensität, körperlichem zustand und nährstoffversorgung ab...damit kommen wir zu 2.nährstoffe dem körper müssen genug nährstoffe zur verfügung stehen. da konditionstraining wesentlich(!!) mehr protein verbaucht als krafttraining, ist ohne supplementierung letzteres nicht erfolgreich gruß

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 16.09.2010

Mensch Harald, trainierst Du für den "Supermann"? Du machst doch meines Erachtens alles perfekt. Also wenn Dir Krafttraining UND Laufen Spaß macht, dann mach doch, wenn Du Dich wohl fühlst. Hab noch nie gelesen, dass Muskeln der Gesundheit schaden könnten. Außer Du hilfst mit Anabolika nach, wovon ich nicht ausgehe. Da fällt mir ein, Boxer sind auch sehr muskelbepackt, aber machen die nicht auch Ausdauertraining, Seilspringen oder so? Schau doch mal bei einem Boxclub nach und erkundige Dich mal wie oft und lange die was trainieren. Nahrungsergänzungsmittel zum Kraftaufbau? Also auf jeden Fall ein gutes Multiprodukt wie Orthomol, viel Zink, denn nur mit ausreichend Zink wird Eiweiß eingebaut, Glutamin (Shop) und Shakes wirst Du sowieso nehmen. Lass wieder hören. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 15.09.2010

Hallo Harald, ich mache auch zweimal die Woche Krafttraining, und gehe trotzdem jeden Tag laufen. Am nächsten Morgen nach dem Krafttraining einfach locker und entspannt laufen, ohne zu sehr in das Tempo reinzugehen. Schön langsam. Ist gar kein Problem. Aber Dein Eiweißbedarf ist erhöht! Du solltest darauf achten, am Tag des Krafttrainings genug zu essen. Schon vor dem Krafttraining Eiweißdrink und/oder MAP, ruhig auch ne Banane dazu und hinterher noch mal, dann läuft die Proteinsynthese auf Hochtouren. Sehr effektiv! Und achte darauf, dass Du in der Nacht nach dem Kraftttraining viel und gut schläfst. Dann baust Du schöne Muckis auf. Gehe niemals hungrig oder müde ins Krafttraining. Lies mal in „Geheimnis Eiweiss“ das Interview mit Dr. Wolf von der Universität Texas. Da steht alles wichtige drin. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Harald S.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 14.09.2010
Veröffentlicht am: 14.09.2010

Wie kombiniert man am Besten Krafftraining und das Forever-Young-Programm? Zusätzlich zum forever-young-Programm mache ich Krafttraining. Zwei Mal pro Woche trainiere ich mit freien Gewichten, Seilzügen und Maschinen. Meinen Trainingsplan habe ich gemeinsam mit einem Physiotherapeuten im Fitnessstudio erstellt. Dieser funktioniert tadellos. Ich ernähre mich neben Obst und Gemüse von hochwertigem Eiweißpulver, Magerquark, fetten Fisch (Lachs, Hering, Sardinen) und Hühnerfleisch. Die Kohlehydrate lasse ich soweit es geht weg, ab und zu esse ich Nudeln, und ich streue mir täglich ein paar Haferflocken in den Quark. Aus meiner eigenen Erfahrung, und gemäß den Aussagen einiger Kraftsportler, ist Ausdauertraining nicht gut, wenn man Muskelmasse zulegen will. Im Moment mache ich es so, dass ich an den zwei Tagen nach dem Training nicht laufe, dafür aber am Tag des Trainings. Dazwischen fahre ich die meisten Wege mit dem Fahrrad. Ist etwas dran, dass Ausdauersport den Muskelaufbau verlangsamt? Wann ist der Einfluß am größten, direkt nach dem Training, oder davor? Gibt es einen bestimmten Punkt, ab dem Muskeln der Gesundheit schaden? Auf welche Nahrungsergänzungsmittel sollte ich besonders achten, wenn ich optimal Kraft aufbauen will? Für Tipps bin ich sehr dankbar. Das Krafttraining macht einen solchen Spaß, dass ich es einfach weitermachen will. Aber ich will natürlich möglichst viel Positives aus dem forever-young-Programm mitnehmen! Mir geht das Laufen am Morgen auch ziemlich ab. Wenn es geht, würde ich gerne wieder jeden Tag am Morgen eine halbe Stunde laufen. Zwei Mal die Woche mache ich außerdem Yoga. Hat jemand Tipps oder Ratschläge für mich?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen