Low carb - aber will nichts mehr an Gewicht verlieren

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Claudia T.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 27.12.2016
Veröffentlicht am : 23.01.2020
 

Komisch nur der halbe Beitrag gesendet, 

gut dann mach ich es kurz jetzt. 
Ich war mittlerweile beim Doc und habe dort sehr viel über mich gelernt. 
Ein toller Mann und Arzt. 
Mein Gewicht hat sich bei 50 kg eingependelt. 
Ich wollte mich nochmal ganz herzlich bei euch bedanken für eure nette Worte und Ratschläge. 
bleibt gesund und fit. 
liebe Grüße Claudi 

Veröffentlicht von : Claudia T.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 27.12.2016
Veröffentlicht am : 23.01.2020
 

Nach ewig langer Zeit habe ich mich wieder eingeloggt. 
Ich finde immer schön zu lesen wenn sich jemand abschließend zu etwas meldet. 
Mir geht es super grad( außer heute , mega PMS

Veröffentlicht von : Elisa S.
Beiträge: 7
Angemeldet am : 22.07.2018
Veröffentlicht am : 22.07.2018
 

Hi, dein Verlust tut mir sehr leid! Ich denke, dass man bei Sport doch auf ein paar hochwertige Kohlehydrate wie Vollkornprodukte ohne Weizen greifen kann. Ansonsten vielleicht Nussmus gemischt mit Kakaopulver und ein wenig natürlicher Süße wie Dattelsirup oder Xylith, dazu eventuell auch flüssiges Koosöl? Das könnte man ja in Kombination mit Low Carb Pfannkuchen aus Kokosmehl kompinieren.  

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2226
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 15.06.2018
 

Hallo Claudia,

vor lauter Alles-Richtig-Machen-Wollen eine Nahrungsmittelphobie zu entwickeln ist glaube ich das schlimmste, was du dir antun kannst. Wenn nur regelmäßig ein bisschen Sport treibst, kannst du wahrscheinlich schon ganz entspannt auf das Thema Nahrungmittelauswahl blicken, ohne wirklich große Einschränkungen vornehmen zu müssen.

Weißmehlprodukte reduzieren, möglichst kein zugesetzter Zucker (erst recht kein Fruchtzucker), stattdessen viele nur gering bis mäßig verarbeitete Lebensmittel und du machst schon mehr richtig, als die meisten deiner Mitmenschen.

Zur Frutose: die ist zu 50% Bestandteil von Haushaltszucker und wird in Form Sirup (Glukose-Fruktose-Sirup, Invertzucker, HFCS, ...) gerne industriell hergestellter Nahrung und Süßigkeiten zugesetzt.

Fruktose in ihrem natürlichen Kontext (ganze Frucht) ist i.d.R. unproblematisch, wegen der enthaltenen Ballaststoffe. Bei Fruchtsaft sieht das schon wieder anders aus. Also ja, ich esse Obst. Aber nur in Maßen und mit Fruchtfleisch.

Zum Thema Fruktose kann ich dir auch wärmstens die Videos Dr. Robert Lustig auf YouTube empfehlen.

Zum Thema Körperfettanteil: fr den Hausgebrauch am zuverlässigsten ist die sog. Caliper-Methode, bei der mit einer Fettfaltenmeßzange (wenige € bei A....n) an verschiedenen Stellen die Hautfaltenstärke gemessen wird. Über eine entsprechende Formel wird dann der Körperfettanteil berechnet; ist i.d.R. genauer, als gängige Körperfettwaagen und koste nur einen Bruchteil.

Wenn dein Eisen (Ferritin? => Speicherform) nicht steigen will, was macht denn dein Hämoglobin (Gebrauchsform)?

Was sicher nicht schaden kann, ist ein gutes Multivitamin Präparat.

LG, Thorsten

Veröffentlicht von : Claudia T.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 27.12.2016
Veröffentlicht am : 15.06.2018
 

Hallo Thorsten, 

vielen Dank für deine Antwort. 

Ich habe leider überhaupt keine Ahnung wie hoch mein Körperfettanteil ist, wie bekomme ich das raus? 

Ich entwickel gerade eine regelrechte Nahrungsmittelphobie. 

Einfach weil ich nicht mehr durchsehe, genauso ist es mit NEM , ich hab grad zwecks Blutentnahme alles abgesetzt. Ich hatte Juckreiz am ganzen Körper. Dachte zum Schluss ich vertrage irgendetwas nicht, Mittwoch müsste meine Auswertung kommen. Dann seh ich weiter was ich weiter zuführen muss. Nehm z. B. Seit 2 Jahren Eisen vom Doc. Mein Spiegel steigt fast garnicht , dümpelt bei 30 rum. 

Aber ist n anderes Thema. 

Das stresst alles sich nur noch mit dem Körper zu befassen. 

Zum Obst?( Fruchtzucker)  Isst du garkein Obst ? Oder war das jetzt nur auf mich bezogen? 

Also lieber alle KH aus Gemüse. 

Warst du selbst schonmal beim Dr. Strunz ? 

Ich werde das beherzigen was du / ihr sagst, muss zwar alles nachrechnen dann aber besser als so gefrustet weiter zu machen. 

Ein schönes Wochenende für dich 

LG Claudi 

Veröffentlicht von : Thorsten St.
Beiträge: 2226
Angemeldet am : 04.06.2014
Veröffentlicht am : 22.05.2018
 

Hallo Claudia,

wenn du etwas zunehmen möchtest, hast du dir auch gedanken darüber gemacht, WAS du zunehmen möchtest?

Hast du eine grobe Vorstellung davon, wie groß dein Körperfettanteil ist?https://www.strunz.com/de/news/interview-warum-der-muskel-eiweiss-braucht.html

Wenn du da nicht deutlich unter 15% KFA liegst, wirst du sicherlich nicht einfach bloß deine Fettmasse erhöhen wollen, sondern deine fettfreie Körpermasse, oder? dazu wäre es erst mal nötig, dass du nicht unterkalorisch unterwegs bist (mehr kalorien verbrauchst, als du mit der Nahrung zuführst). Ist ist bei LC gar nicht so einfach, da viele Menschen die dann benötigten Mengen Fett und Eiweiß gar nicht in sich hinein bekommen.

Bei ~50kg Körpergewicht liegt dein Grundbedarf(!) bei ca. 1200kcal. für einen halbwegs bewegten Lebensstil (ohne größeres Ausdauer- oder Krafttraining) kannst du noch mal ca 50% draufschlagen. Macht also ca 1800kcal. Davon können vergleichsweise problemlos 30% aus "guten" Carbs (Gemüse, Hülsenfrüchte, Reis, Kartoffeln) kommen; moglichst kein (Frucht)Zucker. Das wäre dann ca. 540kcal / 135g Carbs. Den Rest des Kalorienbedarfs weitestgehend aus Fetten, ca.1240kcal / 126g. On Top sollten noch mindestens 2g/kg Körpergewicht an Eiweiß kommen. Das kannst du in Bezug auf den Kaloriengehalt weitestgehend vernachlässigen; es soll deinem Körper primär als Baumaterial dienen (Muskeln, Knochen, weitere Gewebe außer Fettzellen).

Siehe auch:
https://www.strunz.com/de/news/der-muskel-als-sparkasse.html

https://www.strunz.com/de/news/interview-warum-der-muskel-eiweiss-braucht.html

Wichtig ist halt, dass der Körper das Eiweiß auch tatsächlich für (Muskel)Aufbau verwenden kann und nicht für die Glukoneogenese verheizen muss.

 

LG,
Thorsten

 

Veröffentlicht von : Claudia T.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 27.12.2016
Veröffentlicht am : 21.05.2018
 

vielen Dank Ramona. 

 

Das nenn ich ja mal ne Kalorienbombe. Ist für den „ Notfall“ abgespeichert. 

Schreibe gerade an einem Essenplan für die nächsten Wochen. Ich hasse es jeden Tag einkaufen zu gehen, ausser natürlich für alles Gemüse das frisch sein muss/soll. Habe gerade in anderen neuen Treads gelesen, mir stehen wirklich die Haare zu berge. Ihr kennt euch wirklich vetdammt gut aus. Über meinem Kopf kreisen nur Fragezeichen. ????

Veröffentlicht von : Ramona S.
Beiträge: 805
Angemeldet am : 07.06.2011
Veröffentlicht am : 20.05.2018
 

https://www.strunz.com/de/forum/highcarb-dessert-idee-bananentarte-mit-vanilleeis-und-chili/?p=1

Guten Appetit für 832 kcal / Stück.

Veröffentlicht von : Claudia T.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 27.12.2016
Veröffentlicht am : 20.05.2018
 

vielen Dank für eure liebe Worte. 

Und an dich lieber Robert auch mein tiefes Mirgefühl zu deinem schmerzlichen Verlust. 

Meine Mama wäre leider niemals „ transportfähig“ gewesen , der Weg wäre zu weit. Das ist tragisch für mich, ich hätte jede Kosten und Mühe auf mich genommen. 

Danke auch vor allem für die Ratschläge, ich werde es so machen. Mehr gesunde Fette . Zum Glück liebe ich Nüsse in allen Varianten, auch mit Bacon kann mich niemand ärgern. 

Also fange ich wieder an. Und morgen früh spring ich in die Laufschuhe, das fehlt mir so sehr. 

Der eine oder andere von euch war ja schon beim Doc persönlich. Wenn ich zur Ruhe gekommen bin mach ich das auch. Ist er denn „ nett“ wenn man da vor ihm sitzt? Sicher muss er doch langsam genervt sein immer und immer wieder das selbe zu erzählen.

Das war jetzt eher mit einem schmunzeln zu verstehen ☺️. 

Also dann startet ab morgen wieder „ healthy living“ . 

eine Frage hab ich noch, gestern beim stöbern hab ich nochmal gelesen, alle Mineralien müssen (!!) im Vollblut gemessen werden ?! Ich weiss das IMD in Berlin misst Selen und Zink bei mir nicht so.

Mit Eisen hab ich immer Probleme, nehme seit 2 Jahren die Eisenkapseln von Forever Young , also vom Doc. Mein Wert steigt nur minimal. Das macht mich wahnsinnig. Merke ich auch beim laufen. Aber damit kann man den HA nerven noch und nöcher, die interessiert das nicht. Ich muss wirklich mal zum Dr. Strunz. Hoffe das er noch lange weitermacht. 

Einen schönen Abend für euch und vielen Dank . 

LG Claudi 

 

Veröffentlicht von : Flieder
Beiträge: 113
Angemeldet am : 15.01.2017
Veröffentlicht am : 20.05.2018
 

Liebe Claudia

Auch ich schließe mich den Beileidsbekundungen an. Tut mir echt leid für Dich. Ich wünsche Dir viel Kraft.

Was Dein Problem betrifft, hatte ich das gleiche Problem. Als ich zum Doc kam, wog ich ca. 53 kg, der Doc empfahl mir NoCarb, was ich allerdings nicht gemacht habe (aus Angst zu viel abzunehmen). Ich habe mich streng LC ernährt und habe schnell 3 kg abgenommen, so dass ich nur noch ein Strich in der Landschaft war und fühlte mich eher schwach; trotzdem hatte ich eine gewisse Wachheit und Energie. Ich habe damals den Fehler gemacht, nicht fettreich genug zu essen. Ich habe deutlich mehr gute Öle zu mir genommen und Sahne. Außerdem löffelweise Mandelmus und Nüsse (bin ein Nussjunkie). Das Gewicht hat sich irgendwann wieder eingependelt. Jetzt bin ich bei 52 kg. Hab´keine Sorge wegen des Gewichts, solange Du Dich super gut fühlst. Ich persönlich halte es für falsch, wieder übertrieben KH zu Dir zu nehmen und ungesund zu essen, weil Du damit dem Körper keine Möglichkeit gibst, sich einzupendeln. Der Stoffwechsel muss sich ja umstellen. Das braucht seine Zeit. Also mein Rat: Bleib beim LC und erhöhe deutlich die Fette....und lauf weiter.

 

Veröffentlicht von : Robert K.
Beiträge: 2585
Angemeldet am : 14.01.2017
Veröffentlicht am : 20.05.2018
 

Hallo Claudia,

mein Tipps sehen sehr ähnlich aus und ich kann aus 1,5 Jahren Erfahrung sagen, dass ich mein gewicht mit LC sehr gut halten kann. Ich liege nun seit ca. 12 Monaten bei 70 KG. Für Dich speziell emfpehle ich, ein paar mehr gesunde Kohlenhydrate einzubauen, also Süsskartoffel oder normale Kartoffel. Ein bißchen mehr Obst. Sowas.

Ich praktiziere LCHF mit ca. 90g Kohlenhydrate am Tag, achte aber insgesamt nur drauf, irgendwo zwischen 50-150g zu liegen. Es darf einmal im Monat auch mal ein Tag mit 200g dabei sein. Das macht ja nix aus. Wichtig ist generell bei 50-150g zu liegen. Mark Sisson bezeichnet das als den eigenen "Sweet Spot", den man suchen kann. Und das gilt dann insbesondere für Dich, wo Du nicht mehr abnehmen darfst.

Und ruhig ein bißchen mehr Fett essen. Mach eine Portion Bacon am Morgen mehr...oder 2 Eier zusätzlich :-) ...und ggf. mal eine Löffel Kokosöl ...Nüsse auch , aber nicht zuviel. Die verdauen schlecht bei den meisten Menschen.

VG,

Robert

PS: Von mir auch noch mein Beileid...auch ich habe meine Mutter über 10 Jahre (Rheuma) "verabschiedet" und musste damals mit ansehen, wie sie von Besuch zu Besuch kranker wurde :-/ ...leider hatte ich damals noch keine Ahnung von Biochemie...und kannte den Doc nicht. Sonst hätte ich sie zu ihm gefahren. Hätte sie auch gemacht...tja nur kannte ich den guten Doc vor 10 Jahren nicht, wo er ganz sicher bei Rheuma helfen wenn nicht sogar hätte heilen können.

Veröffentlicht von : Monika W.
Beiträge: 49
Angemeldet am : 08.12.2014
Veröffentlicht am : 19.05.2018
 

Hallo Claudi, mein herzliches Beileid zu deinem Verlust. Es scheint, dass dein Fliegengewicht in der Familie liegt. Komm jetzt langsam wieder zur Ruhe und verkrafte das Geschehene, vielleicht auch mit Hilfe. Wenn du gesund zunehmen möchtest, kannst du den Anteil an Nüssen und anderen fetthaltigen Nahrungsmitteln erhöhen; das geht mit viel Olivenöl am Salat, Macadamia- und Walnüssen, vollfettem Joghurt mit Obst, vollfettem Käse mit Oliven und Trauben, Lachs mit Sahnesoßen, purem Kakao mit Sahne und so weiter. Das wäre auch low/nocarb-konform. Am schnellsten ginge es mit Kohlenhydraten und Fett (also z.B. Kartoffelsalat mit Majo, Tiramisu, Sahneeis, Schokolade, Braten mit Klößen, Currywurst mit Pommes, dazu Eiweißshakes mit vollfetter Milch etc., dazu weniger auszehrendem Sport. Vielleicht nimmst du so erst einmal 3-4 Kilo wieder zu und ernährst dich dann wieder weiter lowcarb. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft. Monika

Veröffentlicht von : Claudia T.
Beiträge: 9
Angemeldet am : 27.12.2016
Veröffentlicht am : 19.05.2018
 

guten Abend ,

ich brauche Hilfe. ( leider wird das nicht kurz. Sorry ) 

Ich habe mich bis vor 4 Wochen streng low carb ernährt. Manchmal auch no carb. Bin 3 mal die Woche gelaufen. 5-10 km je Laufeinheit. 

Eigentlich ging es mir wirklich nie so gut wie in dieser zeit. 

Ich war nie übergewichtig, immer um die 50- 54 kg. ( w. 41 Jahre, 168 cm)

Mein gewicht pegelte sich dann bei 48 kg ein, viel zu wenig.

Am Sonntag ist nach langjähriger Krebserkrankung meine geliebte Mama „ eingeschlafen“. Eine Alptraumzeit gerade. 

nachdem ich alle Bücher von Dr. Strunz gelesen habe, kommt für mich eigentlich nichts mehr in Frage was Kohlenhydrate enthält. 

Das Problem ist der Gewichtsverlust der mir solche Angst gemacht hat, das ich gerade alles in mich hineinstopfe das mich zunehmen lässt. Bei 50 bleibe ich. Nichts kommt mehr rauf. 

Meine Mama wog zuletzt nur noch 44 kg. Das war so schnerzhaft anzusehen. Eine schlimme Zeit. 

Nun meine Frage: „ wie bitte soll jemand der so ausgezehrt ist , noch lowcarb am besten nocarb leben ? 

Wer das macht um Gewicht zu reduzieren ist ja super, aber was macht derjenige der garnichts mehr verlieren DARF??? 

Oder wie ich nicht weniger wiegen will. Ich geh nicht mehr laufen , ernähre mich „ unmöglich“ grad, jeder meiner Prinzipien entgegen. Bin voll traurig. Für mich passt nichts mehr zusammen grad. 

Geht das noch jemandem hier so? Ich möchte mich wieder weiter gesund ernähren . 

Hat schonmal jemandem Dr. Strunz eine Mail geschrieben und auch eine Antwort bekommen?

Wenn ja wohin schreibe ich ? 

Danke fürs lesen, eure Geduld und vielleicht ein paar hilfreiche Antworten . 

Danke und liebe Grüsse Claudi 

13 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen