Libido / sexuelle Unlust

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Libido / sexuelle Unlust

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Beitrag
Veröffentlicht von: Ramona S.
Beiträge: 195
Angemeldet am: 07.06.2011
Veröffentlicht am: 25.07.2016

... vielleicht interessant?

Matrix der Lust: Wie funktioniert die weibliche Begierde?

http://sites.arte.tv/xenius/de/video/xenius-181 (27 min, noch zu sehen bis zum 20.10.16)

 

Für lebenserfahrene Frauen nicht allzuviel Neues dabei, für manch ein Mann möglicherwiese, der ein oder andere "Augenöffner".

Gruß

Ramona

 

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra F.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 28.07.2015
Veröffentlicht am: 24.01.2016

Vielen Dank für all Eure Beiträge. Da war viel Wertvolles für mich mit bei!

lg

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 09.11.2015

Ich empfehle den Speicheltest von Mediere zur Messung der freien Hormone.

Häufig ist ein Mangel an Progesteron oder DHEA die Ursache.

Das lässt sich sehr einfach und sicher beheben. Außerdem ist man dann auch insgesamt gesünder und hat ein geringeres Krebsrisiko. Innerhalb des physiologischen Bereiches einfach das obere Drittel anpeilen, und schon läuft's.

LG, Michaela

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sandra w.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 22.10.2015
Veröffentlicht am: 22.10.2015

Die Pille ist und bleibt die Nr. 1 als Lustkiller für die Frau. Sicher können Streß, die Wechseljahre und eine ungesunde Lebensweise ihr übriges tun.

Ich würde es mal mit dem pflanzlichen Lissilust probieren, bei mir hats geholfen!!

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Ramona S.
Beiträge: 195
Angemeldet am: 07.06.2011
Veröffentlicht am: 10.09.2015

Hallo Alexandra,

Heute am 10.09.15 im ZDFInfo ziemlich passend zum Thema>> Geheimnis der Lust<<.(45 min):

http://www.zdf.de/zdfinfo/das-geheimnis-der-lust-39919332.html

 

Viele Grüße

Ramona

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: bettina b.
Beiträge: 5
Angemeldet am: 30.08.2015
Veröffentlicht am: 30.08.2015

Bei so einem Thema würde ich mich nicht scheuen, mal mit dem Arzt darüber zu reden. Aber wenn es über mehrere Jahre so geht, ist das sicher nicht normal. Vielleicht hat es auch psychische Gründe? Würde ich auf jeden Fall hinterfragen!

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Julius B.
Beiträge: 1
Angemeldet am: 13.08.2015
Veröffentlicht am: 13.08.2015

Hallo,

 

Ich bin zwar ein Mann und beschäftige mich erst seit 2 monaten mit der wirklich gesunden Ernährung aber mir und einem freund ist aufgefallen (da wir beide gerade täglich mehrere bio Möhren essen mit nüssen als snack) das wir mehr lust auf sex haben... gerade bei mir konnte ich den unterschied deutlich merken weil ich wegen der Schichtarbeit immer seltener lust hatte. Daher würde ich dir einfach das gleiche empfehlen... Vitamin A haltige Kost und gesunde Fette. 

 

Steht auch im Forever Young Buch das Vitamin A die Libido steigert.

 

Hoffe ich konnte helfen :-)

 

 

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra F.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 28.07.2015
Veröffentlicht am: 05.08.2015

Danke, Sylvia, aber ich nehme seit fast 10 Jahren gar keine Pille mehr...

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Sylvia P.
Beiträge: 3
Angemeldet am: 05.08.2015
Veröffentlicht am: 05.08.2015

Hallo,

aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die (falsche) Pille schuld sein kann, war bei mir 100prozentiges Verhütungsmittel weil ich einfach keine Lust mehr hatte.

Hat mich noch nichtmal gestört, nur meinen Mann...

Nach Absetzen  kam alles wieder ins Lot , man kann sich dann nicht mehr vorstellen wie man so asexuell leben kann , aber wenn man drinsteckt findet man es normal.

Gute Besserung !

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 05.08.2015

Hällöchen, Alexandra! Den klugen Spruch: "Der Mensch ist was er ißt" kennt inzwischen jeder. Aber nicht die Fortsetzung: Der Mensch ist was er denkt! Du wirst keine Tür aufmachen, keine Treppe steigen, keinen Fernseher anschalten, wenn Du nicht vorher die Intuition, nennen wir es vielleicht auch Gedanken, gehabt haben, es zu wollen. Wollen nicht in dem Sinne"Jetzt aber los"! Schau auf die Hindernisse, die Deinem Wunsch entgegenstehen, diese werden im Augenblick der Erkenntnis verschwinden! Dann geh in Deine Vorstellung und sieh oder fühle das erwünschte Ergebmis!

"Am Anfang war das Wort" aus der Bibel stimmt nicht ganz, vielleicht ist es falsch übersetzt. Am Anfang steht immer der Gedanke, unsere Vorstellung.  Das könnte gut ein Thema in Deiner Meditation sein. Viel Erfolg!

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra F.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 28.07.2015
Veröffentlicht am: 05.08.2015

Hallo an alle,

vielen Dank, dass Ihr Euch die Mühe gemacht habt, meinen Beitrag zu beantworten. An der "Zoo-Geschichte" ist viel Wahres dran, sobald ein anderes Weibchen am Horizont auftaucht (oder andersherum ein Männchen), glaube ich schon, dass der- oder diejenige schnell in die Puschen (oder aus den Puschen ;-)) kommt, um Schlimmeres zu verhindern... aber eben nur temporär und eher aus einer Verlustangst heraus, nicht aber aufgrund einer gefühlten oder gesteigerten Libido... genau, es geht um "langjährig" - gar nicht zu wissen, wie sich Libido im Alltag anfühlt... oder nur sehr, sehr selten...

Das mit der "Abhängingkeit" aus Hans Beitrag habe ich nicht verstanden. Wie ist es gemeint?

Nun habe ich einen Termin für eine umfangreiche Messung vereinbart und werde danach ja hoffentlich schlauer sein...

Viele Grüße
A

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 31.07.2015

Werter Hans,

 

deine Allgemeinplätze- so richtig sie auch sein mögen- könnten glatt der Apothenumschau entspringen. {#emotions_dlg.tongue_out} Nur wird dies Alexandra genau nichts nutzen, denn sie schreibt nichts von "bisweilen", sondern von "langjährig"- der Unterschied ist dir geläufig?!

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Hans K.
Beiträge: 141
Angemeldet am: 25.08.2014
Veröffentlicht am: 30.07.2015

Auch optimal mit NEM versorgte und auch sonst gut ernährte Menschlein haben bisweilen keine Lust auf sexuelle Aktivitäten, bzw. auf sexuelle Aktivitäten im Bereich von "Abhängigkeiten". Dafür gibt es viele andere Gründe auch.

Möglicherweise sollte man den Schlüssel nicht nur unter der Laterne suchen?

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Plebejer
Beiträge: 239
Angemeldet am: 24.06.2014
Veröffentlicht am: 30.07.2015

"Darf ich?" hätte der Doc an dieser Stelle gefragt.

Da gibt es eine Zoo-Geschichte mit unseren nahen Verwandten, aus den 60er Jahren oder so. Ein männliches Prachtexemplar hatte der Zoo, und sie erhofften sich natürlich entsprechenden Nachwuchs, aber der Mann in der Affengruppe hatte einfach keine Lust. Heute wüßte man das vielleicht mit Hormonen nachzuhelfen, aber damals..

Dann kam jemand auf die Idee, ein anderes geschlechtsreifes Männchen nur in die Nähe zu bringen, und plötzlich klappte es alles so wie es gewünscht wurde. Er zeigte, dass er der Herrscher der Gruppe war und zeigte natürlich auch andere, gewünschte Aktivitäten. So erfüllte er seine Aufgaben.

Natürlich tut sich jetzt die Frage auf, ob es anders herum, also bei unlustigen Weibchen, auch geklappt hätte.

Nun will ich nicht raten, Deinem Partner  ein zweites weibliches Wesenan die Seite zu geben, das würde Dir sicherlich nicht gefallen; aber vielleicht hilft allein die Vorstellung, dass es so wäre. Stell Dir das einmal vor!!
Tu es mal! Deine mentale Vorstellung! Sollte er nicht besser zu Dir kommen und nicht....?

 

 

Gefällt Mir Button
2 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Forum User
Beiträge: 23
Angemeldet am: 24.07.2014
Veröffentlicht am: 28.07.2015

Hallo Alexandra,

wenn die Libido sich verabschiedet, dann ist das ja immer die Folge von irgendwas. Z.B. Lebensalter, Stress, Hormonungleichgewicht, Lebensunlust, Metallvergiftung ( Zahninlets, Implantate) zu viel Müll im Bindegewebe etc. 

Dann gibt es immer mal wieder Zeiten im Leben, in denen der Körper was anderes braucht, als der denkende Mensch  es will. Ein gutes Vitalstoffpräparat ist sicher zu empfehlen. Eine Messung noch mehr.

Zur natürlichen Hormontherapie gibt es ein informatives Video auf medivere.de. Zu allem anderen z.B. die News hier.

Grüße Gi

 

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Markus
Beiträge: 578
Angemeldet am: 25.07.2013
Veröffentlicht am: 28.07.2015

Direkt wäre ein Zusammenhang mit nicht optimalen Östrogen- und Testosteronwerten herstellbar, diese wiederum könntne indirekt aus einem Mangel an Mikronährstoffen oder am Lifestyle (mangelnder Schlaf, Übertrainiing...) herrühren. Eine schlechte Testosteronsensitivität, wie sie etwa durch das Essen schlechter Fettsäuren (O6-Überschüsse, Transfettsäuren) in der Ernährung vorkommen kann, d.h. eine mangelnde Sensitivtät der Hormon-Rezeptoren in den Zellmembranen, wäre eine weitere Idee.

Eine Messung des Hormonstatus bei einem FA oder einem Endokrinologen wäre sicherlich die erste Anlaufstelle.

Gefällt Mir Button
3 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Alexandra F.
Beiträge: 34
Angemeldet am: 28.07.2015
Veröffentlicht am: 28.07.2015

Liebes Forum, 

weiß jemand, ob langjährige sexuelle Unlust/mangelnde Libido bei Frauen auch Folge von mangelnder Nährstoffversorgung sein kann?

Gefällt Mir Button
1 Person gefällt dieser Beitrag

17 Beiträge     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen