"Leichtgewicht" steigt ab nächster Woche ein - Erfahrungsaustausch

  Sie haben  Lesezeichen
Thema "Leichtgewicht" steigt ab nächster Woche ein - Erfahrungsaustausch

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 12.09.2009

Stand heute nach 5 Tagen "Strunz": 54 kg Also als Abnahme kann ich das nicht bezeichnen. 5 Tage mehr oder weniger Flüssignahrung, ca. 500-600 kcal am Tag nach meiner Berechnung, regelmäßiger Bewegung (Täglich) - da sind 400g nicht als Abnahme zu werten. Umfänge sind gleich geblieben.Bin enttäuscht und habe mir mehr erwartet. Aber: dank der 5 Tage habe ich meinen 5 Std. Rythmus wieder gefunden, nicht mehr zwischenrein genascht, trinke wieder ausreichend und der Heißhunger ist weg. Ist doch schon mal etwas. Ich werde wieder zu meiner Metabolic Balance Nahrungsliste zurückkehren, mit welcher ich bereits erfolgreich(er) abgenommen habe. Was ich mitnehme von Dr. Strunz ist aber viel Wissen über die Stoffwechselzusammenhänge und ich werde zumindest Abends kein Obst bzw. Brot essen und wieder mit regelmäßigen Läufen beginnen. Täglich ist mir nicht immer möglich - aber bei ca. 5 mal die Woche werde ich wohl hinkommen. Eiweiss-Shakes sind für mich auch durchaus eine Alternative für eine Mahlzeit - nach den 5 Tagen reichts mir aber erstmal. Ich werde kommende Woche nochmal berichten, ob mir diese Umstellung mehr "gebracht" hat. LGr Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 10.09.2009

Lieber Reinhard, von Tryptophan bis Johanniskraut hatte ich schon alles probiert. Meine Depressionen stehen hier nicht zur Diskussion. Wer schon einmal davon betroffen war, weiss, dass man irgendwann an einem Punkt angekommen ist, wo nichts mehr geht. Bin aber dabei abzusetzen und gehe in Kürze in die Klinik. Bitte nimms mir nicht übel, aber das Thema ist zu ernst, und gehört nicht ins Forum - für mich zumindest nicht. Mir ging es um einen Erfahrungsaustausch bzgl. der DIÄT und wer auch nur ein paar Kilöchen abspecken muss, wie schnell es ging usw... Nachdem ich gestern das Forum nochmal gründlicher studiert habe, stelle ich fest, dass meine Eiweiss-Esslöffel-Portionen viiiiel zu groß sind!! 2 Löffel waren bei mir ca. 45 g.....ab heute werde ich die Einheiten wiegen - sollen ja nur 15g pro Löffel sein...dann flutscht es hoffentlich... LGR Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 10.09.2009

Hallo Andrea, gemeint ist wahrscheinlich L-Tryptophan statt (!) Antidepressiva. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 09.09.2009

So - mal ein kurzer Zwischenbericht: Heute ist mein 3. Tag - Startgewicht waren 54,4 kg (...aber gefühlt habe ich mich wie 60 kg..) nach 2 Tagen bin ich heute auf 53,6 kg gekommen...800g, naja - ich will mich mal in Geduld üben*lach*.....Erstaunlicherweise habe ich NULL Hunger, NULL Appetit auf Süsskram und finde das alle notwendigen "Geschmäcker" hinreichend bedient werden..Süss, Salzig etc....trinke aber auch Wasser und Tee wie ein Kamel..3-4 l dürften das locker am Tag sein...einziges Problem war die Tatsache, das ich Mittags nach dem Salat UND dem anschließenden Shake das extreme Gefühl hatte,total "aufgeblasen" zu sein..Bauch war gebläht und ich hatte Krämpfe (Reizdarmsyndrom...) ...heute gehts einigermaßen...Meine Shakes mache ich mir gelegentlich mit Apfeltee und / oder frischer Minze - echt lecker...aber am Morgen finde ich ein Sojayoghurt mit Obst dann doch leckerer als den Eiweiss-Drink... Heute Abend werde ich schön lange Radfahren, dann nen Drink zur Brust nehmen und hoffentlich morgen weniger wiegen..(ich bin ein "Jeden-Tag-Wieger" - zumindest noch..) Gruß Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 09.09.2009

Hallo Andrea, du nimmst Antidepressiva, also hast du Depressionen. Depressionen sind ein Mangel an Serotonin. Serotonin produziert der Körper aus Tryptophan. Antidepressiva, wie wahrscheinlich auch deines verlängern den Aufenthalt von Serotonin im Gehirn und bewirken somit eine Steigerung des Spiegels. Jetzt denkst du, dass es mit Tryptophan zuviel Serotonin werden kann? Na dann, setz einfach deine Antidepressiva ab und iss Tryptophan.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 08.09.2009

Hallo Reinhard, sorry, aber ich verstehe jetzt nicht ganz wie du das meinst? L-Thryptophan und Antidepressiva sind kontraindiziert wg. eines möglichen Seretoninsyndromes - das nur nebenbei ...Wie meinst du das mit mehr Eiweiss? Mehr in der ersten Stufe? Habe mich nach der MB Methode des Dr. FF ernährt -also auch Eiweisslastig - hatte aber dauernd Heißhungerattacken.... Ob du mir deinen Vorschlag etwas genauer erklären könntest - das wäre nett - Danke! LGr Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 07.09.2009

Hallo Andrea, du brauchst mehr Eiweiss, insbesondere mehr Tryptophan.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Andrea H.
Beiträge: 122
Angemeldet am: 26.06.2006
Veröffentlicht am: 05.09.2009

Hallo, nachdem ich im vergangenen Jahr mit einer ähnlichen Low Carb Methode prima abgenommen hatte ( 49 kg), ist mein Gewicht u.a. durch Medikamente (Antidepressiva) leider wieder bei meinem damaligen Ausgangsgewicht: Wiege 56 kg bei 160 cm und 44 Jahren. Bin relativ sportlich und fahre begeistert Rennrad, laufe gerne aber nicht soviel wie ich radel, gehe relativ regelmäßig ins Fitness - alles in Allem ein Trainingspensum von ca. 4 - 5 Std. / Woche.Seit über 1,5 Jahren esse ich wenige bis gar keine der üblichen KH´s: Reis, Nudeln, Weizen usw. - nur Roggenvollkornbrot oder Knäcke. In mein altes Programm komme ich einfach nicht wieder rein -deswegen mein Entschluss, zu "Strunzen" Wunschgewicht liegt bei ca. 50 - 51 kg. Wer hat in einer ähnlichen "Gewichtsklasse" bereits Erfahrungen gesammelt - insbesondere in Phase 1? Nach dem Buch darf ich ja nur 5 EL Eiweiss pro Tag zu mir nehmen....wie ging es Euch dabei?Kreislaufprobleme etc.??? Wie schnell war ein Erfolg zu spüren?Meine Maße sind derzeit um ca. 5cm (Taille, Bauch, Oberschenkel) angewachsen - keine Hose passt mehr, bin ziemlich frustriert und das trotz viel Sport(teilweise Touren bis 4 Sd. am WoEnde..) Über einen Austausch würde ich mich freuen! LGr Andrea

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

8 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen