Lecker Teil II Dies und Das

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Lecker Teil II Dies und Das

1 bis 20 von 24     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia K.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 06.03.2011
Veröffentlicht am: 24.11.2011

Ich hab noch etwas zum Fenchelsalat vergessen! Unbedingt noch Olivenöl darüber geben!!!!!!! Viele Grüße Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia K.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 06.03.2011
Veröffentlicht am: 23.11.2011

Sorry, beim Fenchelsalat natürlich unbedingt noch Olivenöl zugeben!!!!!!!!!!!!!!!!!! Viele Grüße Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Claudia K.
Beiträge: 73
Angemeldet am: 06.03.2011
Veröffentlicht am: 22.11.2011

Da fällt mir zum Thema Grünkohl was ein. Hab ich letzte Woche so gemacht und fand es lecker. Rapsöl oder Albaöl mit ordentlich Zwiebeln andünsten. Räuchertofu in Würfel geschnitten kurz anbraten und dann den Grünkohl dazu geben mit Salz und gemahlenem Pfeffer würzen- fertig!!!!!!!!!!!!!! Habe Grünkohl übrigens im Tiefkühlregal bei Aldi in Bio Qualität entdeckt! Fenchel- Grapefruit- Salat hier ein toller Salat und bringt so viel Frische in den Winter- macht richtig munter Einen Fenchel ganz fein hobeln ( hab ich mit dem Trüffelhobel gemacht). Eine rosa Grapefruit oder eine Blutorange schälen und filetieren. Unbedingt den Saft über den Fenchel auffangen. Mit frisch gemahlenen Pfeffer und etwas Salz würzen. Alles miteinander vermengen. Es ist richtig richtig lecker. Habe vorher immer behauptet keinen Fenchel zu mögen!!!!!!!!!! Ich habe mich geirrt!!!! Probiert es mal aus, ich bin sicher ihr seid begeistert. Claudia

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 04.11.2011

Weißt du Marion, Leben und Leben lassen gell? Wenn du schon aufs Leben bestehst. Wenn du mosern magst, eröffne einen Diskussionthread, dieser hier ist einfach nur zum Rezepteaustausch gedacht.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 03.11.2011

Hallo Mimi, Deine Erlaubnis vorausgesetzt poste ich eine Kopie Deines Brötchenrezeptes mal in den passenden Thread, sonst findet man hier nichts mehr - ich benutze diese Ruprik regelmäßig als Kochbuch....

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 03.11.2011

Warum immer backen - kochen - braten ... Irgendwo in der Frohmedizin steht "... und dann gehen Sie in die Küche und "verbessern" die Natur." mit todkochen, todbraten, todbacken... Die paar Restvitamine, die in unserem Gemüse drin sind auch noch ordentlich dezimieren. Warum? Damit es besser schmeckt? Und was hat mein Körper noch davon, wenn ich Zucchini und Co im (durch erhitzen ranzigen gewordenen) Fett anbrate und dem ganzen dann noch im Backofen den Rest gebe? Nein, danke, bei mir nicht mehr. Ich esse Leben.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 31.10.2011

Sooo, eben hab ich angeregt durch Stöbern im Netz meine ersten Low Carb Brötchen gebacken. Und sie sind soooooooooooo toll geworden! Hier schonmal ein Bild: http://img208.imageshack.us/img208/5244/sdc124711.jpg Man nehme: 3 Eier 1 TL Backpulver 3 EL Quark ( oder mehr oder weniger ) Salz oder Süßkraft, wer es salzig oder süß mag am Ende Und ich hab noch 1 EL Eiweißpulver rein, weils zu dünnflüssig war. Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen, ich hab keinen Mixer, also hab ich so gut es geht geschlagen was der Quirl so hergab. Quark und Eigelbe vermengen, Backpulver dazu + Salz/Zucker. Ich hab einen Teil in Muffinförmchen und einen Teil als Kleckse aufs Blech. Backen bei Umluft 20-30 Minuten bei 200 Grad. Die Kleckse waren toll, konnte ich aufschneiden und belegen, sie waren noch warm und der Käse schmolz darin, köstlich! :D Und die Muffins erinnerten schon eher ein kleine süße Kuchen von der Optik. Mach ich jetzt bestimmt öfter, echt lecker!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 31.10.2011

So eben hatte ich schon den Hörer vom Pizzaservice in der Hand, als ich wieder zu mir kam *lol Dann gab es ( dank Shake heute morgen ohne Heisshunger ) Freestyle gefüllte Zucchini, was Anita gepostet hat. Zucchini und Auberginen hab ich ausgehöhlt und das Innere mit einer Zwiebel angebraten. Gewürze wie jeder mag, ich glaub ich nahm zuwenig. Dann hab ich das mit einem Ei vermischt und in die ausgehöhlten Gemüse gefüllt. Champignonscheiben obendrauf gelegt, Käse drübergeraspelt und ab in den Backofen bei 200 Grad 20-30 Minuten. Und es war lecker! Die Zucchini konnte man quasi wie Würstchen essen, also davon abbeißen :D Aber leckerer fand ich die Auberginen, die rieche ich ja auch so gerne, wenn sie roh sind.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 31.10.2011

Zu Grünkohl und Frost gibts nen Trick ( hab ich gelesen), meiner schmeckte nämlich auch fade. Einfach einige Stunden in den Froster legen :)))) und dann verarbeiten. Ich habs simpel gehalten, Zwiebeln leich angeröstet, Grünkohl gewaschen, Blätter abgezupft, mit ein bisschen Wasser zu den Zwiebeln und 1 Stunde erhitzt. Ein bisschen Salz dazu und das wars. Achja und ein bisschen Fett. Soll ja besser schmecken je öfter man ihn aufwärmt, aber da war er dann schon verputzt *g Im Moment mag ich die Cevapcici von Viana so gerne zum Gemüse, die sind richtig würzig und haben kaum KH. Schmecken bestimmt auch Kindern. Sind aber etwas teuer.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Britt S.
Beiträge: 134
Angemeldet am: 03.08.2010
Veröffentlicht am: 29.10.2011

Hallo liebe Mimi, das Rezept mit dem körnigen Frischkäse werde ich gleich morgen ausprobieren. Das klingt sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept und alle anderen, die Du beiträgst. Grünkohl ist auch ein Highlight im Jahr. Als Holsteiner Deern bin ich damit groß geworden und esse jetzt low carb. Mjam. Jetzt ist es aber noch zu früh dafür, richtig gut ist er erst nach dem Frost. Liebe Grüße, Britt

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Edith N.
Beiträge: 41
Angemeldet am: 25.03.2006
Veröffentlicht am: 28.10.2011

Ja, Grünkohl war heute in unserer Biokiste... Habe etwas ratlos davorgestanden und bin noch nicht auf eine Verarbeitungsidee gekommen.... @ Mimi :Evtl hast Du einen Tip für mich...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 28.10.2011

Marion, beim Zimt gings um Cumarin, das stark blutverdünnend wirkt. Nicht mehr als 4 g am Tag Zimt sollten es deshalb nicht sein. Das entspricht in etwa eineinhalb Teelöffel. Ich selbst mache eine "Prise" in den Kaffee. Und ca 3-4 Tassen am Tag trinke ich.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 28.10.2011

Ohh das sieht ja spannend aus dort! Danke für den Link :))) Ich experimentiere grade mit Grünkohl, für Grünkohl lass ich alles stehen und liegen, da kann man ja eigentlich nix falsch machen. Mjamjam

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Grit-Maria T.
Beiträge: 44
Angemeldet am: 09.03.2011
Veröffentlicht am: 27.10.2011

Hallo, Mimi, bei Milchreis fällt mir ein, dass Bekannte von mir auf ihrer Seite auch ein Milchreisrezept veröffentlicht haben, und zwar aus Blumenkohl! Sie schwören, dass man es nicht herausschmeckt. Hier der Link: http://www.lecker-low-carb.de/low-carb-rezepte/low-carb-das-leben-versüßen/

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.10.2011

Rowena, bei Cassia musst Du aber auf die Qualität ganz besonders achten. Da ist so ein Stoff drin, der nicht ganz ungiftig ist, wenn man zuviel davon nimmt. Es gab mal eine Warnung vor Jahren zur Weihnachtszeit, man sollte nicht zuviel Zimtsterne essen. Da war was mit dem preisgünstigeren Cassia. Ich kanns nicht mehr genau nennen. Deshalb den Ceylon-Zimt, weil da von diesem Stoff nicht soviel drin ist.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 26.10.2011

Hüttenkäse mit Eiweißpulver, mit Wasser oder Milch oder Sahne cremig rühren, Äpfel bzw andres Obst dazu und/oder Nüsse und/oder Honig und/ oder Zimt, wenns noch nicht süß genug ist = Milchreis de Luxe

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Roschee
Beiträge: 414
Angemeldet am: 08.07.2002
Veröffentlicht am: 26.10.2011

Von der blutzuckersenkenden Wirkung des Zimts (bis zu 29% des Glykämischen Indexes einer Mahlzeit) habe ich bei Tim Ferriss auch gelesen. Er hat Selbsttests durchgeführt und gerade beim Cassia neben dem Vietnamesischen Zimt die größte Wirkung gemessen. Ceylonzimt (-echter Zimt)landete in seinen Messungen auf dem letzten Platz, und zwar weit abgeschlagen.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 26.10.2011

Kürbis geht auch roh? Wußte ich nicht, das ist ja toll! Kann man eigentlich alles roh essen oder muss man irgendwas beachten? Zimt! Stimmt, Zimt ist auch so ein tolles Gewürz, paßt auch rpima zu Kürbis glaube ich, so ein Hauch davon zusammen mit Vanille. Kardamom ist auch so ein Lieblingsgewürz, das schmeiß ich auch immer ohne Abschmecken dazu *lol Chaotenköchin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Mimi m.
Beiträge: 68
Angemeldet am: 04.09.2011
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Ich hab was entdeckt, das werd ich mal ausprobieren und zwar: Brotaufstrich Kokos-Kürbiskern von der Ölmühle Solling. Einfach mal googeln. Das hat NULL Kohlenhydrate und ich wette, das schmeckt super als Chutney zu Gemüse.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 25.10.2011

Mimi, ich hab mal so einen Hokkaido "ausgeschnitten", wie Melone halt und ihn zusammen mit Karotten durch den Entsafter gedreht. Nunja, ich bin ja nicht der Kürbisfan, aber mein Freund fand das lecker. Und weil Du grad den indischen Postboten erwähnst: In Indien wird ja oft mit Zimt gewürzt. Ich hab mich mal gefragt, wieso die in ihren Reis mit Rosinen diesen ollen Zimt reinmischen, der ja bei uns eigentlich eher für Süßspeisen verwendet wird. Da hab ich bei Bernando LaPallo gelesen, dass tägl. ein 1/2 TL Zimt den Blutzucker drückt. Klar, Reis mit Rosinen ist ja ziemlich süß, da war mir dann die Sache mit dem Zimt klar. Auch warum man traditionell Apfel mit Zimt macht. Jetzt kommt fast tägl. eine kleine Menge Ceylon-Zimt (bitte nicht Cassia!) im mein Obstmüsli. M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 24     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen