Low Carb und Kalorien

  Sie haben  Lesezeichen
Thema Low Carb und Kalorien

1 bis 20 von 39     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 03.02.2010

Hallo Karel, ich gehe seit 8 Jahren auch 1x im Jahr zum Spezialisten. Und seit 6 - 7 Jahren war mit meiner Lunge - bis auf die Vernarbungen die nicht mehr rückgängig zu machen sind - alles ok. Mein Arzt ließ mich aber 8 Jahre lang Cortison schlucken. Und zwar nur weil mein ACE Wert erhöht war (normal bis ca. 50, bei mir zwischen 60 und 90). Aber ich habe da auch verschiedene Meinungen.... Durch Laufen und wenig KH fühle ich mich wieder fit - jedenfalls körperlich ;-) Frag deinen Allgemeinarzt lieber nicht nach dem ACE Wert. Meine Erfahrung - die meisten Ärzte haben keine Ahnung davon. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 02.02.2010

Hi Friedemann, bei mir war die Lunge betroffen. ACE-Wert sagt mir erstmal nichts. Es ist auch schon sehr lang her. Ich weiß nicht, ob mein Lungenarzt mir damals etwas über den ACE-Wert erzählte, aber ich meine dass nicht. Ich war 2 Jahre in regelmäßigen Abständen zur Testung auf Lungenvolumen, Röntgen, Belastungstest usw. Lungenspieglgung wurde auch gemacht. Nehme an, es wurde sicher auch Blut abgenommen, aber ich ich weiß es gar nicht mehr so genau. Irgendwann, sagte der Arzt, dass jetzt gar nichts mehr nachweißbar wäre und zwar schon so lange, dass ich nicht wiederzukommen bräuchte. Hoffe es stimmt. Heute wäre ich kritischer und würde mehr Details wissen wollen.... Letztes Jahr ließ ich bei einem anderen Arzt noch mal das Lungenvolumen testen, da war aber zum Glück alles ok. Aber ich denke, ich werde bei eine Rountine-Untersuchung den Allgemeinarzt jetzt mal nach dem ACE -Wert fragen. Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 01.02.2010

Hallo Karel, wie sind denn deine ACE Blutwerte gewesen während deiner Sarkoidose - und wie sind sie jetzt? Meine sind nämlich immer noch erhöht, schwanken immer so zwischen 60 und 90. Ich weiß nicht wie wichtig oder gefährlich das ist. Aber ich denke das Cortison ist auf Dauer nicht das Wahre, denn die ACE werte waren dadurch auch nicht viel besser. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 29.01.2010

Hallo Lisa, ich war schon immer so schlank und Angst zuzunehmen hab ich nicht. Im Gegenteil, ich hätt ja gerne 3 Kilos mehr aber eben nicht ungesundes Fett. Und wenn ich so sehe, was andere innerhalb einer Mahlzeit so verdrücken können, dann staune ich nur. Z. B. mein Freund, der verdrückt am Wochenende allein zum Frühstück: mehrere Tassen grünen Tee, ein Glas frisch gepressten Granatapfelsaft, 1 weiches Ei, 2 Brötchen mit Schinken - Butter - Käse, dazu ein Stück Salatgurke, eine Tomate, etwas Blattsalat, eine Avocado, einen Joghurt und als Nachspeise eine Scheibe Ananas oder ne Orange. Damit ist er satt bis zum Abendessen. Klar, kann ich mir vorstellen. Wenn ich die Menge reinbekäme, wär ichs auch. Mein Wochenendfrühstück: 2 Tasse Tee, den Saft, ein Schinkenbrötchen mit Salat, evtl. ne Tomate und das Ei. Dann bin ich pappsatt und krieg beim besten Willen nichts mehr rein, finito, fertig, voll!! Mittags hab ich dann hunger. Dann brauch ich was Gehaltvolles, wie z. B. nen Teller Chop sui oder was Fischiges. Ich bin es gewohnt mittags meine Hauptmahlzeit zu nehmen. Am Morgen kann ich eigentlich nichts essen. Unter der Woche gibts erst mal um 7 eine Tasse Tee und gegen 9 Uhr dann ein Stück Obst mit Haferflocken, Körnern und Nüssen. Mittags gibts dann was bei Muttern und am Abend eine Schüssel Salat mit Ei, Fisch, Pilzen oder auch mal ein halbes Hendl. Zwischenmahlzeiten? Eigentlich keine. Am Wochenende mal Kaffee und Kuchen oder am liebsten Tiramisu. Mein Eiweißspiegel war bei der 1. Messung unter aller Kanone, bei der 2. hab ich alles im grünen Bereich gehabt - also im Blut - dank meiner persönlichen Wunderwaffe MAP. Nur das Gesamteiweiß war immer noch genauso tief. Ich denke, dass hier der Knackpunkt liegt, Eisen - Zink - Eiweiß. Werde mir für März nochmal einen Bluttuningtermin geben lassen. Mal sehen, wies diesmal aussieht. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 29.01.2010

Liebe Marion, kann es sein, dass Dich irgendwas in Deinem Unterbewusstsein hindert eine "normale" Kalorienmenge zu essen? Du weißt und fühlst ja anscheinend selbst, dass es nicht gesund ist so wenig zu essen. Je weniger du isst desdo weniger gesunde Stoffe bekommt Dein Körper. Versuch doch in Dein Innerstes tief hineinzuhören, weshalb Du Angst(?) hast zuzunehmen. Hast Du beruflichen Druck, privaten Kummer, oder bist Du in der Vergangenheit verletzt worden? Finde den Grund und versuche Ihn mental zu überwinden. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.01.2010

Ps. KH aber nur zum Halten des Gewichts. Zuviel an Energie wird immer Fett. LG

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Michaela W.
Beiträge: 1653
Angemeldet am: 19.11.2008
Veröffentlicht am: 28.01.2010

Hallo Marion, warum sollen 1200 kcal gefährlich sein? Wenn Deine Blutwerte in Ordnung sind bist Du kerngesund! Sorg Dich nicht zu viel um Dein Gewicht, die Sorge ist schädlicher als das Untergewicht. Also mir ist noch eingefallen, dass bei mir der pure Eiweißshake immer sehr appetitanregend wirkt. Ich glaube Du brauchst nicht so viel Fett zu essen, weil Du ja kein Fett aufbauen willst. Das sättigt doch in Deinem Fall zu sehr. Die gesunden Fette, wie von Karel schon beschrieben mit Vit. E sind völlig ausreichend. Iss lieber mehr Eiweiß! Und lasse Deinen Eiweißspiegel öfter kontrollieren. Er sollte so hoch wie möglich sein. Und vielleicht doch mehr Obst? Ich denke Karel hat recht. Paar KH mehr, nicht zu viel aber ein wenig. Wenn Du es veträgst ... also ich würd's versuchen. Hab auch nicht zu viel Angst vor Krafttraining. Wenn Du merkst, dass es Dir nicht guttut, kannst Du ja wieder aufhören. Aber es kann den ganzen Hormonhaushalt in Schwung bringen, und Dein Körper stellt von allein um auf "anabol". Was heißt es letztendlich, wenn man sagt "Eiweiß ansetzen"? Der Muskel ist ja der größte Eiweißspeicher des Körpers. LG, Michaela

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 28.01.2010

Hi Marion ich habe glaube ich, schon geschrieben, dass eine maßvolle Anhebung der Kohlenhydrat Zufuhr von wenigen Gramm (nicht zur Energiegewinnung) vielleicht Deinen Appetit anregen könnte... ohne dass Du das LC-Konzept verläßt. Nochmals Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hi Marion Sahne und Butter (siehe Beitrag Erich) sind in großer Menge vom Fett her laut Dr. Strunz nicht zu empfehlen. Halte Dich lieber an gesunde Fette aus Olivenöl, Rapsöl oder Nüssen. Vergiss bei hohem Wallnuss-Verzehr nicht Vitamin E zu ergänzen, damit das Fett stabil im Körper bleibt. Dr. Strunz empfielt bis 400mg Vitamin E - jedoch nicht mehr. Ich rate zu gemischten Tocopherolen (Abkömmlinge des Vitamin E). Vitamin C hält Vitamin E stabil. Das solltest Du dann auch ergänzen - täglich 1 Gramm ist Pflicht. viel Erfolg Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 27.01.2010

Hallo allerseits, erst mal Danke für Euer zahlreiches Feedback. Also Nüsse gehören für mich jeden Tag dazu. 100 Gramm schaff ich aber nicht. So ne Hand voll, sind vielleicht 30 Gramm, (zum Obstfrühstück), aber das reicht auch schon locker bis zum Mittagessen. Nachmittags Nüsse knabbern und ich krieg kein Abendessen mehr rein. Habs mehrmals versucht. Avocados krieg ich nicht runter. Schmeckt mir nicht. Butter, Sahne, alles an Milchprodukten was von der Kuh kommt ess ich auch nicht. Hab Ekel davor - würg! Genaugenommen leb ich ja von je her die "Kalorische Restriktion". Von den ausgerechneten 1900 Kalorien, die ich so ca. bräuchte, krieg ich tägl. höchstens 1200 zusammen. Ist das nicht gefährlich wenig, selbst wenn man sich überwiegend von viel Salat/Gemüse, Nüssen, Eiern, Fisch, Geflügel und Obst ernährt? Kalorische Restriktion - aber wieviel ist wenig genug? Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hi Marion, vielleicht passt mein Speiseplan wirklich nicht zu Deinem Leben. Aber wenn Du Mahlzeiten ausläßt, muss Du es schließlich irgenwie reinholen. Ich kaufe mir oft auch geschälte Paranüsse, Wallnüsse etc im Beutel beim Discounter... futter doch mal Abends beim Fernsehn (oder sonstwas) einen halben Beutel davon so nebenbei (100g)... das bringt schnell 700 kcal... Ich könnte damit zunnehmen - trotz meiner Kohlenhydrate unter 100g. Avokado sind auch Kalorienreich... Naja, war noch mal ein Versuch, hät mich gern nützlich gemacht... Hoffe, Du findest bald eine Lösung. Viel Glück dafür! Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Lisa B.
Beiträge: 546
Angemeldet am: 02.08.2008
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Liebe Marion, versuchs mal mit Nüssen. Die enthalten Eiweiß, super gesunde Fette und viele Vitamine und Mineralien und dabei kaum KH. Dabei schmeckt jede Sorte anders. Einfach mal zwischendurch oder zu den Mahlzeiten knappern. lg Lisa

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hallo Marion, Dr. Kuklinski würde sicher zu Fett raten, Sahne, Butter etc.. Mußt nochmal genau nachlesen, ich hab es nicht mehr so genau in Erinnerung. Gruß Erich

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Marion Z.
Beiträge: 1104
Angemeldet am: 24.09.2008
Veröffentlicht am: 26.01.2010

Hallo Cathrin, ich habe einen BMI von ca. 18. Bin 43 Jahre, 1,60 m groß und wiege 47,... kg. Sollte ich am Wochenende mal später aufstehen und das Frühstück auch gleichzeitig das Mittagessen sein (also 1 Mahlzeit am Tag weniger), dann hab ich auch gleich 1 Kilo weniger auf der Waage. Bei meinem geringen Gewicht hab ich also wenig Spielraum. Ich find mich jetzt nicht zu dürr aber mit etwas "Zehrmasse" würde ich mich schon wohler fühlen. Mein Wasseranteil liegt im Normalbereich, das Eiweiß stagniert hartnäckig bei 34,6 und der Fettanteil schwankt zwischen 20 und 22. Also ich hätte gerne ein konstantes Gewicht von 50 Kilo, einen Fettanteil von höchstens 18 und dafür etwas mehr Eiweiß. Eiweiß bleibt anscheinend nicht an mir hängen (könnte am schlechten Zinkwert liegen, bin noch am Kämpfen). Ess ich weniger bzw. kalorienärmer, um Fett zu verlieren, verlier ich auch an Kilos, was ich ja eigentlich nicht will, im Gegenteil. Es geht also darum das RICHTIGE in der richtigen Menge zu essen. Wenn ich mir aber so Karels Speiseplan ansehe - übrigens lauter tolle Sachen - hab ich keine Chance, mir tätlich diese Menge reinzufuttern. Noch hab ich keine Lösung gefunden. Irgendwie dreh ich mich da noch immer im Kreis. Grüße M.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 22.01.2010

@ Erich, das halte ich bei geringen Mengen von Kohlenhydraten für nicht so bedeutsam. Aber du verfechtest ja ohnehin einen höheren Kohlenhydrat-Verzehr.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Cathrin F.
Beiträge: 7
Angemeldet am: 26.11.2009
Veröffentlicht am: 22.01.2010

Hallo Marion, mich würde mal interessieren, warum Du zunehmen möchtest... Würde mich über eine Rückmeldung freuen... Grüße Cathrin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: k.A. .
Beiträge: 706
Angemeldet am: 24.09.2002
Veröffentlicht am: 21.01.2010

KH zum Abend soll genau verkehrt sein, denn das soll angeblich die Ausschüttung von Wachstumshormonen verhindern.

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 21.01.2010

Danke Friedeman, mein Lungenarzt meinte damals, nach 2 Jahren, ich brauche jetzt gar nicht wieder zukommen. Das ist nun schon Jahre her. Ich will allerdings dennoch einmal nach kontrollieren lassen. Auch Dir weiter alles Gute dafür!! Grüße Karel @ Erich, da ist schlicht falsch. es wurde alles gesagt - mehrfach. hier gehört es auch nicht hin

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: K M.
Beiträge: 1346
Angemeldet am: 27.07.2008
Veröffentlicht am: 21.01.2010

Hi Manfred, ganz so viel Planung hatte ich nicht absichtlich dabei. Ich glaub auch nicht, dass kh-arme Zwischenmahlzeiten schaden können. Im Gegenteil, da kommt erst gar kein Heißhunger auf. Und es gibt ja eben keine nennenswerte Insulinausschüttung. Mein Prinzip ist, so dass ich die meisten KH eher zum späten Abend hin verschiebe, weil ich denke, dass ich eine evtl. auftretende Insulinspitze dann verschlafen würde... Außerdem kann ich so tagsüber nicht in den folgenden Teufelskreis kommen KH->schneller Blutzuckeranstieg->starke Insulinausschüttung->schneller Blutzuckerabfall->Fressattacke->KH Aber bei deutlich unter 90g KH bekomm ich die eh nicht. Aktuell lasse ich auch Obst weg, sondern esse mehr frisches Gemüse. Ich bin eh nicht so ein Obst-Fan und vertrage vieles auch nicht. Obst enthält oft mehr KH als man denkt. Dadurch dass ich morgens kaum Kohlenhydrate esse bis zum Mittagessen, gibt's auch eine lange Phase in der ich Fettverbrennung "trainiere" Falls Du mit Low Carb abnehmen willst, müßtest Du in meiner Tagesauflistung dennoch Kalorien einsparen, wenn Du dich nicht viel bewegst. Würde in dem Fall z.B. das Olivenöl in der Liste streichen (spart 300-400kcal) oder nur einen Teelöffel voll für den Geschmack rein tun. Du bekommst aus dem Fisch-Öl und dem Lachs m.E genug Fett. Nüsse würde ich auch zu Gunsten von Gemüse etwas reduzieren... nur für die zeit des Abnehmens (denn die sind eigentlich besonders gesund). Mit der Auflistung halte ich Gewicht mühlos oder nehme sehr gering ab, was dann bei der nächsten Party wieder drauf ist ;-) Hoffe, ich konnte etwas beantworten. Schöne Grüße Karel

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag
Veröffentlicht von: Friedemann H.
Beiträge: 292
Angemeldet am: 26.10.2009
Veröffentlicht am: 20.01.2010

Hallo Manfred und Karel, ich hatte zuerst das Buch von Dr.Coy gelesen. Das fand ich dann alles einleuchtend und habe meine Ernährung darauf langsam umgestellt. Die anderen 2 Bücher habe ich erst letzte Woche gelesen - die haben mich noch bestärkt. Wenn ich nur eins empfehlen dürfte würde ich Nicolai Worm: Syndrom X empfehlen. Aber man muss ja nicht alle kaufen - es gibt doch Bibliotheken.... Um Sarkoidose loszuwerden habe ich als 1.Versuch viel Sport gemacht. Das ging erstmal schief - nach dem Ausschleichen von Cortison ging es mir wieder schlecht. Dann habe ich meine Ernährung umgestellt auf wenig KH - kombiniert mit regelmäßigem Laufen und Radfahren. Dann wieder Cortison ausgeschlichen. Ich will nicht zu früh jubeln - aber wie es aussieht habe ich es gepackt. Gruß Friedemann

Gefällt Mir Button
0 Personen gefällt dieser Beitrag

1 bis 20 von 39     Sortieren:  Neuester Ältester

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  Sie haben  Lesezeichen