Kubitaltunnelsyndrom links

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Kubitaltunnelsyndrom links

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 07.09.2015

Zuerst die Hände operieren, dann die HWS aufschnippeln ist natürlich viel wirtschaftlicher - für die Operateure!

Das macht mich wirklich wütend!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Evelyne R.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 29.04.2008
Veröffentlicht am: 07.09.2015

Vielen herzlichen Dank an alle die geschrieben haben. Das bestätigt mein innerstes Gefühl.ich werde morgen zum Handchirurgen fahren für ein erstes Gespräch. Auf keinen Fall lasse ich operieren bevor nochmal alles geklärt wurde. Ich wünsche allen einen guten und schönen Tag.

Evelyne

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Waltraud
Beiträge: 42
Angemeldet am: 29.03.2002
Veröffentlicht am: 07.09.2015

Ich kann mich da Rolf nur anschließen. Meine Nachbarin wurde auch zuerst an beiden Händen operiert und dann war es die HWS. Mußte dann  auch noch dort an den Bandscheiben operiert werden. Diese Diagnose konnte allerdings nur im MRT festgestellt werden, im CD wurde dies nicht erkannt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Rolf W.
Beiträge: 166
Angemeldet am: 09.06.2009
Veröffentlicht am: 06.09.2015

Ich würde vor einer allenfalls unnötigen Hand-Arm-OP erst mal die Nackenschmerzen genau abklären lassen. Ein (unteres) Zervikalsyndrom (Nervenwurzelschädigung/-kompression an der HWS im Nackenbereich) kann sehr wohl auch in Arm, Hand und Finger ausstrahlen. Falls das die beteiligten Fachleute (Neurologin, Osteopath, etc.) nicht genauestens ausgeschlossen haben, würde ich mich schon sehr über deren Fachkompetenz wundern. Eine Zweitmeinung bietet sich an.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 05.09.2015

Da ist doch Bewegung für den Nacken angesagt! Wenn das mein Nacken wäre, würde ich Folgendes machen: 

1.Auf einem Stuhl sitzend, Hände auf die Knie, Oberkörper nach vorn durchdrücken, halten, halten und zurück.

2.Zur Nackenlockerung: Stell Dich aufrecht hin, der Rücken ist gerade. Lege die rechte Hand auf Taillienhöhe hinter den Rücken. Fasse mit der linken Hand an die rechte Wange und ziehe den Kopf vorsichtig nach links. Halte die  Position 15 sec. lang, dann Seitenwechsel. Die Übung lockert die versteifte Nackenmuskulatur.


 Aber bitte: das würde ICH machen.

Und die Frage ist, ob der Schmerz in der li. Hand nicht die Ursache im Nacken haben kann , frag die Docs

doch einfach mal1

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Evelyne R.
Beiträge: 15
Angemeldet am: 29.04.2008
Veröffentlicht am: 05.09.2015

Guten Morgen 

mein kleiner Finger und die Handkante sind seit Ende April "eingeschlafen". Die Kraft in der Hand hat auch nachgelassen. Meine Hausärztin überwies mich an eine Neurologin, diese stellte nach Messungen mit leichtem Strom die oben erwähnte Diagnose. Ergotherapie hat nichts gebracht. Dann war ich beim Osteopathen, der mir jetzt sagte, dass er mir nicht helfen könne. Nun hat mich meine Hausärztin bei einem Handchirurgen angemeldet zur Operation. Ich habe auch oft Schmerzen im Nacken, dazu sagt sie, dass wir das nach der Operation angehen werden, falls die Schmerzen nachher immer noch da sind. 

Ich wüsste gerne ob die Operation notwendig ist und vor allem ob ich nicht selbst etwas tun kann um meinen Finger "aufzuwecken" hat jemand von Euch einen Rat? Ich bin 66 und hatte einen Beruf am PC, d.h sitzen ohne Ende

schönes WE an alle

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

6 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen