Lange Migränekarriere mit ständig steigendem Gewicht

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 26.01.2016
 

 

Die richtigen Darmbakterien spielen auch hierbei eine wichtige Rolle:

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Einfluss-Darmbakterien-Gesundheit-Uebergewicht,darm105.html

Das hat auch Dr. Strunz mittlerweile erkannt:

http://www.strunz.com/de/news/genom-proteom-mikrobiom.html

 

 

 

 

Veröffentlicht von: Daniel K.
Beiträge: 333
Angemeldet am: 08.12.2012
Veröffentlicht am: 25.01.2016
 

 

Vielleicht interessant für Dich...

http://www.strunz.com/de/forum/die-ernaehrungsmediziner-des-ndr-suchen-medienaffine-probanden

https://www.ndr.de/fernsehen/Migraene-mehr-Regelmaessigkeit-und-weniger-Suesses,ernaehrungsdocs170.html

 

 

 

Veröffentlicht von: Reiner U.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 17.03.2015
 

Die Verdauung stellt sich um. Es wird alles ein bisschen fester{#emotions_dlg.laughing}.einige empfehlen hier Flohsamen oder so ähnlich. Ich habe gute Erfahrungen mit Schwartzkümmelöl gemacht. Auch wieder relativ dosiert. Ich nehme 3x2 Kapseln mit je 500 mg. Öl.

lg Reiner

Veröffentlicht von: Beate
Beiträge: 45
Angemeldet am: 23.03.2014
Veröffentlicht am: 12.03.2015
 

Geheimplan Hallo allerseits! Wie reagiert bei euch die Verdauung auf Geheimplan-Kost? Resistente Stärke ist ja nicht vorgesehen. Welche Erfahrungen gibt es zu dem Thema? LG, U.

Veröffentlicht von: Diana D.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 05.03.2015
Veröffentlicht am: 11.03.2015
 

Guten Morgen, hier wieder eine kurze Rückmeldung von mir. Das Gewicht stagniert leider etwas. 86,4 Kg am 10.03.15 86,0 Kg am 11.03.15 Dabei bin ich sehr diszipliniert und halte mich an die Shakes und grünes Gemüse. Zusätzlich gehe ich täglich 1h walken und mache noch 1 Sporteinheit zusätzlich. Gestern war ich nach Jahren zum ersten Mal wieder 20 min. laufen. Und es ging ganz gut. :-) Das motiviert mich sehr. Zusätzlich nehme ich NEM, wie Magnesium, Vit.C, Zink, Vit.D, Q10, Eisen. usw., da ich mich schon seit Monaten total schlapp gefühlt habe. Erst dachte ich, dass das an der körperlichen Belastung wegen unseres Hausbau's und dem anschließenden Umzug gelegen hat. Aber davon hätte ich mich sonst schon wieder erholen müssen. Festgestellt wurde bisher ein Ferritinwert von 13, der ja schon mal eine Erklärung für meine Schlappheit wäre. Im Forum Blutwerte habe ich dazu eine Frage bezüglich die Fettverbrennung gepostet. Vielleicht kann mir einer von euch da weiterhelfen? So, beschlossen habe ich nun, mit dem Geheimplan noch 3 Tage weiter zu machen. Danach gehe ich wieder arbeiten und werde mit Phase 1 weiter machen. Lg. Diana

Veröffentlicht von: Irene S.
Beiträge: 62
Angemeldet am: 14.11.2014
Veröffentlicht am: 09.03.2015
 

Hallo Diana, ich drück sie ganz fest für dich und freue mich, dass es dir anscheinend täglich besser geht. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg.

Veröffentlicht von: Reiner U.
Beiträge: 12
Angemeldet am: 15.02.2014
Veröffentlicht am: 09.03.2015
 

Einfach immer weiter machen.achte auf ausreichend Eiweiß. ich drücke dir alle Daumen!!

Veröffentlicht von: Diana D.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 05.03.2015
Veröffentlicht am: 09.03.2015
 

Guten Tag, es ist Tag 5 des Geheimplanes. Ich habe den Geheimplan insofern erweitert, als dass ich zusätzlich zu den Shakes Salat und grünes Gemüse esse. Zum einen, um ein volleres Gefühl im Magen zu haben, und zum anderen, damit dadurch eine leicht entwässernde Wirkung eintritt. Irgendwie fühle ich mich aufgeschwemmt. 3 Liter täglich zu trinken fällt immer leichter. Alles eine Sache der Gewöhnung. :-) Gewicht : 86,1 kg (09.03.15) Es geht also stetig abwärts. Schade, dass meine vorigen Beiträge noch nicht erschienen sind. So weiß ich gar nicht, ob mir jemand fest die Daumen drückt. :-) Lg.Diana

Veröffentlicht von: Diana D.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 05.03.2015
Veröffentlicht am: 07.03.2015
 

Guten Morgen, und nun ist es schon Tag 3. Tag 2 lief soweit ganz gut. Habe gestern am Abend allerdings ein wenig gesündigt und statt des Shakes einen Magerquark mit Apfel gegessen(ja ich weiß, dass der KH enthält). Brauchte dringend etwas festes in den Magen. Körperlich geht es mir gut, was sicherlich auch daran liegt, dass mein Körper den KH-Entzug schon kennt. Sportlich gesehen war ich wieder 1h walken. Die Migräne hat gestern den ganzen Tag unterschwellig angeklopft und ist dann aber nicht durch gekommen. :-) Sehr schön!!!! Gewicht : 86,4kg Lg.Diana

Veröffentlicht von: Josy
Beiträge: 32
Angemeldet am: 22.08.2014
Veröffentlicht am: 06.03.2015
 

Hallo Diana, Viel erfolg wünsche ich dir, bleib dran an low carb und nimm ausreichend Magnesium dazu. Wie siehts aus mit moderatem ausdauertraining in der Natur? Ich wünsche dir alles gute Liebe Grüße Doris

Veröffentlicht von: Diana D.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 05.03.2015
Veröffentlicht am: 06.03.2015
 

Guten Tag, so, der erste Tag ist geschafft. Die Eiweißshakes von Dr. Strunz mit Wasser schmecken mir nicht wirklich. 3 Liter zusätzlich am Tag trinken fordern mich auch in meiner Disziplin. Glücklicherweise bin ich noch 1 Woche zu Hause und habe deshalb ausreichend Zeit und Muße, mich nur mit mir zu befassen. Vorhin habe ich den Tipp hier gelesen, statt des Wassers Mandelmilch zu nehmen. Das werde ich mal probieren. Außerdem war ich gestern und auch heute schon walken, was mir gut getan hat. Meine Hündin hat es gefreut. :-) Gewicht 86,7 Kg ( 06.03.15 ) Lg. Diana

Veröffentlicht von: Diana D.
Beiträge: 10
Angemeldet am: 05.03.2015
Veröffentlicht am: 05.03.2015
 

Hallo und Guten Tag aus dem Norden der Republik, grundsätzlich lese ich ja lieber in Foren, als selbst aktiv zu werden. das möchte ich jetzt in diesem speziellen Fall ändern. Ich habe in den letzten Jahren kontinuierlich 17 kg zugenommen. Bedingt wurde das durch eine immer schlimmer werdende Migräne, die mit so ziemlich allem, was Schulmedizin und auch Alternativmedizin hergeben, therapiert wurde. Zwischenzeitlich war ich fast 2 Jahre arbeitsunfähig, da die Migränetage pro Monat bei 20-25 lag. Die erzwungene Untätigkeit, die Einnahme von u.a. Antidepressiva und die empfohlene Kohlenhydratreiche Kost haben es dann geschafft, dass 17 kg dazu kamen. Nun habe ich am Anfang des Jahres auf eine ketogene Ernährung umgestellt, die bisher noch nichts an meinem Gewicht und auch nicht an meinen Migränetagen geändert hat, was die Migräne betreffend vielleicht auch zu viel verlangt wäre. Um meinen Stoffwechsel jetzt mal richtig zu fordern, beginne ich heute mit dem Geheimplan!!!!! Damit der innere Schweinehund nicht stärker wird als ich, möchte ich meine persönlichen Erfahrungen und auch Erfolge regelmäßig hier kundtun. :-) Ein wenig Druck von außen schadet da sicherlich nicht. Zu meinen Ausgangsdaten: Weiblich 41 Jahre Gewicht 88,1 kg ( 05.05.15 ) Größe 182 cm Drückt mir fest die Daumen!!! Liebe Grüße Diana

12 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen