Laktatmessung nur mit Conconi-Test ?

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Laktatmessung nur mit Conconi-Test ?

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 27.09.2002
Veröffentlicht am: 07.10.2002

Hallo Sandra Ich mach das schon ein paar Jahre mal mehr mal weniger, die letzten habe ich bei Check-up in Winterthur gemacht auf dem Fahrrad mit Laktat weitere Fragen bitte direkt senden, ich muss gestehen ich bin nicht ein so fleissiger Forums leser. thomasprescha@hotmail.com Gruss Thomas

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra H.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 20.09.2002
Veröffentlicht am: 04.10.2002

Hallo Conni, ich gebe dir gerne Bescheid. Wie du aus der Antwort von Heidi siehts, hat es bei ihr bestens funktioniert. Liebe Grüsse, Sandra

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidi B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 29.09.2002
Veröffentlicht am: 02.10.2002

Hallo Sandra, ja ich war auch bei Dr. Bakes. Bei mir hat sich bestätigt, dass ich schon vor dem Test im richtigen Pulsbereich gelaufen bin. Die Pfunde schmelzen. Gruss Heidi

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Conni S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 02.10.2002
Veröffentlicht am: 02.10.2002

Hallo Sandra ich möchte auch einen Laktattest machen. Habe mich informiert wer in St. Gallen und Umgebung dafür in Frage kommt. Ausser Dr. Bakes macht diesen Test auch ein Arzt im Gründenmoos und einer in Gossau. Wärst du so nett und würdest du deinen Eindruck vom Test und was es dir gebracht hat uns wieder wissen lassen? Liebe Grüsse Conni

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra H.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 20.09.2002
Veröffentlicht am: 01.10.2002

Hallo Zusammen, herzlichen Dank für eure Antworten. Mein Termin für den Conconi-Test ist am 18. Oktober 2002, 14.00 Uhr. Ich werde den Arzt noch vorher fragen, ob ich den Test auf dem Laufband machen kann. An Trixi: Danke für deine Email-Adresse. Werde mich bei dir melden. An Thomas: Wie ich sehe, bist du ebenfalls aus der Schweiz. Hast du den Test in Glattbrugg gemacht? An Alexander: Kannst du mir genauere Angaben über diesen RunnerPoint im EKZ in Lindau geben? Ich habe im Internet nichts gefunden. An Heidi: Ich werde den Test bei Dr. Bakes in St.Gallen machen. Warst du ebenfalls bei ihm? Bin durch Jäckli & Seitz auf ihn gekommen, von denen habe ich auch meine Laufschuhe. Liebe Grüsse, Sandra

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Heidi B.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 29.09.2002
Veröffentlicht am: 29.09.2002

Hallo Sandra, mir ist es genau gleich ergangen (bin auch aus der Ostschweiz). Ich habe den Test halt auf dem Fahrrad gemacht, habe mir aber eigentlich gar nicht überlegt, dass das nicht das gleiche ist. Gut wäre es auch wenn man irgendwo eine Spiroergometrie-Messung machen könnte und alle interessanten Bluttests. Am besten wär's halt bei einem Arzt der weiss um was es sich "dreht". Der Sportarzt in St. Gallen hat bei mir zwar ein Bluttuning gemacht, aber das Ergebnis ist nun schwer zu vergleichen mit den im Buch angegebenen Werten, da es nicht die gleichen Massangaben sind. Vielleicht hat jemand für uns eine gute Adresse !

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Wolfgang U.
Beiträge: 30
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 29.09.2002

Hallo Sandra Also ich habe den Test auch auf dem Fahrad gemacht. Ob das Ding deswegen "Conconi-Test" heißt, kann ich gar nicht sagen. Es geht grundsätzlich um die Leistungsfähigkeit von Herz und Kreislauf und da ist - so habe ich mir das sagen lassen - es eigentlich egal, was man macht. Es ist nicht egal, wenn ich hinterher die Kalorienbilanzen vergleiche - so nimmt man beim Laufen eben schneller ab als beim Radeln - aber der Puls ist dann der gleiche. Was einem aber passieren kann, ist dass man die eine Sache gar nicht kann. Es ist bei mir zum Beispiel so, dass ich mit dem Radeln wesentlich weniger Probleme habe. Ich habe zu Beginn mit meinem Grenzpuls von 135 einen Tag und dann eben etwas weniger 125 zwei Tage im Wechsel jeden Tag eine Trainingseinheit vom 90 Minuten machen können. Als ich versucht habe zum Laufen zu wechseln, da musste ich merken, dass mir die Muskulatur fehlte. Meine Muskeln taten innerhalb kurzer Zeit weh (auch beim Laufen bei 125) und ich musste eben wieder zurück aufs Fahrrad. Mit dem Umstieg aber war ich sofort in der Lage, weiterzumachen. Von daher ist es m.E. eigentlich nur wichtig, dass man etwas macht, dass man auch kann und das man an das andere ggf. etwas langsamer rangeht. So beginne ich mit dem Laufband (nur an den 125er Tagen) und steige dann um aufs Rad, wenn es nicht mehr geht. Abnehmen kann man in beiden Fällen, nur beim Laufen geht es schneller. Und der Puls ist in beiden Fällen der gleiche.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexander H.
Beiträge: 4
Angemeldet am: 16.09.2002
Veröffentlicht am: 28.09.2002

Geh zum RunnerPoint im EKZ in Lindau!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Stella A.
Beiträge: 14
Angemeldet am: 28.09.2002
Veröffentlicht am: 28.09.2002

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass auch Reha- Einrichtungen Laktatmessungen machen. Vielleicht fragst Du auch mal beim Kardiologen..

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Thomas P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 27.09.2002
Veröffentlicht am: 27.09.2002

Hallo Sandra Für einen Periodischen Test lohnt es sich auch zu Fachleuten zu gehen die etwas weiter weg sind, wenn du nur läufst, mach denn Test auf dem Laufband oder auf der Bahn. Laktat mit Stufen oder Conconitest ist sinnvoll und wenn du in einem viertel oder halben Jahr den Test wieder holst kannst du sie mit einander vergleichen und zur Trainingssteuerung gebrauchen. Zur info http://www.conconi.ch/tests.html Gruss Thomas

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Beatrix F.
Beiträge: 24
Angemeldet am: 03.07.2002
Veröffentlicht am: 27.09.2002

Hallo Sandra, mir erging es auch so. Sportärzte in meiner Gegend machen nur Laktat-Messung auf dem Fahrrad. Aber der gemessene Wert kann anhand einer wissenschaftlichen Studie auf den Wert beim Joggen umgerechnet werden. Hat mir dann der Sportarzt auch gemacht. er meinte auch, daß es generell ungefähr 10 Pulsschläge sind, die dazugerechnet werden. Ich vertraue jetzt meinem Ergebnis und laufe glaube in einem optimalen Bereich. Das Fett schmilzt glaube ich jetzt. Wenn Du an einem Erfahrungsaustausch interessiert bist dann schreibe unter bfalkner@web.de. Ciao Trixi

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Helene G.
Beiträge: 19
Angemeldet am: 29.07.2002
Veröffentlicht am: 26.09.2002

Hallo Sandra bei mir wurde die Laktatmessung am Laufband gemacht ich denke wenn du läufst ist das auch am sinnvollsten. Du kannst dich ja noch mal weiter informieren bei Sportärtzten.Viel Erfolg!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra H.
Beiträge: 9
Angemeldet am: 20.09.2002
Veröffentlicht am: 25.09.2002

Hallo zusammen, bis jetzt habe ich mir meinen Grenzpuls immer nur anhand der Formel berechnet. Da ich jetzt aber seit gut einer Woche eine eifrige Forum-Leserin geworden bin (das macht richtig süchtig), wollte ich mir den Grenzpuls nun doch durch eine Laktatmessung bestimmen lassen. Leider kam hier auch schon die erste Ernüchterung. Ich habe hier in St.Gallen nur gerade einen Sportarzt gefunden, der die Laktatmessung vornimmt; dies allerdings nur in Verbindung mit einem Conconi-Test, welcher auf dem Fahrrad stattfinden wird. Nun meine völlig naive und ahnungslose Frage an Euch: Ist dem wirklich so? Macht es keinen Unterschied, wenn der Test auf dem Fahrrad geschieht? Ich hoffe, dass mich eure Antworten "erleuchten" werden.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

13 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen