Leistungseinbruch nach Umstellung der Ernährung

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von: Melanie S.
Beiträge: 8
Angemeldet am: 24.04.2009
Veröffentlicht am: 12.05.2009
 

Vorsicht bei Kuhmilcheiweiß und Salz. Und ja es dauert ein bißchen. Von der Umstellung hab ich mich teilweise auch müde gefühlt.

Veröffentlicht von: Christian B.
Beiträge: 399
Angemeldet am: 23.02.2004
Veröffentlicht am: 11.05.2009
 

Glaube so mindestens 4 Wochen sollte es schon dauern. Obwohl ich damals unwissender Weise nach 14 Tagen einen HM gelaufen bin. Allerdings ohne Leistungseinbruch - im Gegenteil völlig locker und problemlos... Gruß, C.

Veröffentlicht von: Scott B.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 11.05.2009
Veröffentlicht am: 11.05.2009
 

Hallo, das ist normal. In der Tat muss erstmal eine Zeit lang die Fettverbrennung trainiert werden, bis auch ohne Kohlenhydrate genug Leistung abgerufen werden kann. Habe im letzten Sommer das Strunz-Buch "die neue Diät" gelesen und dann die vorgeschlagene Ernährungsumstellung durchgezogen. In der ersten Woche konnte ich gerade mal 1 km am Stück laufen, auch Fahrradfahren war recht mühsam. Aber ab der 2 Woche - mit zusätzlich etwas KH aus Gemüse und Obst in der Nahrung - habe ich dann wieder problemlos Trainingsläufe im normalen Tempo gemacht und ausgeweitet. Inzwischen wiege ich 15 kg weniger und bin vor 4 Wochen neuen persönlichen Halbmarathon-Rekord gelaufen: 2:04 h (bin 57 Jahre und habe est vor 4 Jahren mit dem Laufen angefangen).

Veröffentlicht von: Heike S.
Beiträge: 519
Angemeldet am: 08.09.2008
Veröffentlicht am: 11.05.2009
 

hallo Klaus, der Körper brauch schon eine Weile, das ist auch recht unterschiedlich, bei mir war es die erste Woche komplett, Schlappheit, müde und extreme Migräne bis hin zum Erbrechen. Ich denke auch das der Doc deshalb in der ersten Woche nur Spazierengehen empfiehlt, ich empfand es als sehr heftig, bei Anderen geht es aber auch glimpflicher ab;-) wenn es überstanden ist, gehts dir supi und du hast mehr Energie als zuvor:-) liebe Grüße Heike

Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1812
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 11.05.2009
 

Hallo Klaus, ja, es kann bis zu 4 Wochen dauern, bis die Fettverbrennung gut läuft. Aber schau bitte drauf, dass du schon 50 bis 70 g KH pro Tag isst. Vorteile darunter sind nicht erkennbar.

Veröffentlicht von: heidi k.
Beiträge: 156
Angemeldet am: 16.09.2008
Veröffentlicht am: 11.05.2009
 

hallo klaus, halte unbedingt weiter durch und höre auf deinen körper, reduziere den sport und mach weiter wenn es die besser geht. du wirst nach ein paar tagen ein hochgefühl haben, deine sinne schärfen sich es bringt alles nur vorteile. der ein bruch kam durch die umstellung ist normal weil der körper nicht weiss was los ist. liebe grüsse, heidi. hallo klaus, dein körper klammert und will an den alten gewohnheitenfesthalten, ist normal.halte unbedingt weiter durch, reduziere den sport ,meditiere ein wenig.du wirst klarer denken und mit der zeit ein hochgefühl bekommen.du bist auf dem richtigen weg. liebe grüsse, heidi. hallo klaus,das liegt an der umstellung, dedin körper klammert und weiss nicht was los ist, halte weiter durch und fahr etwas zurück. nach ein paar tagen wirst du ein hochgefühl bekommen, die nsinne schärfen sich. viel erfolg, heidi.

Veröffentlicht von: klaus b.
Beiträge: 2
Angemeldet am: 08.05.2009
Veröffentlicht am: 08.05.2009
 

Am Montag den 04.05. habe ich meine Ernährung auf kohlehydratfreie Kost umgestellt und fühle mich subjektiv gut. Ich habe jedoch am Mittwoch im Training einen nie gekannten Leistungseinbruch erfahren. Braucht der Körper einen längeren Zeitraum um auf die Fettverbrennung umzustellen? Gruß Klaus

7 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen