Leptin (1) - Das Sättigungshormon

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Leptin (1) - Das Sättigungshormon

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Reinhard M.
Beiträge: 1809
Angemeldet am: 04.03.2008
Veröffentlicht am: 25.04.2010

Hallo Michaela, vielen Dank, dass du dir die Mühe machst.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Aexa W.
Beiträge: 1174
Angemeldet am: 12.12.2008
Veröffentlicht am: 24.04.2010

Du kannst nicht aus dem Buch zusammen fassen? Das war doch das Interessante … eine Zusammenfassung der Kapitel - und das ist doch erlaubt.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 22.04.2010

Als Forscher 1994 das Hormon Leptin entdeckten, war das eine kleine Sensation. Leptin ist das Hormon, das dem Gehirn die „ich bin satt!“-Information liefert. Die Pharmaindustrie witterte das große Geld. Es klingt wahnsinnig verlockend, findet ihr nicht auch? Man müsste also nur das Leptin in eine Pille packen, und schon wären alle Gewichtsprobleme für immer Vergangenheit. Ein Traum für den übergewichtigen Teil der Menschheit, und für die anderen ein Milliardengeschäft! Grundlage der Leptinforschung war eine kleine Maus mit einem Gendefekt, die sogenannte ob/ob Maus. Das arme Tier fraß und fraß, und konnte nicht aufhören. Sie wurde praktisch niemals satt, und wog dreimal so viel wie ihre gesunden Artgenossen. Ihr fehlte ein Hormon das alle anderen Tiere hatten: das Leptin. Als man ihr das fehlende Hormon spritzte, hörte sie sofort auf zu fressen und wurde rank und schlank. Die Forscher waren begeistert, und probierten nun die Wirkung des Leptins an übergewichtigen Mäusen aus, die keinen Gendefekt hatten. Und – ta dah !!! – es geschah …. nichts! Die Mäuse blieben dick. Enttäuschenderweise stellte sich auch bei Blutmessungen am Menschen heraus, dass Übergewichtige sogar mehr Leptin im Blut haben als Normalgewichtige. Aber warum nur? Das kann doch eigentlich nicht sein, oder? Mittlerweile sind etliche Jahre intensiver Forschung ins Land gezogen, und täglich kommen neue Puzzlesteinchen hinzu. Klar ist: Leptin ist nicht irgendein Hormon, es ist der Dirigent im Konzert der Hormone. Jegliche Manipulation führt zu tiefgreifenden Folgen in der Homoöstase des menschlichen Organismus. Um uns ein klares Bild vom Leptinstoffwechsel zu machen, sollten wir uns gemeinsam anschauen, wie Leptin in einem gesunden topfitten Menschen funktioniert. Und zwar am Montag in Leptin, Teil 2. ;-) LG, Michaela P.S. Aus praktischen und urheberrechtlichen Gründen habe ich weder die Kapitel noch das Konzept noch den Wortlaut aus dem Buch „Mastering Leptin“ übersetzt. Es handelt sich bei diesem und noch folgenden Beiträgen zum Thema Leptin um meine eigenen Texte, die teilweise durch das Wissen aus den Büchern von Dr. Strunz und anderen Quellen ergänzt werden (auch Dr. Strunz hat bereits über die ob/ob Maus berichtet!). Ich möchte Euch hiermit einen Überblick über meinen derzeitigen Wissensstand über Leptin vermitteln. Die Rechte für den Originaltext von „Mastering Leptin“ liegen bei dem Verlag „Wellness Resources Books“.

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

3 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen