Krebsvorsorge à la Strunz?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Krebsvorsorge à la Strunz?

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 11.03.2011

Fred, du hast recht, wegen der Strahlenbelastung wird empfohlen, am Tag der PET-CT kein Kind auf dem Schoß sitzen zu lassen

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: W. K.
Beiträge: 91
Angemeldet am: 26.02.2011
Veröffentlicht am: 10.03.2011

Also diePET Untersuchung auf Darmkrebs kann ich nicht empfehlen. Es wird völlig vergessen, dass eine solche Untersuchung mit SEHR VIEL Strahlenbelastung vebunden ist. Hinzu komt, dass man bei "positivem" Befund dann doch ran muss und die Darmspiegelung über sich ergehen lassen muss. Wenn der Befund "negativ" ist (also keine Polypen gefunden wurden) kann man sich darauf nicht verlassen, denn je nach Gerät, werden eben die kleinen gar nicht entdeckt. Habe die Darmspiegleung schon 2 x machen lassen und es war nie besonders unangenehm. Würde es jederziet wieder machen lassen. Man muss sich allerdings ein Zentrum suchen, wo sie sehr viel Routine und Erfahrung haben. Da ist ein Zahnarzbesuch (für mich) deutlich unangenehmer.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 18.02.2011

danke alexandra - ich kenne einige ort wo man dafür für eine behandlung hingehen könnte. ich war vor jahre auch schon mal. aber ich muss es SELBER schaffen und das wird bald der fall sein.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 17.02.2011

Ich bin mir sicher, dass es schaffst und wirst dich auch bald erleichert fühlen. ich hätte es mir nie vorstellen konnte, hab selber lange und viel geraucht. heute hab ich es einfach komplett vergessen, wie umprogrammiert. Wenn du da hin gehen willst, wo ich war (einmalige sitzung) dann geb ich dir gerne die daten durch (im saarland). ich weiss, du lebst wie ich in der schweiz. Gruss Alex

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 15.02.2011

@alexandra - ich hatte geantwortet, und ich dachte ich hätte meine antwort auch hier gelesen, aber nu isse weg. komisch. kurz - ich habs noch nicht ganz geschafft...kommt aber noch.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 14.02.2011

Hallo Markus, du willst wohl nicht antworten. ist aber auch ne Antwort, die dir selber gibst ;-)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 10.02.2011

@monika gefällt mir gar nicht mit dem fieber. habe vor langer zeit bei stirnhölenentzündung keine entzündung im blut gehabt und kein fieber. auch sonst weiss nicht wann ich das letzte mal fieber hatte. aber nun muss ich wohl doch zum hausarzt und konventionell mal wieder nach 10 jahren einen check machen. das mit den markern ist zu kompliziert und das mit dem PET zu teuer. lg m.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: hanskurt
Beiträge: 130
Angemeldet am: 27.12.2010
Veröffentlicht am: 10.02.2011

Hallo Monika, das deckt sich mit den Aussagen von Hackethal. Auffälligerweise hatten Krebspatienten seit mehr als fünf Jahren keine Erkältungskrankheit mehr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra A.
Beiträge: 183
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 10.02.2011

Hallo Markus, Ich lese immer wieder deine themen zu krebs(vorbeugung) und deinen wunsch, alles richtig zu tun über ernährung. rauchst du eigentlich noch? ich hoffe für dich, dass du dieses aufgeben kannst oder schon aufgegeben hast. bei mir ist der hammer vor 1.5 jahren gefallen. eine wohltat, sag ich dir... rauchfreie grüsse, Alessandra

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 09.02.2011

Hallo Markus Das PET war knapp 1200. Sicherlich nicht aus der Portokasse zu zahlen, mir war aber Gewissheit wichtiger. Aber es gibt ein anderes Phänomen, das in Verbindung mit Krebs interessant ist: Krebspatienten hatten meist schon seit langem kein richtiges Fieber mehr. Der Umkehrschluss lautet: Ab und zu mal ein kräftiges Fieber dient dem Körper wohl auch dazu, sein Immunsystem im Hinblick auf Krebs scharf zu machen. Daraus leiten sich ja auch die Fiebertherapie und die Hyperthermie ab. Schon der alter Hypokrates wusste von der heilenden Wirkung des Fiebers. Es lässt sich im www viel darüber finden. LG Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 09.02.2011

1.200 Euro

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 08.02.2011

das mit den markern scheint mir nun doch auch eine komplizierte und aufwändige sache zu sein. ich dachte das sind nur ein paar und wieso nicht messen, anstatt all die unangenehmen schulmedizin vorsorgedinge zu machen. nun weiss ich nicht, was ich machen soll. und ein PET-CT wäre mir wohl zu teuer. @monika - weisst du was das ungefähr kostet?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 08.02.2011

Hallo Markus, wenn der Tumormarker gestiegen ist, ist es wohl schon fast zu spät. Und beim PET-CT sieht man die Tumorzellen erst ab 1 cm Größe, was recht unsicher ist. Das wird dir der Radiologe, in dessen Praxis das PET-CT gemacht werden soll, natürlich so nicht bestätigen. Zu uns hat so ein Radiologe gesagt, man erkenne die Krebszellen ab 6 mm Größe. Ein anderer Radiologe und ein Onkologe sagten jedoch, das sei wohl mehr "Reklame", man sieht sie ab 1 cm. Also scheint das streitig zu sein. Ich würde an deiner Stelle eine Darmspiegelung machen lassen, ich habe das hinter mir, es war nicht schlimm und jetzt weiß ich, dass ich mir keine Sorgen machen muss.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika L.
Beiträge: 383
Angemeldet am: 07.02.2010
Veröffentlicht am: 07.02.2011

Hallo Das Problem ist nur, dass Tumormarker ja angeblich nicht geeignet sind zur Früherkennung, da sie sehr störanfällig sind und auch nicht immer reagieren. Bekommst du einen falsch positiven Wert, springst du im Viereck und hast die ganze Maschinerie der Schulmedizin am Hals. Besser wäre meiner Meinung nach ein PET. Kostet zwar ein paar Euro, aber du weißt, wo du dran bist. War übrigens ein Tipp vom Doc, wofür ich ihm dankbar bin. Bei mir allerdings nicht zur Vorsorge sondern zur Kontrolle. LG Monika

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Max M.
Beiträge: 83
Angemeldet am: 09.03.2010
Veröffentlicht am: 04.02.2011

nicht zu vergessen: der CA 19/9 und AFP (Alphafetoprotein) ...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus B.
Beiträge: 412
Angemeldet am: 20.10.2010
Veröffentlicht am: 03.02.2011

ich bin nu bald 50 und überall reden kollegen davon, dass sie nun langsam sich untersuchen lassen wollen auf darmkrebs. ich habe eigentlich keine lust auf so eine "behandlung". reicht es nicht aus wenn ich einfach die Tumormarker messen lasse? was meint ihr? oder besser doc fragen? TUMORMARKER (Auswahl) CEA bis 4 ng/ml Tumormarker für Dickdarmkrebs, ist aber auch durch Rauchen oder Lungenentzündung erhöht. PSA bis 4 ng/ml Test auf Prostatakrebs. Zeigt aber nicht, ob gutartig oder bösartig. Auch eine Entzündung oder Infektion der Prostata lässt den PSA-Wert nach oben schnellen. CA 15-3 bis 38 U/ml Tumormarker erster Wahl bei Brustkrebs. Der Wert ist aber auch bei Leberentzündung, Nierenfunktionsstörung und Lungenerkrankungen erhöht. CA 72-4 bis 4 U/ml Tumormarker erster Wahl bei Magenkrebs. Erhöhte Werte finden sich ebenfalls bei Lungenentzündung, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Leberzirrhose scheint aber nur eine auswahl zu sein auf der drstrunz.de

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

16 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen