Krebs trotz Bewegung

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Krebs trotz Bewegung

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Gudrun W.
Beiträge: 109
Angemeldet am: 26.01.2010
Veröffentlicht am: 08.10.2012

Hallo Gordon, ich glaube, Laufen ohne dem Bedarf entsprechende Nahrungsergänzung, gepaart mit verzehrten Kohlenhydraten (machen Entzündungen, füttern Krebszellen)entzieht dem Körper nach und nach Reserven. Vor allem intensives Training erzeugt eine Menge freie Radikale. Das kann manchen Körper schädigen (jeder reagiert anders - der eine mit Krebs, der andere mit Herzinfarkt usw.). So erkläre ich es mir. Ich glaube, ohne entsprechende Versorgung und sozusagen Austausch der schlechten Basis durch eine hochwertige, kann Laufen nicht vor Krebs schützen. In heutigen Zeiten der Vitamin-Unterdeckung muss man in jeder Hinsicht auf sich achten. Viele Grüße Gudrun

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Bernd B.
Beiträge: 227
Angemeldet am: 25.06.2011
Veröffentlicht am: 08.10.2012

Na ja, Kohlenhydrate im Blut sind ja nur ein Faktor für Krebs! Da muss wohl schon die schützende Wirkung von reichlich Antioxidantien dazukommen (z.B. grüne Smoothies oder sowas)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf B.
Beiträge: 174
Angemeldet am: 10.06.2009
Veröffentlicht am: 08.10.2012

Hallo Gordon, ich wage mal einen Erklärungsversuch: Viel Sport = viele freie Radikale Viele freie Radikale benötigen viele Antioxidantien, sonst viele Zellschäden Wenn ich dann bei Dr. Strunz in den News von Eiweissmangelödemen und regelmässigen Erkältungen bei Hochleistungssportlern lese, dann habe ich wenig Zweifel, dass diese Sportler massive Nährstoffdefizite über viele Jahre verkraften müssen. Ein idealer Nährboden für Krebs. Hinzu kommt der Leistungsdruck, in vielen Fällen zu wenig / gar keine Meditation - ich wundere mich immer, dass diese Sportler überhaupt so lange durchhalten. Und nicht umsonst klagen viele Ex-Profisportler über kaputte Gelenke, Bänder, Sehnen etc. Bei optimaler Nährstoffversorgung sollte der Körper doch wohl in der Lage sein, vollständig zu regenerieren. Dr. Strunz hat's ja vorgelebt. Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Gordon D.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 02.08.2012
Veröffentlicht am: 05.10.2012

Hallo, wie seht ihr das, welche Erklärungen habt ihr?...heute kam die Todesnachricht des ehemaligen Handballspielers Wunderlich...Krebs. Am Montag bei Beckmann in der Talkrunde Dieter Eckstein, ehemaliger Fußballprofi und immer och sportliche Aktiv...Krebs (außerdem Herzinfarkt). 2011 verstorben - Lauflegenden Grete Waitz und Stephane Franke - Krebs. Ein Bekannter, regelmäßiger Läufer - Krebs... und das sind sicherlich nur wenige von etlichen (prominenten) Beispielen wo die allseits gefürchtete Krankheit trotz Laufens, trotz Sports zugeschlagen hat. Sicherlich schwer eine bestimmte Ursache auszumachen - zum einen grundsätzlich bei Krebs - zum anderen, weil man ja die sonstigen Lebensumstände der Erkrankten im Detail nicht kennt. Mal davon abgesehen macht Laufen/Sport ja trotzdem Spaß und hat sicherlich viele Vorteile, aber dem Krebs "davonzulaufen", wie auch kürzlich in einer Filmdoku thematisiert - so einfach scheints danna auch nicht zu sein. Nicht falsch verstehen, ich suche nicht nach Begründungen, von Sport die "Finger" zu lassen. Grüßle

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

4 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen