Laufen bei Minusgraden?

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Astrid S.
Beiträge: 71
Angemeldet am: 18.06.2002
Veröffentlicht am: 31.01.2003
 

Hallo Annemarie + Gertraud! Ich habe vor 2 Jahren angefangen zu laufen + bin jetzt auch den 2. Winter bei allen Temperaturen + bei jedem Wetter gelaufen. Meine Meinung ist auch: es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung! Hier macht sich Funktionswaesche auf jeden Fall bezahlt! Und das mit der Erkaeltung + dem Einatmen von kalter Luft muesste ein Arzt genauer beantworten koennen. Ich glaube, dass du die Erkaeltung schon in dir hattest, du haettst sie also so oder so bekommen. Ich gebe zu, dass es bei -10 Grad + darunter unangenehm sein kann, die Luft einzuatmen. Aber ich laufe dann meistens nicht ganz so schnell + versuche, mehr durch die Nase einzuatmen, das geht dann ganz gut. Viel Spass bei euren Winterlaeufen. Gruss Astrid

Veröffentlicht von: Annemarie S.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 20.01.2003
Veröffentlicht am: 20.01.2003
 

Zum Thema: Laufen bei Minusgraden?Ich laufe seit ca. 12 Monaten ca. 3-4mal in der Woche(30Minuten). Hatte aber jetzt bei den Minusgraden Probleme. Ich habe mir eine starke Erkältung zugezogen und vermute , dass diese durch das Einatmen der aklten Luft verursacht wurde. Was kann ich tun? Soll ich durch eine Mütze atmen oder was macht Ihr?

Veröffentlicht von: Matt a.
Beiträge: 81
Angemeldet am: 02.10.2002
Veröffentlicht am: 08.01.2003
 

Hi, ich habe mich durchgerungen jetzt auch mal draußen zu laufen. Also richtig angezogen und los. Lange ging es leider nicht, ca30Min. aber seit dem auslaufen bin ich nur noch am Husten. *dabeiraucheichdochgarnicht* ;-) Habe gerade einen warmen Tee getrunken, aber der Husten hört nicht auf. Hatte sogar den Schal kurz vor dem Mund, aber atmen geht da nicht so doll. Hmmm, werde doch wieder aufs Laufband steigen. Gruß Ma

Veröffentlicht von: Kai Wilhelm T.
Beiträge: 217
Angemeldet am: 29.04.2002
Veröffentlicht am: 17.12.2002
 

Ich laufe sogar leiber bei niedrigen Temperaturen, als bei hohen, weil man einfach weniger schwitzt und durch gezieltes Öffnen des der Laufkleidung immer schnell Abkühlung erfährt.Außerdem bin ich, seit ich im Winter durchlaufe, auch nicht mehr krank. Ich huste zwar direkt nach dem Laufen für etwa 10 Minuten ziemlich stark, aber das wars dann auch. Früher hatte ich ständig Erkältungen. Wichtig bei Kälte allerdings:gezielt Aufwärmen/Dehnen!

Veröffentlicht von: Wolfgang U.
Beiträge: 30
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 15.12.2002
 

Hallo Gertraud. Dein Problem mit den kalten Beiden und dem kalten Po haben nichts mit dem Laufen zu tun. Ich war vor einigen Jahren auch gegenüber Kälte überempfindlich. Hier kann ich einmal das Buch eines bekannten Pfarrers empfehlen. Es geht um den Pfarrer Kneip. Dann wirst du schnell erfahren, wie du den Körper trainierst, mit der Kälte fertig zu werden. - Ich nehme dabei einfach mal an, dass deine Kleidung stimmte.

Veröffentlicht von: Claudia W.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 13.12.2002
Veröffentlicht am: 13.12.2002
 

Hallo, ich laufe auch bei Minusgraden und es macht mir nichts aus. Gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Hab die Thermolaufhose von Tchibo und die hält auch bei Minusgraden warm!

Veröffentlicht von: Petra P.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 13.12.2002
Veröffentlicht am: 13.12.2002
 

Natürlich ist es gesund bei diesen Temperaturen zu laufen, minus 5 Grad ist ja noch keine Besonderheit. Ich benutzt bei Minusgraden Funktionsunterwäsche, also Unterhemd ( Coolmax ) u. lange Leggins ( auch Coolmax ), darüber Laufshirt mit langen Armen ( auch Coolmax ) und dann noch eine Fleecejacke und natürlich die normale Laufhose. Mit einem Schal vor dem Mund könnte ich nicht laufen, da kann man ja nicht richtig atmen.

Veröffentlicht von: S.
Beiträge: 22
Angemeldet am: 18.09.2002
Veröffentlicht am: 13.12.2002
 

Hallo Gertraud! Ich laufe bei jedem Wetter. Die Erfahrung die Du schilderst hatte ich einmal bei einem Silvesterlauf. Da waren es allerdings 16 ° minus. Vielleicht hast Du noch nicht die richtige Laufbekleidung. Wenn es so kalt ist trage ich unter meiner Laufhose noch eine Ski-Unterhose. Und ich schmiere meine Beine mit einer Fetthaltigen Creme ein... das reicht für mich. Probier es aus. Liebe Grüsse Renate

Veröffentlicht von: Gertraud S.
Beiträge: 21
Angemeldet am: 08.08.2002
Veröffentlicht am: 11.12.2002
 

Gestern bin ich gelaufen bei ca. 5Grad minus. Ich habe zwar nicht gefroren, hatte einen Schal vor dem Mund. Aber hinterher sind meine Beine und mein Po nicht mehr warm geworden und ich musste warm baden um mich wieder aufzuwärmen. Ist es eigentlich gesund, bei diesen Termperaturen zu laufen?

9 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen