Lauftraining während "Neuer Diät"

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Lauftraining während "Neuer Diät"

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Winnie T.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 31.07.2008
Veröffentlicht am: 02.08.2008

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Doch, doch, darauf achte ich schon. Esse jeden Tag locker 2 g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht und versuche (recht erfolgreich), unter 60 g KH zu bleiben. Ich werd einfach weitertrainieren, vielleicht kommt das ja noch...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 01.08.2008

Hallo Winnie, klar, dir fehlen die Kohlehydrate, die schnelle Energie. Und dir fehlen fettverbrennende Enzyme. Die musst du dir erst züchten, mit Verzicht auf KH. Und Eiweiss essen nicht vergessen, sonst verbrennen sich deine Muskeln selber.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Winnie T.
Beiträge: 46
Angemeldet am: 31.07.2008
Veröffentlicht am: 31.07.2008

Ich gehöre zu den Läufern, die seit Jahren an Halbmarathons teilnehmen, fleißig trainieren, sich "kalorienbewusst" ernähren aber leider weder abnehmen noch schneller werden. Nach der Lektür der "Neuen Diät" habe ich meine Ernährung Ende Juni umgestellt, allerdings aus Zeitgründen die Phase 1 weggelassen. Mir gehts prima dabei, ich verliere auch Körperfett, allerdings lassen meine Trainingszeiten sehr zu wünschen übrig. Obwohl ich mich beim Laufen gut fühle, bin ich bei gleicher Pulsfrequenz deutlich langsamer als vor dieser Umstellung. Muss ich mir einfach mehr Zeit geben? Und wie sieht es mit Grundlagenausdauertraining aus? Ist das überhaupt noch notwendig? Oder genügt es, regelmäßig im oberen "grünen" Bereich zu laufen? Zu diesem Thema finde ich im Buch leider nichts...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen