Kreislaufprobleme & konstanter Hunger in Phase 1

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kreislaufprobleme & konstanter Hunger in Phase 1

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Daniela K.
Beiträge: 6
Angemeldet am: 09.04.2013
Veröffentlicht am: 09.04.2013

Hallo Zusammen, ich habe gestern angefangen mit der Diät, ich habe das Rauchen aufgehört und natürlich zugenommen. Ich hab seit gestern ebenfalls permanent Hunger. Hab mir die Forever-Young Suppe gekocht und die löffel ich rein. Nebenzu ess ich doch ab und an geschnippeltes Gemüse wie Gurke, Tomate, Kohlrabi und Paprika, Nüsse wie Macadamia, Paranuss, Cashewkerne und Pinienkerne.. Alles natürlich in kleinsten Mengen, wenn ich es gar nicht mehr aushalte, muss ja schließlich auch nebenher noch arbeiten!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Robert B.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 28.06.2012
Veröffentlicht am: 26.03.2013

Hallo P.E. Mir gings so dass ich nach der Umstellung auf Gemüse und Huhn (und va weglassen aller Feritggerichte) vermehrt Kreislaufprobleme bekam. Hantelkniebeuge ging garnicht mehr wegen orthostatischen Schwindels... Jedenfalls habe ich mal mitgerechnet wieviel Salz ich zu mir nehme und kam dabei nicht mal auf die Mindestmenge nach Burgerstein . Dazu noch Sport und grosse Mengen mineralstoffarmes Wasser... Leider habe ich den Blutwert nicht messen lassen, jedenfalls sind die Probleme weg seit ich nach dem Sport noch 1g Salz einnehme. In amerikanischen Low-Carb-Foren ist das Problem durchaus bekannt. Vielleicht ein Ansatz ? Greets R

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: P J.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 05.10.2012
Veröffentlicht am: 05.10.2012

Hola P.E. in Phase 1 gings mir ähnlich, gegen den Hunger bzw. als snack gabs bei mir Erdnüsse. Wobei ich durch entsprechende Steigerung der Eiweißmenge auch entsprechend gesättigt war. Allerding ging das auch nur mit dem Strunz Pulver. Bei anderen Marken habe ich immer recht schnell wieder Hungergefühle entwickelt. Zwecks Kreislauf, hast du schon mal deinen Blutdruck checken lassen. Ciao, PJ

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 05.10.2012

also ich hab die Phase 1 mehrmals probiert und danach jedesmal einen Totalzusammenbruch erlitten, ich tus nicht mehr!Ich verlor regelrecht die Kontrolle, auch über die Essensmenge. Hab mich, gott dei dank, immer recht schnell wieder in den Griff bekommen, so dass ich nicht zugenommen habe. Phase zwei und drei, dafür konstant und mit Genuss, laufen und Muskeltraining, NEM`s, alles schön ausgewogen und ich fühl mich prächtig! Dann gehts halt etwas langsamer, auch ok. Aber wir haben ja schließlich alle auch noch einen Alltag zu bewältigen, oder?! liebe Grüße Heike

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Maria de las Nives v. S.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 24.01.2012
Veröffentlicht am: 05.10.2012

Ich weiss nicht ob man wirklich so darauf pochen sollte nur Flüssignahrung aufzunehmen wenn einem schwarz vor Augen wird, ich habe mir verbotenerweise ein Hähnchenbrustfilet(60g Eiweiss) genehmigt. Und es ging mir blendend und ich habe abgenommen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: P. E.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 24.09.2012
Veröffentlicht am: 24.09.2012

Hallo miteinander, vor 2 Tage habe ich mit Phase 1 der Strunz Diät begonnen (1,78cm; 77kg), brav die Suppe gekocht und gelöffelt sowie den Eiweiß Drink zu mir genommen. Davor habe ich bereits meine KH Zufuhr drastisch reduziert, bzw. mich wieder so ernährt wie ich es vor meinem Ernährungsfauxpas getan habe (zu viele fetthaltige Produkte wie bspw. Wurst und Pommes spät abends verzehrt, die nahtlos in der Hüfte aufgegangen sind). Mich wieder überwiegend von Salat, Fleisch, Gemüse, Obst und Milchprodukten ernährt. Das Abendessen habe ich aus sporttechnischen Gründen wieder ausfallen lassen. Schon seit Jahren bin ich eine guter 'Trinkerin' - d.h. zwischen 2-3 l stilles Wasser sind kein Problem für mich. Des Weiteren nehme ich regelmäßig hochdosiertes Magnesium. Durch diesen Ernährungswechsel hatte ich bereits subjektiv das Gefühl, meinen Stoffwechsel wieder angeregt zu haben. Nun in Phase 1 habe ich seit einem guten Tag stetige Kreislaufprobleme (habe das Gefühl es wird mir schwarz vor Augen)sowie trotz Einnahme des Proteinshakes kontinuierlichen Hunger, der auch nach Verzehr des Salates nicht besser wird. Ich gehe 5 mal in der Woche zum Dressurreiten, werde dort auch körperlich ausgelastet (auch wenn es für manche nur drauf sitzen ist) so mindestens 1-2 mal in der Woche zum Tanzsport. Im Sommer gehe ich auch regelmäßig in die Berge. Für Mountainbiken fehlt mir momentan leider die Zeit. Hat jemand ähnlich Erfahrungen mit dem meinen geschilderten Symptomen gemacht? Wenn ja, was hilft?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen