Low Carb Brot backen

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen
Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 13.03.2018
 

Tatsächlich habe ich zu schnell geantwortet. Es gibt echt wenig Low Carb Brote, also Daumen hoch!

Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 13.03.2018
 

Tatsächlich habe ich zu schnell geantwortet. Es gibt echt wenig Low Carb Brote, also Daumen hoch!

Veröffentlicht von : mike79
Beiträge: 17
Angemeldet am : 05.12.2017
Veröffentlicht am : 06.03.2018
 

@ Peter:

Ich wüsste nicht wo? :-)

Veröffentlicht von : Peter P.
Beiträge: 23
Angemeldet am : 06.03.2018
Veröffentlicht am : 06.03.2018
 

Einfacher ist so ein Brot einfach zu kaufen :)

Veröffentlicht von : Mike W.
Beiträge: 5
Angemeldet am : 08.12.2017
Veröffentlicht am : 18.02.2018
 

Ergänzung: Der Leinsamen muss geschrotet sein, damit dieser mit dem Rest zum Teig wird. Ganzer Leinsamen hätte die Eigenschaft nicht.

Veröffentlicht von : Mike W.
Beiträge: 5
Angemeldet am : 08.12.2017
Veröffentlicht am : 18.02.2018
 

Hallo zusammen,

da ich gerne mit meiner Familie zusammen frühstücke und ich kein Weizenbrot essen möchte, backe ich mir selber Brot.

Das Rezept habe ich im Netz gefunden und stark vereinfacht. Evtl. geht es noch einfacher, aber in der aktuellen Rezeptur schmeckt es mir und ist schnell gemacht.

Wenn ich backe, dann kleckere ich nicht in Miniportionen sondern backe für längere Zeit auf Vorrat. Das, was nicht innerhalb von 3-4 Tagen gegessen wird, landet in Portionen geschnitten im Tiefkühlfach.

Da es ohne Konservierungsstoffe ist, hält es bei Zimmertemperatur nicht lange, weswegen ich die erste 3-4 Tagesration im Kühlschrank aufbewahre.

Das Rezept:

3*500gr. Magerquark (ca. 2,5€ im Discounter)

1kg Leinsamen (ca. 2,60€ im niederländischen Action Markt, wir wohnen in Grenznähe)

ca. 20 Eier der größe M (ca. 3-5€, je nach Haltung)

ca. 30gr. Backpulver (obs wirkt, weiß ich nicht) (0,2€)

8 EL Sojamehl (400gr. für ca. 3-4€ im Biomarkt)

2 TL Salz

 

Das ganze wird in beliebiger Reihenfolge mit dem Mixer durchgemixt und der Brei in Brotbackschalen gefüllt. Nach ca. 90 Minuten bei 150°C Umluft im Backofen ist das Brot fertig. Nachdem das Brot kalt ist, schneide ich es in 1cm Scheiben, von denen ich 4Stück/ Portionen einfriere.

Mir schmeckts, obwohl es mit etwas über 10€ für fast 3kg nicht gerade billig ist.

 

6 Beiträge
   
Ältester
pro Seite
 
  Sie haben  Lesezeichen