Krebszellen, HImbeeren und die echte Wahrheit

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Krebszellen, HImbeeren und die echte Wahrheit

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 02.05.2009

Hallo Heike, endlich habe ich es auch gelesen. Seite 66, oder? Ich denke, dass ist völlig isoliert nur aus dem Aspekt Krebs zu sehen. Vielleicht ist die Beweislage für NEM hier wirklich etwas dünn. Andererseits sind die Argumente des Autors gegen NEM m.E. mehr als dürftig. Das einzige, was dem einfällt ist wieder mal die Betacarotin-studie mit Rauchern und eine angeblich leicht erhöhte Sterblichkeit bei Vit. E. Von wem, mit welchen Krankheiten usw.? Darüber lässt er sich nicht aus. Die Argumentation des Autors ist hier angesichts von mehr als 10.000 Studien pro Jahr mehr als schwach. In einer Facharbeit fürs Abitur hätte er da gehörige Minuspunkte bekommen. Andererseits geht er auf den Folgeseiten auf einen sehr interessanten Aspekt ein: Durch die Behandlung mit Schutzmitteln wird die Immunkraft der Pflanzen nicht gefordert, so dass auch weniger dem Menschen nützliche Stoffe enthalten sind. Ich finde, ein sehr interessanter Gedanke.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 28.04.2009

Danke für Eure Unterstützung! Ich bin wirklich froh, das Forum hier zu haben! Denn "andere Leute" also die sich nicht mit der Strunz-Ernährung beschäftigt haben, vestehen einen ABSOLUT nicht bei diesen Fragen! Da schnellen nur die Augenbrauen in die Höhe! Daher hat es mir auch echt wieder gutgetan in der eingeschlagenen Richtung bestätigt zu werden. Danke EUch! Aber wundern tut es mich echt auch, dass "uns" der Dr. das Buch empfiehlt und "über diese Seite" nix dazu gesagt hat. Wobei er ja eigentlich alles immer so richtig gut verständlich erklärt... komisch! Vielleicht würde er lachen... weil einige Leute sogar rauchen und die andern grübeln über die Menge von Vitamin A oder E, die sie täglich aufnehmen wollen.... @alexa: Meinst Du, das Thema war hier schon im Forum? ...und, ja, ich hab mit Bäbel Mohr angefangen und bin dann über Pierre Franckh zu the Secret und LOA gekommen ..das Thema hat mich total fasziniert weil ich schon immer bei mir gemerkt habe, dass ich die Dinge "herbeirede" und "herbeidenke" ... jetzt weiß ich auch warum... aber leider funktioniert es halt besonders gut bei emotional negativ besetzten Dingen... da steckt halt viel Power hinter *lach* Also ich habe den richtige Weg eingeschlagen...Ich habe abgenommen und nehme noch weiter ab und werde fit und gesund und gestärkt in die Zukunft gehen..... "Tschacka" *lach* LG Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 28.04.2009

Das Thema hatten wir, komme leider nciht auf den Titel: Die NEM werden sehr niedrig dosiert genommen - und dazu gab es eine jahrelange Mangelernährung (mit allerle Murks jedoch) und das reicht bei Krebs nun mal nicht aus. Vom Mentalen nicht zu sprechen … Heike, wenn du dich mit LOA beschäfigst … dann weisst du jetzt auch, dass deine negativen Gedanken in Bezug auf dieses Thema stärker waren … ;) Kannst du ändern! Mit: Ich bin dankbar, dass es mir gut geht. Ich bin dankbar, dass ich keine Heisshungerattacken habe. Ich bin dankbar, dass ich Dr. Strunz kenne. Ich bin dankbar, dass ich das Forum habe, um meine Zweifel zu zersteuen. etc. Dankbarkeit ist die höchste Schwingung … und sie zieht das (vermehrt an), wofür du dich bedankst ;)

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 27.04.2009

Das wundert mich aber jetzt doch sehr. Wieso empfiehlt dann der Doc das Buch, wenn da solche Sachen drin stehen? *Kopfschüttel* C.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 27.04.2009

Hallo Heike, ich verstehe dich nur zu gut. Aber die Büchse der Pandora einmal geöffnet... Du sprichst so viele Komponenten an. Ich will mal versuchen da Ordnung rein zu bringen: 1. Bei nachgewiesenem Mangel (erfährst du mit Messen) an irgendwelchen Stoffen brauchst du Ersatz. Ein Mangel hat viel mehr Nachteile als ein "imaginärer", jedenfalls nicht bewiesener Schaden durch NEM. 2. Die Gegenspieler, die solche Zellen in Schach halten, sind eben Vitamine, Mineralien, Antioxidantien usw. Wenn man davon zu wenig hat, verliert der Gegenspieler Macht. 3. Wenn man sich im Laufe seines Lebens viele Mängel angeeignet hat und man beginnt dann mit NEM können im Körper durchaus Ungleichgewichte entstehen, die negative Entwicklungen begünstigen können. Tja, da kann man sich dann aussuchen, ob man lieber an den Mängeln oder an Ungleichgewichten stirbt. Bei den Ungleichgewichten hat man m.E. größere Chancen auf ein langes Leben, denn die kann man überleben. 4. Ich glaube an die eine echte Wahrheit, nur kennt die heute niemand auf diesem Planeten. Wahrscheinlich ist die auch so komplex, dass wir sie mit unserem kleinen Hirn nicht erfassen können. Also kann man sie für dieses Leben vergessen. 5. Drum halt es wie Brian: Look always on the bright side of life, auch wenn du am Kreuz hängst. ( "Freispruch oder Kreuzigung?" "Kreuzigung." "Sehr schön, da vorne links, bitte jeder nur ein Kreuz." "Freispruch oder ...") oder wie Dr. Strunz sagt: "Fliege wie ein Adler."

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Monika W.
Beiträge: 495
Angemeldet am: 27.04.2006
Veröffentlicht am: 27.04.2009

Hallo Heike, diese eine Seite in dem Buch hat mich auch aufgeregt (ausatmenschulternfallenlassen). WEIL... ICH habe an mir festgestellt, dass die Vitamine mir gut tun. ICH bin seitdem so gut wie nicht mehr krank, wenn doch mal, dann "GIB IHM" (volle Pulle Vitamine, Eiweiß) und in einem halben Tag hat sich die anbahnende Erkältung erledigt - bei MIR. Heißt für MICH: ICH bin mit Vitaminen gesünder. MEIN Immunsystem ist stärker. Krebs ist auch eine Krankheit, die bei einem starken Immunsystem weniger Chancen hat. Das ist MEINE Wahrheit. Gruß Moni

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sonja T.
Beiträge: 50
Angemeldet am: 27.01.2009
Veröffentlicht am: 27.04.2009

Hallo Heike, mir geht es genau wie dir !!!!Ich frage mich warum wird dieses Buch hier als "bestes Buch des Jahres" gelobt. Woher soll ich wissen welche der Aussagen dort für mich wichtig und gut sind und welche nicht?Das was der da über grünen Tee sagt das "schreiben wir uns mal hinter die Ohren "und das mit den Nahrungsergänzungsmittel ist doch "Blödsinn " . Sonja

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike A.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 24.02.2009
Veröffentlicht am: 25.04.2009

Ich habe hier neulich einen Artikel gelesen über Krebsprophylaxe, Grünen Tee (gleich gekauft), etc. und dort den Buchtipp „Krebszellen mögen keine Himbeeren“ gesehen und habe mir das Buch gekauft. Hat das jemand von Euch gelesen? In dem übrigens in Bezug auf Krebsentstehung usw. sehr interessanten (!) o.g. Buch steht auf Seite 67, in zahlreichen Untersuchungen sei herausgefunden worden dass die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln das Sterblichkeitsrisiko erhöht! Es wird insbesondere erwähnt, dass die vielfach von den Leuten eingenommene Menge von 400 Ul/Tag Vitamin E die Sterblichkeitsrate ansteigen lässt und dass Menschen, die Krebs schon haben und Nahrungsergänzungsmittel nehmen um 17 % häufiger zu Tode gekommen sind als solche Krebspatienten, die das nicht taten und dass, wenn man unbedingt diese Dinge einnehmen will, doch bitte schön die Dosierung so weit wie möglich reduzieren solle. Weiterhin steht drin, dass Mikrotumore bei vielen Menschen im Körper entstehen (stand hier ja auch auf der Seite), aber nicht krank machen, weil sie durch „Gegenspieler“ in Schach gehalten werden… so sinngemäß jedenfalls. Und jetzt soll das jetzt heißen, wenn ich weiter Nahrungsergänzung nehme, werden sie nicht mehr in Schach gehalten, oder wie oder was?? Bum! Ich hatte mir echt sooo gewünscht, dass die Strunz-Methode „die eine echte Wahrheit“ ist. Es funktioniert einfach so gut! Alles ist so einfach! Keine Heißhungerattacken mehr! Und nu? Jetzt hab ich das Zeugs gelesen und denke beim Einnehmen der Nahrungsergänzungsmittel … „hoffentlich geht das gut“? Prima Heike, klasse gemacht, das Gesetzt der Anziehung funktioniert bestimmt wieder bei mir  self-fulfilling prophecy! Nimm die Pille und wecke die Zelle, wenn es die Pille nicht schafft, dann schafft es sich er die Psyche….Deshalb hoffe ich jetzt auf Entkräftungsargumente, die mich glauben lassen, dass die beiden Wissenschaftler nicht Recht haben, sonder der Dr. Recht hat….ich glaube ich sollte nicht so viel Lesen! Aber es ist irgendwie so, als wenn man endlich den Kopf aus dem Sand gezogen hat und alles wissen will und nun gerne blauen Himmel sehen möchte… und zack, da zieht eine schwarze Regenwolke auf in meinem „schönen Verständnis über diese Dinge“ in Form von Dres. Beliveau + Gingras. Gibt es denn keinen Weg die Wahrheit zu erfahren? Ist die Frage „was soll ich essen (in diesem Falle einnehmen)“ genauso unergründlich wie die Frage, was passiert nach dem Tod ? *tief seufz* Heike.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen