Krill und/oder Omega3?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Krill und/oder Omega3?

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia P.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 01.08.2015
Veröffentlicht am: 17.12.2015

Vielen Dank, Markus!

 

Ich esse jede Woche zwei Mal eine große Portion Lachs (aus dem Biomarkt), das stockt meine Wochendosis an Omega 3 dann nochmal auf. {#emotions_dlg.smile}

 

Dem Omega Power aus dem Shop vertraue ich jetzt mal einfach bezüglich Qualität.

 

Die Krill-Kapseln beziehe ich von einem Shoppingsender (vom Erzeuger Dr. Peter Hartig).

An Packungsangaben finde ich hier vor:

"ECO Harvesting"

"Zertifizierte nachhaltige Fischerei MSC"

(dürfte also schon mal umweltfreundlich sein, was ich auch schätze)

weiters:

den Vermerk "TeLa" (das Kleingedruckte rundherum kann man leider nicht lesen, zu winzig ;-)

"Dr. Norbert Holle" (?) - Name samt Text rundherum auch nicht oder kaum lesbar, weil sehr klein gedruckt.

 

Vielleicht verlasse ich mich in Zukunft dann auch nur noch auf Lachs und die Omega Power aus dem Shop. {#emotions_dlg.smile}

 

Liebe Grüße,

Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 16.12.2015

Hallo Sylvia,

 

in 100 Gramm Lachs findest du bereits 2,6 Gramm EPA/DHA, du kannst also beruhigt aufstocken!

 

Es gibt AFAIK zwei Studien, die Krillöl eine deutlich erhöhte Gewebeaufnahme als herkömmliche Fischöle (aufgrund der Phospholipidform gelangen diese besser ins Blut und vor allem in die Zellmembranen) bescheinigen, diese betrachte ich aber mit Vorsicht, das diese vom Patentinhaber und Quasimonoolistenten für die Extraktion des Krillöls aus dem Krill stammen. Vorsichtig gerechnet würde ich daher einfach mal den Faktor 2 zur Fischölkapsel ansetzen. Die günstigste Lösung wäre wohl die, einfach 4 oder 5 von deinen Fischölkapseln zusammen mit 1 oder 2 Krillölkapslen einzunehmen. Viele der bei Krillöl beobachteten Wirkungen lassen sich übrigens auf das dort enthaltene Astaxanthin zurückführen.

Ich selber nutze daher nur noch Fischöl zusammen mit einer Astaxanthinkapsel.

 

PS: Wegen der potentiellen Quecksilbergefahr achtet man dabei auf Prüfzertifikate und Filtrierung und auf einen ausreichend hohen Selenspiegel.

Gefällt Mir Button
4 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia P.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 01.08.2015
Veröffentlicht am: 16.12.2015

Hallo Markus,

 

vielen Dank für Deine aufschlussreichen Zeilen!

1 Kapsel von meinem Omega Power enthält 395 mg Omega-3-Fettsäuren, 1 Kapsel vom Krill-Öl 110 mg davon.

Das wären dann bei mir täglich insgesamt 505 mg = 0,505 g.

Da könnte (sollte?) ich womöglich noch steigern? ;-)

Also 1 Krill-Kapsel und 2 Omega Power wären kein Problem Deiner Ansicht nach?

Verzehrempfehlung laut Packungsangaben ist bei beiden Produkten 1-2 Kapseln pro Tag.

Vielen Dank für die Unterstützung!

LG, Silvia

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 14.12.2015

Hallo Sylvia,

 

zu der Frage der Dosierung von O3 aus Fischen oder Krill: ja, das ist eine U-Kurve, also zu wenig oder zu viel sind einer optimalen Physiologie wohl abträglich.

 

Zu viel O3 und dein Immunsystem leidet

http://oregonstate.edu/ua/ncs/archives/2013/oct/excess-omega-3-fatty-acids-could-lead-negative-health-effects

 

und die Membran deiner Mitochondrien kann kein richtiges Spannungspotential mehr aufbauen, die Energiebereitstellung in deinen Zellen leidet somit ebenfalls:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9168456

 

Vorsicht bei der Argumentaion mit den Inuit: diese haben sich evt. genetisch (durch Selektion) an sehr hohe O3-Dosen angepasst!

 

Eine solide und vor allem sichere Versorgung mit O3-Fettsäuren sollte meiner Meinung nach bei zwischen 2 und 5 Gramm EPA/DHA sichergestellt sein, alles darunter und darüber kann, muss es aber nicht sein.

Gefällt Mir Button
5 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia P.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 01.08.2015
Veröffentlicht am: 14.12.2015

Hallo Ralf,

vielen Dank für die Infos und Deine Erfahrungen mit Krill!

Ich nehme auch seit einiger Zeit Krill - mit gutem Gefühl, aber noch zu kurz, um über irgendwelche Wirkungen berichten zu können.

Jetzt bleibt nur noch ein Punkt offen:

Wenn man Omega3- und Krill-Kapseln gleichzeitig nimmt - kann man denn in diesem Bereich auch überdosieren?

LG, Silvia 

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ralf D.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 03.02.2015
Veröffentlicht am: 13.12.2015

Ich nehme Krillölkapsel, weil sie Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren im sagenhaften Verhältnis von 15:1 zu haben. Omega-3-Fettsäuren sind in unserer Nahrung immer knapp und viel zu wichtig für das Gehirn und die Nerven. Ein einfacher Weg viel Omega-3-Fettsäuren zu bekommen ohne ständig fetten Kaltwasserfisch zu essen. Außerdem wird Krill nicht in Aquakulturen gezogen und enthält nicht die vielen unfreundlichen Beigaben der Pharmaindustrie.

Ralf

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Silvia P.
Beiträge: 59
Angemeldet am: 01.08.2015
Veröffentlicht am: 30.11.2015

Hallo,

 

wer kennt sich mit Krll aus?

Kann Krill die Einnahme von Omega3 ersetzen?

Oder ist es sinnvoll, beides gleichzeitig zuzuführen?

Muss man die Omega3-Dosis reduzieren, wenn man gleichzeitig Krill nimmt?

Wie schätzt Ihr generell den gesundheitlichen Wert von Krill ein?

Hat jemand schon längere Erfahrung damit?

 

LG, Silvia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

7 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen